ZypAdhera® Olanzapinpamoat

Die folgenden Informationen werden als Antwort auf Ihre Anfrage zur Verfügung gestellt und können Informationen über Dosierung, Formulierungen und Bevölkerungsgruppen enthalten, die sich von der Zulassung unterscheiden.

ZypAdhera® (Olanzapinpamoat): Verstopfung und andere Probleme mit der Kanüle vermeiden

Setzen Sie vor der Injektion immer eine neue Sicherheitskanüle auf die Spritze auf. Nachfolgend finden Sie weitere Informationen zum Vorgehen bei Problemen mit einer Kanüle.

AT_DE_cFAQ_OLZLA307_Y9_NEEDLE_CLOGS
cFAQ
cFAQ
AT_DE_cFAQ_OLZLA307_Y9_NEEDLE_CLOGS
de

Ausführliche Informationen

Der Karton enthält die folgenden Kanülen zur Rekonstitution und Verabreichung:

  • eine 3 ml Spritze mit bereits aufgesetzter 19-Gauge × 38 mm Sicherheitskanüle,
  • eine 19-Gauge × 38 mm Sicherheitskanüle und
  • zwei 19-Gauge × 50 mm Sicherheitskanülen.1

Die Kanülen werden aus Sicherheits- und praktischen Gründen zur Verfügung gestellt.2

Verstopfte Kanüle während der Verabreichung von Olanzapinpamoat

Ersetzen Sie die Kanüle immer unmittelbar vor der Verabreichung der Dosis mit einer neuen Kanüle.2

Wenn während der Injektion ein Widerstand spürbar ist, versuchen Sie, die Injektion vollständig zu verabreichen, indem Sie die Position der Kanüle etwas verändern.2

Wenn die Kanüle verstopft ist und die Injektion nicht vollständig verabreicht werden kann, befolgen Sie bitte folgende Schritte.

  • Versuchen Sie zuerst, den Kolben zurückzuziehen, um die Kanüle zu leeren, und versuchen Sie dann, die Injektion vollständig zu verabreichen.2
  • Wenn die Kanüle immer noch verstopft ist, ziehen Sie sie ganz heraus. Ersetzen Sie die Kanüle durch eine neue Kanüle und versuchen Sie, den Rest der Dosis zu verabreichen.2
  • Wenn die Injektion immer noch nicht abgeschlossen werden kann, gilt sie trotzdem als vollständige Dosis. Versuchen Sie nicht, eine neue Durchstechflasche zuzubereiten und die Differenz zu berechnen.2

Wichtige Informationen zu verbogenen oder beschädigten Kanülen

Verbogene oder beschädigte Kanülen können das Gewebe verletzen oder beschädigen oder zu versehentlichen Nadelstichen führen.2

Wenn die Kanüle verbogen oder beschädigt ist, versuchen Sie nicht, sie geradezubiegen oder das Needle-Pro-Gerät einzusetzen. Das Needle-Pro-Gerät kann eine verbogene Kanüle möglicherweise nicht richtig fassen und/oder die Kanüle könnte den Kanülenschutz durchstechen, was zu einem Nadelstich mit einer kontaminierten Kanüle führen kann.2

Bei falscher Handhabung des Kanülenschutzes können sich Kanülen, insbesondere kurze Kanülen oder Kanülen mit kleiner Stärke, verbiegen, wodurch sie aus der Kanülenschutzhülle herausragen, was zu einem Nadelstich mit einer kontaminierten Kanüle führen kann.2

Vermeidung der Entstehung von Bruchstücken am Stopfen während der Rekonstitution

Der Hauptverursacher von Partikeln bei der Verabreichung des Inhalts von Durchstechflaschen ist der Gummiverschluss.3 Daher können Partikel, die nach der Rekonstitution beobachtet werden, vom Durchstechen des Stopfens mit der Kanüle stammen. Viele Elemente können die Entstehung von Bruchstücken am Stopfen während der Rekonstitution beeinflussen (siehe Tabelle 1).4

Mögliche Ursachen für die Entstehung von Bruchstücken am Stopfen während der Rekonstitution von Olanzapin lang wirkende Injektion 4

Mögliche Ursache

Erläuterung

Kanülentyp

Bei stumpfen Kanülenspitzen entstehen viel häufiger Bruchstücke als bei scharfen Spitzen.

Kanülenstärke

Bei Kanülen, die größer als 21-Gauge sind, entstehen häufig Bruchstücke.

Durchstoßkraft

Wenn die Kanüle eine geringere Durchstoßkraft hat, ist es weniger wahrscheinlich, dass sich Bruchstücke bilden.

Einstichwinkel

Das Einführen der Kanüle in einem Winkel von 45° zur Ebene des Stopfens verringert die Wahrscheinlichkeit von Bruchstücken.

Falsche Verwendung

Die Verwendung einer Kanüle bei einem Stopfen, der nicht für den Einstich mit einer Kanüle konzipiert ist, führt zu Bruchstücken.

So vermeiden Sie die Entstehung von Bruchstücken am Stopfen während der Rekonstitution von Olanzapinpamoat:

  • Führen Sie die Kanüle in einem Winkel von 45° zur Ebene des Stopfens statt vertikal in einem Winkel von 90° ein.
  • Wenden Sie beim Durchstechen der Membran gleichmäßige Kraft an, vermeiden Sie jedoch ein schnelles, kräftiges Durchstechen oder eine Drehbewegung.
  • Untersuchen Sie die Kanüle vor Gebrauch sorgfältig auf Beschädigungen an der Spitze, einschließlich Abstumpfung.2

Referenzen

1ZypAdhera [summary of product characteristics]. Eli Lilly Nederland B.V., The Netherlands.

2Data on file, Eli Lilly and Company and/or one of its subsidiaries.

3Dempsey G, Webber GS. Hazards of particle injection. Pharm J. 1983;231:63-64.

4Causes of coring and fragmentation in the field. West Pharma. Published June 23, 2014. Accessed January 29, 2018. https://www.westpharma.com/blog/2014/June/Causes-of-Coring-and-Fragmentation-in-the-Field

Datum der letzten Prüfung: 2020 M12 23


Fragen Sie Lilly

Rufen Sie uns an

Medizinische Information
montags bis freitags von 09.00 Uhr bis 15.00 Uhr

06172-273-2222

Feedback
(08 00) 5 45 59 77
Ihre Meinung ist uns wichtig. Wir freuen uns auf Ihre Wünsche, Anregungen oder auch Kritik.

Weitere Kontaktmöglichkeiten

Live Chat

Live Chat ist nicht verfügbar.

montags bis freitags von 8.30 Uhr bis 16.30 Uhr

Kontaktformular