Verzenios® Abemaciclib

Die folgenden Informationen werden als Antwort auf Ihre Anfrage zur Verfügung gestellt und können Informationen über Dosierung, Formulierungen und Bevölkerungsgruppen enthalten, die sich von der Zulassung unterscheiden.

Wie wird Pneumonitis behandelt bei Verzenios® (Abemaciclib) Patienten mit Brustkrebs im Frühstadium?

Anhaltende oder wiederkehrende Toxizität Grad 2 wurde mit einer Dosisunterbrechung behandelt, bis die Toxizität auf den Ausgangswert oder Grad 1 abgeklungen war, während Grad 3 oder 4 ein Absetzen erforderten. Grad 1 oder 2 erforderte keine Dosisanpassung

AT_DE_cFAQ_ABE065_ILD_PNEUMONITIS_EBC
AT_DE_cFAQ_ABE065_ILD_PNEUMONITIS_EBC
de

Überwachung der interstitiellen Lungenerkrankung (ILD)/Pneumonitis und Dosisanpassung

Dosisanpassung und -management sind in Behandlungsempfehlungen für ILD/Pneumonitis zusammengefasst.

Bei Patienten, die Abemaciclib erhielten, wurde interstitielle Lungenerkrankung (ILD)/Pneumonitis gemeldet. Überwachen Sie die Patienten auf Lungensymptome, die auf eine ILD/Pneumonitis hinweisen, und behandeln Sie diese medizinisch angemessen.1

Zu den Symptomen können Hypoxie, Husten, Atemnot oder interstitielle Infiltrate bei radiologischen Untersuchungen gehören. Infektiöse, neoplastische und andere Ursachen für solche Symptome sollten durch geeignete Untersuchungen ausgeschlossen werden.

Abhängig vom Grad der ILD/Pneumonitis kann eine Dosisanpassung von Abemaciclib erforderlich sein. Ein endgültiges Absetzen von Abemaciclib ist bei Patienten mit ILD/Pneumonitis Grad 3 oder 4 erforderlich.1

Behandlungsempfehlungen für ILD/Pneumonitis1