Olumiant® Baricitinib

Die folgenden Informationen werden als Antwort auf Ihre Anfrage zur Verfügung gestellt und können Informationen über Dosierung, Formulierungen und Bevölkerungsgruppen enthalten, die sich von der Zulassung unterscheiden.

Wie verändert sich unter Olumiant® (Baricitinib) der Hämoglobinwert bei atopischer Dermatitis?

Unter Baricitinib wurde gelegentlich über eine Abnahme der Hämoglobinwerte auf <8 g/dl berichtet. Vermeiden Sie die Anwendung von Baricitinib bei < 4,9 mmol/l (8,0 g/dl), was einem niedrigen Hämoglobinwert 3. Grades entspricht.

AT_DE_cFAQ_BAR131B_HEMOGLOBIN_CHANGES_AD
AT_DE_cFAQ_BAR131B_HEMOGLOBIN_CHANGES_AD
de

Informationen zu Hämoglobin aus der Olumiant Fachinformation

Bei Patienten, bei denen im Rahmen einer Routineuntersuchung ein Hämoglobinwert < 8 g/dl beobachtet wurde, sollte eine Therapie nicht begonnen bzw. diese vorübergehend unterbrochen werden.1

 Laborkontrollen und Überwachungsempfehlungen 1

Laborkontrollen

Maßnahme

Überwachungsempfehlungen

 

Hämoglobin (Hb)

Die Behandlung sollte unterbrochen werden, wenn Hb weniger als 8 g/dl beträgt, und kann erneut begonnen werden, sobald Hb wieder über diesem Wert liegt.

 Vor Behandlungsbeginn und danach im Rahmen der Patientenroutineuntersuchung

Veränderungen des Hämoglobinwerts im klinischen Entwicklungsprogramm BARI-BREEZE-AD

Baricitinib ist ein selektiver und reversibler Inhibitor der JAK-Familie von Proteintyrosinkinasen, insbesondere JAK1 und JAK2.2 Janus-Kinase 2 ist eine Tyrosinkinase, die mit mehreren Zytokinrezeptoren, einschließlich des EPO-Rezeptors, interagiert.3 Daher wurde eine genaue Überwachung und Nachbeobachtung der hämatologischen Parameter in das klinische BARI BREEZE-AD-Entwicklungsprogramm aufgenommen.

Die Hämoglobin-Bestimmungen wurden in den Studien mit Baricitinib zur atopischen Dermatitis (AD) während der geplanten Visiten durchgeführt und die Auswertung erfolgte aus 3 kombinierte Datensätze, wie in Kombinierte Datensätze zur Auswertung der Sicherheit in den Studien zu atopischer Dermatitis beschrieben.4

Durchschnittliche Veränderung des Hämoglobinwerts gegenüber dem Ausgangswert

Während der 16-wöchigen placebokontrollierten Phase waren die Hämoglobinwerte gegenüber dem Ausgangswert (mittlere Differenz der kleinsten Quadrate (SE) [95-%-KI]) während der BARI-Behandlung signifikant verringert (p < 0,001).

Die Hämoglobinwertveränderung gegenüber dem Vergleichsausgangswert betrug:

Placebo -0,1 (0,02) [-0,10, -0,04]

vs.

BARI 2 mg -0,2 (0,02) [-0,21, -0,14]

Placebo -0,1 (0,02) [-0,11, -0,03]

vs.

BARI 4 mg -0,3 (0,02) [-0,32, -0,23]

BARI 2 mg -0,2 (0,02) [-0,22, -0,14]

vs.

BARI 4 mg -0,3 (0,02) [-0,32, -0,23]

Nach 4-wöchiger BARI-Behandlung wurde ein Abfall des Hämoglobins allerdings nicht unter der Untergrenze des Normalwerts festgestellt, der über die Dauer des erweiterten Zeitraums anhielt (siehe Mittlere Veränderungen des Hämoglobins im Laufe der Zeit bei mit Baricitinib behandelten Patienten im erweiterten Datensatz der klinischen Studien zu atopischer Dermatitis.).4

Für den verlängeren Beobachtungszeitraum von 120 Wochen wurden keine klinisch relevanten Veränderungen festgestellt.5

Mittlere Veränderungen des Hämoglobins im Laufe der Zeit bei mit Baricitinib behandelten Patienten im erweiterten Datensatz der klinischen Studien zu atopischer Dermatitis.5

Abkürzungen: AD = atopische Dermatitis; BARI = Baricitinib; ext = erweitert (engl. extended).

Während der Behandlung aufgetretene Veränderungen des Hämoglobins

Kategorische Veränderungen der Hämoglobinwerte wurden bewertet, indem der Anteil der Patienten bestimmt wurde, die eine während der Behandlung aufgetretene Erhöhung des Grades der Common Terminology Criteria for Adverse Events (CTCAE) für niedriges Hämoglobin aufwiesen.5

Wie in Überblick zu den CTCAE Grad Verschiebungen des Hämoglobins aus den klinischen BREEZE-AD Studien dargestellt waren die meisten Hämoglobinveränderungen auf einen CTCAE Grad von 1 oder 2 in allen Datensätzen.4,5

Überblick zu den CTCAE Grad Verschiebungen des Hämoglobins aus den klinischen BREEZE-AD Studien4,5

Verschlechtert auf Grad ≥1
n/NAR (%)

Verschlechtert auf Grad ≥2
n/NAR (%)

Verschlechtert auf Grad ≥3
n/NAR (%)

Placebo-kontrolliert (bis Woche 16)

Placebo, n=743

31/688 (4,5)

2/728 (0,3)

0/728 (0)

BARI 2 mg, n=576

31/538 (5,8)

1/569 (0,2)

0/570 (0)

BARI 4 mg, n=489

44/456 (9,6)

4/486 (0,8)

0/486 (0)

BARI 2 mg vs 4 mg erweitert (bis zu 3,9 Jahren)

BARI 2 mg, n=584

54/544 (9,9)

3/577 (0,5)

0/578 (0)

BARI 4 mg, n=497

78/463 (16,8)

7/494 (1,4)

1/494 (0,2)

All BARI AD (bis zu 3,9 Jahren)

Alle Dosen, N=2636

307/2405 (12,8)

35/2596 (1,3)

1/2602 (0)

Abkürzungen: AD = atopische Dermatitis; BARI = Baricitinib; CTCAE = Common Terminology Criteria for Adverse Events; LLN = lower limit of normal (untere Grenze des Normalen); NAR = Anzahl der Patienten mit Risiko für spezifische Abnormalität (number of patients at risk for specified abnormality).

CTCAE-Grade für niedrigen Hämoglobinwert umfassen:
Grad 0: (normal) ≥7,27 mmol/L (12,0 g/dL) bei Frauen (≥8,18 mmol/L [13,5 g/dL] bei Männern).
Grad 1: <7,27 mmol/L (12 g/dL) bei Frauen (<8,18 mmol/L [13,5 g/dL] bei Männern) und ≥6,2 mmol/L (10,0 g/dL).
Grad 2: <6,2 mmol/L (10,0 g/dL) und ≥4,9 mmol/L (8,0 g/dL).
Grad 3: <4,9 mmol/L (8,0 g/dL) und ≥4,0 mmol/L (6,5 g/dL).
Grad 4: <4,0 mmol/L (6,5 g/dL).

Anämie als während der Behandlung aufgetretenes Ereignis

Zusammenfassung der Anämie Ereignisse in den Studien zur atopischen Dermatitis beschreibt die während der Behandlung aufgetretenen (treatment-emergent adverse events; TEAEs) in Bezug auf Anämie, die von den Prüfärzten in den klinischen Studien mit Baricitinib zur atopischen Dermatitis (AD) gemeldert wurden.

Im All BARI Datensatz wurde von 18 Patienten (Inzidenzrate = 0,4) TEAEs von Anämie berichtet.

Von diesen 18 Fällen, 

  • wurde keines als schweres unerwünschtes Ereignis gemeldet
  • führte 1 Ereignis zu einer zeitweisen Unterbrechung der Baricitinib Therapie und
  • kein Ereignis führte zu einem dauerhaften Absetzen von Baricitinib.5
Zusammenfassung der Anämie Ereignisse in den Studien zur atopischen Dermatitis5

 

Placebo-kontrolliert
(bis Woche 16)
n (adj %)a

BARI 2 mg und 4 mg erweitert
(bis zu 3,9 Jahren)
n [adj IR]a

All BARI AD
(bis zu 3,9 Jahren)
n [IR]


Placebo
n=743

BARI 2 mg
n=576

BARI 4 mg
n=489

BARI 2 mg
n=584

BARI 4 mg
n=497

All doses
N=2636

Anämie

1 (0,1)

1 (0,2)

2 (0,3)

3 [0,4] 

3 [0,3]

18 [0,4]

Eisenmangelanämie

0

0

0

0

 3 [0,4]

 10 [0,2]

Makrozytäre Anämie

0

1 (0,1)

0

 1 [0,1]

0

 1 [0,0]

Normozytäre Anämie

0

1 (0,1)

0

 1 [0,1]

0

 1 [0,0]

Mikrozytäre Anämie

0

0

0

0

0

 1 [0,0]

Autoimmunhämolytische Anämie

0

0

0

0

0

1 [0,0]

Hypochrome Anämie

0

0

0

0

0

1 [0,0]

Abkürzungen: AD = atopische Dermatitis; adj = angepasst (adjusted); BARI = Baricitinib; IR = Inzidenzrate.

aFür die integrierten kontrollierten Analysesätze, bei denen das randomisierte Verhältnis von Patienten, die BARI zu Placebo oder BARI zu aktiver Kontrolle erhielten, nicht in allen integrierten Studien gleich war (Beispiel 2:1:1:1 vs. 1:1:1:1), wurden die an die Studiengröße angepassten Prozentsätze der unerwünschten Ereignisse berechnet, um angemessene direkte Vergleiche zwischen den Behandlungsgruppen zu ermöglichen.

Kombinierte Sicherheitsdatensätze

Kombinierte Datensätze zur Auswertung der Sicherheit in den Studien zu atopischer Dermatitis 4-7

Analysedatensatz

Beschreibung

16 Wochen, placebokontrolliert BARI AD

Studien: JAHG, BREEZE-AD1, BREEZE-AD2, BREEZE-AD4 und BREEZE-AD7

Vergleicht BARI 2 mg, BARI 4 mg und Placebo.

Beinhaltet Patienten mit AD aus 1 Studie Phase 2 und 4 Studien Phase 3 mit Randomisierung auf

  • BARI 2 mg (n=576, PYE=169,1)
  • BARI 4 mg (n=489, PYE=147,1) oder
  • Placebo (n=743, PYE=211,8).

Behandelt von 0 bis Woche 16 während des placebokontrollierten Zeitraums.

BARI 2 mg und 4 mg erweitert ADa

Studien: JAHG, BREEZE-AD1, BREEZE-AD2, BREEZE-AD4, BREEZE-AD7 und Verlängerungsstudie BREEZE-AD3

Vergleicht BARI 2 mg vs. BARI 4 mg einschließlich erweiterter Bewertungen

Beinhaltet Patienten mit AD aus 1 Studie Phase 2 und 4 Studien Phase 3 und jede weitere Exposition bei Patienten der Erweiterungsstudie BREEZE-AD3 Phase 3 mit Randomisierung auf

  • BARI 2 mg (n=584, PYE=727,1) oder
  • BARI 4 mg (n=497, PYE=800,1).

Zensierung der Daten bei Veränderung von Dosierung oder Behandlung (Rescue, Umstellung der Dosis, erneute Randomisierung in eine andere BARI-Dosierung oder auf Placebo) in den Studien BREEZE-AD4 und BREEZE-AD3.

All BARI AD

Studien: JAHG, BREEZE-AD1, BREEZE-AD2, BREEZE-AD4, BREEZE-AD5, BREEZE-AD7 und Verängerungsstudien BREEZE-AD3, BREEZE-AD6a

Keine Vergleiche zwischen Gruppen

Beinhaltet 2.636 (insgesamt PYE = 4628,4) Patienten mit AD aus 1 Studie Phase 2, 5 Studien Phase 3 und 2 Erweiterungsstudien Phase 3 mit BARI in unterschiedlichen Dosierungen, einschließlich

  • BARI 1 mg (n=605, PYE=441,5)
  • BARI 2 mg (n=1703, PYE=2420,9) und
  • BARI 4 mg (n=1012, PYE=1766,8).

Beinhaltet alle Patienten mit Exposition gegenüber BARI in jeglicher Dosierung zu jeglichem Zeitpunkt während der Studien, entweder ab Randomisierung oder ab Umstellung bzw. Rescue von Placebo.

Bei Dosisveränderung erfolgte keine Zensierung der Daten.

Abkürzungen: AD = atopische Dermatitis; BARI = Baricitinib; PYE = Patientenjahre der Exposition (patient years of exposure).

aDatenschnitt zum 3. November 2021 für BREEZE-AD3 und 15. Dezember 2021 für BREEZE-AD4

Anmerkung: BARI 1 mg wurde in den Zulassungsstudien untersucht, ist jedoch nicht Bestandteil der Zulassung. Für Informationen zur zugelassenen Dosierung siehe Abschnitt 4.2 der Olumiant Fachinformation.

Referenzen

1Olumiant [Fachinformation]. Eli Lilly Nederland B.V., Niederlande.

2Fridman JS, Scherle PA, Collins R, et al. Selective inhibition of JAK1 and JAK2 is efficacious in rodent models of arthritis: preclinical characterization of INCB028050. Immunol. 2010;184(9):5298-5307. http://dx.doi.org/10.4049/jimmunol.0902819

3Levine RL, Pardanani A, Tefferi A, Gilliland DG. Role of JAK2 in the pathogenesis and therapy of myeloproliferative disorders. Nature Rev Cancer. 2007;7(9):673-683. http://dx.doi.org/10.1038/nrc2210

4Bieber T, Thyssen JP, Reich K, et al. Pooled safety analysis of baricitinib in adult patients with atopic dermatitis from 8 randomized clinical trials. J Eur Acad Dermatol Venereol. 2021;35(2):476-485. https://doi.org/10.1111/jdv.16948

5Data on file, Eli Lilly and Company and/or one of its subsidiaries.

6King B, Maari C, Lain E, et al. Extended safety analysis of baricitinib 2 mg in adult patients with atopic dermatitis: an integrated analysis from eight randomized clinical trials. Am J Clin Dermatol. 2021;22(3):395-405. https://doi.org/10.1007/s40257-021-00602-x

7Bieber T, Katoh N, Simpson EL, et al. Safety of baricitinib for the treatment of atopic dermatitis over a median of 1.6 and up to 3.9 years treatment: an updated integrated analysis of 8 clinical trials. Poster presented at: 31st Annual European Academy of Dermatology and Venereology Congress; September 7-10, 2022; Milan, Italy.

Datum der letzten Prüfung: 30. August 2022


Fragen Sie Lilly

Rufen Sie uns an

Medizinische Information
montags bis freitags von 08.30 Uhr bis 16.30 Uhr

06172-273-2222

Feedback
(08 00) 5 45 59 77
Ihre Meinung ist uns wichtig. Wir freuen uns auf Ihre Wünsche, Anregungen oder auch Kritik.

Weitere Kontaktmöglichkeiten

Live Chat

Live Chat ist nicht verfügbar.

montags bis freitags von 8.30 Uhr bis 16.30 Uhr

Kontaktformular