Retsevmo® Selpercatinib

Die folgenden Informationen werden als Antwort auf Ihre Anfrage zur Verfügung gestellt und können Informationen über Dosierung, Formulierungen und Bevölkerungsgruppen enthalten, die sich von der Zulassung unterscheiden.

Was waren die häufigsten hämatologischen Ereignisse mit Retsevmo® (Selpercatinib)?

Die meisten anomalen Laborwerte und hämatologischen Ereignisse waren vom Schweregrad 1 oder 2.

Klinische Studie LIBRETTO-001

LIBRETTO-001 ist eine multizentrische, offene Phase-1/2-Studie mit oraler Verabreichung von Selpercatinib bei Patienten mit RET-Fusions-positiven soliden Tumoren, RET-mutiertem MTC und anderen Tumoren mit RET-Aktivierung.1-4

Einschlusskriterien

Zu den Kriterien für die Teilnahme an der Studie gehörte ein adäquater hämatologischer Status für mindestens 7 Tage vor der Behandlung, definiert als

  • ANC ≥ 1,0 × 109/L ohne erforderliche Unterstützung mit Wachstumsfaktoren

  • Thrombozytenzahl ≥ 75 × 109/L ohne erforderliche Transfusionsunterstützung und

  • Hgb ≥ 9 g/dl ohne erforderliche Transfusionsunterstützung oder Erythropoetin.5

Die Patienten durften im Zyklus 1 keine gleichzeitigen hämatopoetischen Wachstumsfaktoren zur Prophylaxe erhalten.5

Während der Therapie aufgetretene unerwünschte hämatologische Ereignisse

Hämatologische TEAE, die bei ≥ 1 % der Sicherheitspopulation auftraten, sind dargestellt in Tabelle 1.

Tabelle 1. Hämatologische TEAE nach Grad und Zusammenhang bei ≥ 1 % der LIBRETTO-001-Sicherheitspopulation (N = 746)5 

TEAE, %

Beliebiger Grad (Zusammenhängend)

Grad 3/4 (Zusammenhängend)

Thrombozytopenie

14 (10)

3 (2)

Leukopenie

11 (7)

1 (1)

Lymphopenie

11 (5)

4 (1)

Anämie

9 (3)

2 (< 1)

Neutropenie

9 (6)

2 (2)

Thrombozytose

1 (1)

0 (< 1)

Polyzythämie

1 (0)

0 (0)

TEAE = während der Therapie aufgetretenes unerwünschtes Ereignis (treatment-emergent adverse event).

Schwerwiegende hämatologische TEAE, von denen angenommen wurde, dass sie mit Selpercatinib zusammenhängen, waren Thrombozytopenie bei 2 Patienten und Lymphopenie bei 1 Patienten.5

Laboranomalien

Tabelle 2 enthält die anomalen Chemiewerte in LIBRETTO-001. Die Mehrheit dieser Ereignisse war vom Schweregrad 1.5

Tabelle 2. Laboranomalien, die bei ≥ 1 % der Gesamtpopulation der klinischen Studie LIBRETTO-001 auftraten (N = 746)5

Chemie, %

Alle Grade

Grade 3–4

Erhöhter AST-Wert

33

8

Erhöhter ALT-Wert

33

10

Erhöhtes Kreatinin

21

< 1

Erhöhte alkalische Phosphatase

12

1

Erhöhtes Bilirubin

10

1

Erhöhtes Gesamtcholesterin

4

0

Erniedrigtes Magnesium

1

< 1

Erhöhte Glukose

1

0

Erniedrigtes Albumin

1

0

Abkürzungen: ALT = Alaninaminotransferase; AST = Aspartataminotransferase.

Schwerwiegende mit Selpercatinib zusammenhängende Veränderungen in der Serumchemie waren bei jeweils 9 Patienten erhöhte AST und erhöhte ALT.5

Dosisanpassungen

Hämatologische TEAE

Zwei Patienten (< 1 %) setzten Selpercatinib aufgrund einer Thrombozytopenie dauerhaft ab.5 Ereignisse, die bei ≥ 1 % der Population aufgetreten sind und zu einer Dosisänderung in der klinischen Studie LIBRETTO-001 führten, sind aufgeführt in Tabelle 4

Tabelle 3. Dosisänderungen aufgrund von TEAE bei ≥ 1 % der LIBRETTO-001-Sicherheitspopulation (N = 746) 5

TEAE, n (%)

Dosis unterbrochen

Dosis reduziert

Thrombozytopenie

9 (1)

11 (2)

Neutropenie

5 (1)

5 (1)

Anämie

4 (1)

NAa

Abkürzungen: NA = nicht anwendbar; TEAE = während der Therapie aufgetretenes unerwünschtes Ereignis (treatment-emergent adverse event).

a 1 (< 1 %) Patient hatte eine Dosisreduktion aufgrund von Anämie.

Anomale Serumchemie-Werte

Ein dauerhafter Abbruch von Selpercatinib aufgrund anomaler Laborwerte trat auf bei

  • 3 Patienten aufgrund von erhöhter ALT

  • 2 Patienten aufgrund von erhöhter AST und

  • 1 Patienten aufgrund von erhöhtem Bilirubin im Blut.5

Dosisanpassungen aufgrund anomaler Laborwerte bei ≥ 1 % der LIBRETTO-001-Population sind in Tabelle 4 aufgeführt.

Tabelle 4. Dosisänderungen aufgrund von anomalen Laborwerten bei ≥ 1 % der LIBRETTO-001-Sicherheitspopulation (N = 746)5

TEAE, n (%)

Dosis unterbrochen

Dosis reduziert

ALT erhöht

42 (6)

53 (7)

AST erhöht

37 (5)

48 (6)

Kreatinin im Blut erhöht

0

7 (1)

Bilirubin im Blut erhöht

11 (2)

4 (1)

Alkalische Phosphatase erhöht

6 (1)

4 (1)

Leberfunktionstest erhöht

NAa

4 (1)

Abkürzungen: ALT = Alaninaminotransferase; AST = Aspartataminotransferase; NA = nicht anwendbar; TEAE = während der Therapie aufgetretene unerwünschte Ereignisse (treatment-emergent adverse events).

a 3 Patienten (< 1 %) hatten Dosisunterbrechungen aufgrund eines erhöhten Leberfunktionstests.

Referenzen

1. Phase 1/2 study of LOXO-292 in patients with advanced solid tumors, RET fusion-positive solid tumors, and medullary thyroid cancer (LIBRETTO-001). ClinicalTrials.gov identifier: NCT03157128. Updated July 2, 2020. Accessed January 25, 2020. https://www.clinicaltrials.gov/ct2/show/NCT03157128

2. Wirth LJ, Sherman E, Robinson B, et al. Efficacy of selpercatinib in RET-altered thyroid cancers. N Engl J Med. 2020;383(9):825-835. https://dx.doi.org/10.1056/NEJMoa2005651

3. Drilon A, Oxnard GR, Tan DSW, et al. Efficacy of selpercatinib in RET fusion-positive non-small-cell lung cancer. N Engl J Med. 2020;383(9):813-824. https://dx.doi.org/10.1056/NEJMoa2005653

4. Retsevmo [Fachinformation]. Eli Lilly Nederland B.V., The Netherlands.

5. Data on file, Eli Lilly and Company and/or one of its subsidiaries.

Glossar

ALT = Alaninaminotransferase 

ANC = absolute Neutrophilenzahl (absolute neutrophil count)

AST = Aspartataminotransferase

Hgb = Hämoglobin

MTC = medulläres Karzinom der Schilddrüse (medullary thyroid carcinoma)

RET = während der Transfektion neu geordnet (rearranged during transfection)

TEAE = während der Therapie aufgetretenes unerwünschtes Ereignis (treatment-emergent adverse event)

Datum der letzten Prüfung: 2021 M01 28


Fragen Sie Lilly

Rufen Sie uns an

Medizinische Information
montags bis freitags von 09.00 Uhr bis 15.00 Uhr

06172-273-2222

Feedback
(08 00) 5 45 59 77
Ihre Meinung ist uns wichtig. Wir freuen uns auf Ihre Wünsche, Anregungen oder auch Kritik.

Weitere Kontaktmöglichkeiten

Live Chat

Live Chat ist nicht verfügbar.

montags bis freitags von 8.30 Uhr bis 16.30 Uhr

Kontaktformular