Taltz® Ixekizumab

Die folgenden Informationen werden als Antwort auf Ihre Anfrage zur Verfügung gestellt und können Informationen über Dosierung, Formulierungen und Bevölkerungsgruppen enthalten, die sich von der Zulassung unterscheiden.

Wann sollte Taltz® (Ixekizumab) vor einer geplanten Operation abgesetzt werden?

Die Sicherheit und Wirksamkeit von Ixekizumab bei Patienten mit geplanter Operation ist nicht bekannt, da formale Studien nicht durchgeführt wurden.

AT_DE_cFAQ_IXE395_USE_IN_PATIENTS_UNDERGOING_SURGICAL_PROCEDURES_PsO_PsA_axSpA
AT_DE_cFAQ_IXE395_USE_IN_PATIENTS_UNDERGOING_SURGICAL_PROCEDURES_PsO_PsA_axSpA
de

Leitlinien für Biologika 

Die Leitlinien der British Association of Dermatologists für die Behandlung der Psoriasis empfehlen im Allgemeinen die Unterbrechung der biologischen Therapie für mindestens 4 Halbwertszeiten vor großen geplanten Eingriffen und den erneuten Beginn der biologischen Therapie nach der Operation, bei zufriedenstellender Wundheilung und fehlenden Anzeichen einer Infektion.1,2

Die mittlere Eliminationshalbwertszeit bei Patienten mit Plaque-Psoriasis beträgt 13 Tage.3 Vier Halbwertszeiten würden etwa 7,4 Wochen entsprechen.

Von der American College of Rheumatology and American Association of Hip and Knee Surgeons wird die Unterbrechung der biologischen Therapie vor einer Operation empfohlen, mit Planung der Operation am Ende des Dosierungszyklus. Es wird außerdem empfohlen, die Medikation frühestens 14 Tage nach Operation wieder zu beginnen, sofern keine Wundheilungsprobleme bestehen, bzw. Infektionen an der Operationsstelle oder systemische Infektionen.4

Ixekizumab wird bei Psoriasis-Arthritis alle 4 Wochen verabreicht.3 Gemäß diesen Richtlinien wäre ein Patient in der fünften Woche nach der letzten Ixekizumab-Dosis für eine Operation geeignet. Ähnliche Richtlinien gelten für axiale Spondyloarthritis, bei der die Dosierung ebenfalls alle 4 Wochen erfolgt.5

Wenn ein Patient gleichzeitig an mittelschwerer bis schwerer Psoriasis leidet, erfolgt die Ixekizumab-Dosierung alle 2 Wochen während der 12-wöchigen Induktionsphase.3 Gemäß diesen Richtlinien wäre ein Patient für eine Operation in der 3. Woche nach der letzten Ixekizumab-Dosis geeignet.

Diese Informationen werden als Referenz zur Verfügung gestellt und stellen keine Therapieempfehlung dar. Die Entscheidung über die Therapie mit Ixekizumab liegt im Ermessen des behandelnden Arztes, unter Berücksichtigung der klinischen Einschätzung 

Informationen aus der Fachinformation

Die Clearance ist unabhängig von der Dosis. Nach Schätzungen in der populationspharmakokinetischen Analyse beträgt die mittlere Eliminationshalbwertszeit bei Patienten mit Plaque-Psoriasis 13 Tage.3

  • Die pharmakokinetischen Eigenschaften von Ixekizumab waren bei Plaque-Psoriasis, Psoriasis-Arthritis, röntgenologischer axialer Spondyloarthritis und nicht-röntgenologischer axialer Spondyloarthritis ähnlich.3


Vorgehensweise bei Infektionen

Die Behandlung mit Ixekizumab führt zu einer erhöhten Infektionsrate, wie etwa Infektionen der oberen Atemwege, orale Candidose, Konjunktivitis und Tinea-Infektionen.3 

Ixekizumab sollte mit Vorsicht bei Patienten mit klinisch relevanten chronischen Infektionen oder einer Vorgeschichte mit wiederkehrenden Infektionen angewendet werden.3

Patienten sollten angewiesen werden, ärztlichen Rat einzuholen, wenn Anzeichen oder Symptome auftreten, die auf eine Infektion hindeuten.3

Falls sich eine Infektion entwickelt, sollte der Patient sorgfältig überwacht werden.

Die Behandlung mit Ixekizumab ist zu unterbrechen,

  • falls der Patient auf eine Standardtherapie nicht anspricht oder
  • falls die Infektion schwerwiegend wird.

Ixekizumab sollte nicht erneut verabreicht werden, bis die Infektion ausgeheilt ist.3

Referenzen

1Smith CH, Yiu ZZN, Bale T, et al; British Association of Dermatologists’ Clinical Standards Unit. British Association of Dermatologists guidelines for biologic therapy for psoriasis 2020: a rapid update. Br J Dermatol. 2020;183(4):628-637. https://doi.org/10.1111/bjd.19039

2Bakkour W, Purssell H, Chinoy H, et al. The risk of post-operative complications in psoriasis and psoriatic arthritis patients on biologic therapy undergoing surgical procedures. J Eur Acad Dermatol Venereol. 2016;30(1):86-91. http://dx.doi.org/10.1111/jdv.12997

3Taltz [Fachinformation]. Eli Lilly and Company (Ireland) Limited, Irland

4Goodman SM, Springer B, Chen A, et al. 2022 American College of Rheumatology/American Association of Hip and Knee Surgeons guideline for the perioperative management of antirheumatic medication in patients with rheumatic diseases undergoing elective total hip or total knee arthroplasty. Arthritis Rheumatol. Published online June 20, 2022. https://doi.org/10.1002/art.42140

5Data on file, Eli Lilly and Company and/or one of its subsidiaries.

Datum der letzten Prüfung: 21. Juni 2021


Fragen Sie Lilly

Rufen Sie uns an

Medizinische Information
montags bis freitags von 08.30 Uhr bis 16.30 Uhr

06172-273-2222

Feedback
(08 00) 5 45 59 77
Ihre Meinung ist uns wichtig. Wir freuen uns auf Ihre Wünsche, Anregungen oder auch Kritik.

Weitere Kontaktmöglichkeiten

Live Chat

Live Chat ist nicht verfügbar.

montags bis freitags von 8.30 Uhr bis 16.30 Uhr

Kontaktformular