Verzenios® Abemaciclib

Die folgenden Informationen werden als Antwort auf Ihre Anfrage zur Verfügung gestellt und können Informationen über Dosierung, Formulierungen und Bevölkerungsgruppen enthalten, die sich von der Zulassung unterscheiden.

Verzenios® (Abemaciclib): Kombination mit nicht-steroidalen Aromatasehemmern

Abemaciclib zeigte Wirksamkeit in Kombination mit einem NSAI, mit einem PFS von 28,2 Monaten unter Abemaciclib vs. 14,8 Monaten unter Placebo.

Hintergrundinformationen

MONARCH 3 war eine randomisierte, doppelblinde, placebokontrollierte Studie Phase 3 zu Abemaciclib oder Placebo mit einem NSAI (Anastrozol oder Letrozol) bei 493 postmenopausalen Frauen mit HR+, HER2- fortgeschrittenem oder MBC mit oder ohne vorausgegangene systemische Therapie in dieser Situation.1

Eine neoadjuvante oder adjuvante endokrine Therapie war erlaubt, wenn Patientinnen ein erkrankungsfreies Intervall >12 Monate seit Abschluss der ET aufweisen konnten.1

Die Patientinnen erhielten randomisiert 2:1 Abemaciclib oder Placebo in Kombination mit einem NSAI.

  • Abemaciclib 150 mg oral oder entsprechendes Placebo wurde fortlaufend zweimal täglich gegeben.

  • Anastrozol 1 mg oder Letrozol 2,5 mg (nach Wahl des Arztes) oral wurde fortlaufend einmal täglich gegeben.1

Die Patientinnen wurden stratifiziert nach Lokalisation von Metastasen (viszeral, nur Knochen oder andere). Primärer Endpunkt war das vom Prüfarzt beurteilte PFS, zu den wesentlichen sekundären Endpunkten gehörten OS, Ansprechraten und Sicherheit.1

Wirksamkeit

Das progressionsfreie Überleben wurde gemäß RECIST Version 1.1 ausgewertet. Zum Zeitpunkt der abschließenden PFS Auswertung betrug die mediane Beobachtungszeit 26,7 Monate und die Daten zum OS waren noch nicht reif für die Auswertung.2 Die mediane relative Dosisintensität betrug 85 % unter Abemaciclib und 98 % unter Placebo.1

Die Wirksamkeitsauswertungen werden inTabelle 1. Primäre und sekundäre Wirksamkeitsendpunkte in der Studie MONARCH 3 gezeigt.

Tabelle 1. Primäre und sekundäre Wirksamkeitsendpunkte in der Studie MONARCH 32

 

Abemaciclib + NSAI

Placebo + NSAI

Progressionsfreies Überlebena

N=328

N=165

Median, Monate

28,2

14,8

Hazard-Rate ( (95% CI)

0,540 (0,418, 0,698)

P-Wert

0,000002

Dauer des Ansprechens b

n=163

n=61

Median, Monate

27,4

17,5

Bestes Gesamtansprechen in der ITT Population

N=328

N=165

Objective response ratec, %

49,7

37,0

Komplette Remission, %

2,7

0,6

Klinischer Nutzen (Clinical benefit rate)d, %

78,0

71,5

Bestes Gesamtansprechen bei Patientinnen mit messbarer Erkrankung

n=267

n=132

Objektive Ansprechratec, %

61,0e

45,5f

Komplette Remission, %

3,4

0

Klinischer Nutzend, %

79,0

69,7

Abkürzungen: ITT = intent-to-treat; NSAI = nonsteroidal aromatase inhibitor, nichtsteroidaler Aromatasehemmer.

a Nach Einschätzung des Prüfarztes.

b Responder-Population.

c Objektive Ansprechrate = Komplette Remission + partielle Remission.

d Klinischer Nutzen (Clinical benefit rate) = Komplette Remission + partielle Remission + stabile Erkrankung über ≥ 6 Monate.

e Bestätigte objektive Ansprechrate = 55,4 %.

f Bestätigte objektive Ansprechrate = 40,2%.

Eine verblindete unabhängige zentrale Durchsicht (ITT) bestätigte den PFS Nutzen (HR=0,465; 95% CI: 0,339-0,636; p<0,000001).2

Abemaciclib + NSAI zeigte ein verbessertes PFS über alle ausgewerteten Subgruppen hinweg.1-3

Während alle Subpopulationen unabhängig von der Prognose von der Abemaciclib-Gabe zusätzlich zu ET profitierten, zeigte sich ein erheblicher Nutzen von Abemaciclib bei Patientinnen der Studien MONARCH 2 und MONARCH 3 in Subgruppen mit schlechter Prognose bei Lebermetastasen, Progesteronrezeptor-negativem Tumor und hochgradigem Tumor, charakterisiert durch große Anstiege von PFS (HR = 0,4 – 0,5) und ORR (>30 %).3

Eine TFI-Subgruppenauswertung des Therapieeffekt- (subpopulation treatment effect pattern plot analysis of TFI) von Patientinnen der MONARCH 3 Studie, die eine adjuvante ET erhalten hatten, zeigte, dass Patientinnen mit kürzerem TFI eine schlechtere Prognose hatten und einen relativ größeren Nutzen von Abemaciclib plus NSAI hatten als Patientinnen mit längerem TFI. Patientinnen mit alleiniger Knochenerkrankung oder längerem TFI hatten ebenfalls einen Nutzen von Abemaciclib, jedoch in einem eher geringeren Ausmaß (HR im Bereich von etwa 0,6 - 0,8).3

Sicherheit

Tabelle 2. Unerwünschte Ereignisse in der Sicherheitspopulation der MONARCH 3 Studie (Abemaciclib + NSAI, n=327; Placebo + NSAI, n = 161)4

Unerwünschte Reaktionen aller Grade, die von ≥20 % der Patientinnen berichtet wurden

Unerwünschte Reaktionen Grad 3 oder 4, die von ≥5 % der Patientinnen berichtet wurden

  • Diarrhoe

  • Neutropenie

  • Übelkeit

  • Infektionen

  • Abdominelle Schmerzen

  • Fatigue

  • Anämie

  • Erbrechen

  • Alopezie

  • Verminderter Appetit

  • Leukopenie

  • Neutropenie

  • Anstieg der Alaninaminotransferase

  • Diarrhoe

  • Leukopenie

  • Anämie

Abkürzungen: NSAI = nonsteroidal aromatase inhibitor, nichtsteroidaler Aromatasehemmer.

Aufgrund unerwünschter Ereignisse brachen unter Abemaciclib 13 % der Patientinnen die Therapie dauerhaft ab, Dosisreduktionen erfolgten bei 43 % der Patientinnen.5

Todesfälle aufgrund von unerwünschten Ereignissen wurden bei 11 Patientinnen unter Abemaciclib berichtet, einschließlich

  • Lungeninfektion (n=4)

  • Embolie (n=2)

  • Respiratorisches Versagen (n=2)

  • Zerebrale Ischämie (n=1)

  • Zerebrovaskuläres Ereignis (n=1), und

  • Pneumonie (n=1).

Todesfälle aufgrund von unerwünschten Ereignissen wurden bei 2 Patientinnen unter Placebo berichtet, einschließlich

  • Verschlechterung des allgemeinen körperlichen Zustands (n=1), und

  • plötzlicher Tod (n=1).1,2

Schlussfolgerung

Abemaciclib plus NSAI als initiale Therapie bei postmenopausalen Patientinnen mit HR+, HER2- fortgeschrittenem Brustkrebs verbesserte PFS und ORR signifikant im Vergleich zu NSAI alleine. Abemaciclib war allgemein gut verträglich.1,2

Zugelassene Indikationen

Abemaciclib ist angezeigt zur Behandlung von Frauen mit Hormonrezeptor (HR)-positivem, humanem epidermalen Wachstumsfaktor-Rezeptor-2 (HER2)-negativem lokal fortgeschrittenem oder metastasiertem Brustkrebs in Kombination mit einem Aromatasehemmer oder Fulvestrant als initiale endokrine Therapie oder bei Frauen mit vorangegangener endokriner Therapie.6

Bei prä- oder perimenopausalen Frauen sollte die endokrine Therapie mit einem LHRH-Agonisten (LHRH = Luteinising Hormone-Releasing Hormone) kombiniert werden.6

Referenzen

1. Goetz MP, Toi M, Campone M, et al. MONARCH 3: Abemaciclib as initial therapy for advanced breast cancer. J Clin Oncol. 2017;35(32):3638-3646. https://doi.org/10.1200/jco.2017.75.6155.

2. Goetz MP, Martin M, Di Leo A, et al. MONARCH 3: Abemaciclib as initial therapy for patients with HR+, HER2- advanced breast cancer – Results from the preplanned final PFS analysis. Presented as an oral presentation at: 109th Annual Meeting of the American Association for Cancer Research (AACR); April 14-18, 2018; Chicago, IL. http://www.abstractsonline.com/pp8/#!/4562/presentation/11141.

3. O’Shaughnessy J, Goetz MP, Sledge GW, et al. The benefit of abemaciclib in prognostic subgroups: An update to the pooled analysis of MONARCH 2 and 3. Poster presented at: 109th Annual Meeting of the American Association for Cancer Research (AACR); April 14-18, 2018; Chicago, IL. http://www.abstractsonline.com/pp8/#!/4562/presentation/11230.

4. Verzenios [Gebrauchsinformation]. Eli Lilly Nederland B.V., Niederlande.

5. Data on file, Eli Lilly and Company and/or one of its subsidiaries.

6. Verzenios [Fachinformation]. Eli Lilly Nederland B.V., Niederlande.

Glossar

ET = endocrine therapy, endokrine Therapie

HER2- = human epidermal growth factor receptor 2-negative, humaner epidermaler Wachstumsfaktor-Rezeptor-2-negativ

HR = hazard ratio, Hazard-Rate

HR+ = hormone receptor-positive, Hormonrezeptor-positiv

ITT = intent-to-treat

MBC = metastatic breast cancer, metastasierter Brustkrebs

LHRH = luteinising hormone-releasing hormone, Luteinising Hormone-Releasing Hormone

NSAI = nonsteroidal aromatase inhibitor, nichtsteroidaler Aromatasehemmer

ORR = objective response rate, objektive Ansprechrate

OS = overall survival, Gesamtüberleben

PFS = progression-free survival, progressionsfreies Überleben

RECIST = Response Evaluation Criteria in Solid Tumors

TFI = treatment-free interval, therapiefreies Intervall

Datum der letzten Prüfung: 2017 M12 04

Fragen Sie Lilly

Rufen Sie uns an

(montags bis freitags von 8.30 Uhr bis 16.30 Uhr)
Medizinische Information
06172-273-2222
Feedback
(08 00) 5 45 59 77
Ihre Meinung ist uns wichtig. Wir freuen uns auf Ihre Wünsche, Anregungen oder auch Kritik.

Weitere Kontaktmöglichkeiten

Ask us a question Live Chat montags bis freitags von 8.30 Uhr bis 16.30 Uhr

Kontaktformular