Verzenios® Abemaciclib

Die folgenden Informationen werden als Antwort auf Ihre Anfrage zur Verfügung gestellt und können Informationen über Dosierung, Formulierungen und Bevölkerungsgruppen enthalten, die sich von der Zulassung unterscheiden.

Verzenios® (Abemaciclib): Anwendung bei Patientinnen mit Lebermetastasen

Abemaciclib war eine wirksame Therapieoption bei Patientinnen mit HR+, HER2- Brustkrebs und Lebermetastasen.

Detaillierte Informationen

Brustkrebs metastasiert häufig in die Leber, dies ist mit einer schlechten Prognose verbunden.1,2

Die Zulassungsstudie MONARCH 2 untersuchte Verzenios in Kombination mit Fulvestrant, die Zulassungsstudie MONARCH 3 untersuchte Verzenios in Kombination mit Aromatasehemmer.3

Die Daten aus Zulassungsstudien von Patientinnen mit HR+, HER2- fortgeschrittenem oder metastasiertem Brustkrebs und Lebermetastasen wurden im Rahmen einer exploratorischen Subgruppenanalyse ausgewertet. Die Ergebnisse lassen vermuten, dass Abemaciclib eine wirksame Therapieoption für Patientinnen mit Brustkrebs und Lebermetastasen darstellt.1

Wirksamkeitsergebnisse werden in Tabelle 1. PFS und Remissionsraten bei Patientinnen mit Lebermetastasen aus den Studien MONARCH 2 und MONARCH 3   gezeigt. Insgesamt standen die Verträglichkeitsergebnisse zu Abemaciclib im Einklang mit den zuvor berichteten Ergebnissen der jeweiligen Sicherheitspopulationen der einzelnen Studien.1,2

Tabelle 1. PFS und Remissionsraten bei Patientinnen mit Lebermetastasen aus den Studien MONARCH 2 und MONARCH 31,2,4

 

MONARCH 2

MONARCH 2

MONARCH 3

MONARCH 3

Endpunkt

Abemaciclib + Fulvestrant

n=111

Placebo + Fulvestrant

n=59

Abemaciclib + NSAI

n=47

Placebo + NSAI

n=30

Medianes PFS, Monate

11,64

3,09

15,02

7,23

HR (95% CI)

0,447 (0,311, 0,644)

--

0,477 (0,272, 0,837)

--

ORRab, %

48,6

15,3

57,4

20,0

DCRac, %

76,6

49,2

85,1

63,3

CBRad, %

68,5

35,6

66,0

43,3

Abkürzungen: CBR = clinical benefit rate, klinischer Nutzen; CR = complete response, komplette Remission; DCR = disease control rate, Erkrankungskontrollrate; HR = Hazard-Rate; NA = not applicable, nicht zutreffend; NSAI = nonsteroidal aromatase inhibitor, nicht-steroidaler Aromatasehemmer; ORR = objective response rate, objektive Ansprechrate; PFS = progression-free survival, progressionsfreies Überleben; PR = partial response, partielle Remission; SD = stable disease, stabile Erkrankung.

a Mit messbarer Erkrankung.

b ORR = CR + PR.

c DCR = CR + PR + SD.

d CBR = CR + PR + SD ≥ 6 Monate.

Während alle Subpopulationen unabhängig von der Prognose von der Abemaciclib-Gabe zusätzlich zu ET profitierten, zeigte sich ein erheblicher Nutzen von Abemaciclib bei Patientinnen der Studien MONARCH 2 und MONARCH 3 in Subgruppen mit schlechter Prognose bei Lebermetastasen, Progesteronrezeptor-negativem Tumor und hochgradigem Tumor, charakterisiert durch große Anstiege von PFS (HR = 0,4 – 0,5) und ORR (>30 %).2,5

Es ist keine Dosisanpassung erforderlich bei Patientinnen mit leichter (Child Pugh A) oder mittelschwerer Einschränkung (Child Pugh B) der Leberfunktion.3 

Bei Patientinnen mit schwerer Einschränkung (Child Pugh C) der Leberfunktion wird eine Reduzierung der Dosierungsfrequenz auf eine einmal tägliche Einnahme empfohlen.3

Anstiege der ALT- und AST-Werte wurden bei Patientinnen unter Abemaciclib beobachtet.3

Je nach Ausmaß des ALT- oder AST-Anstiegs können Anpassungen der Abemaciclib-Dosis erforderlich sein.3

Real World Evidence

Eine retrospektive Analyse der US EHR Daten des Vector Oncology's Data Warehouse untersuchten das Gesamtüberleben und Patientencharakteristika um häufig vorkommende prognostische Faktoren zu bestimmen. Die Daten wurden vor dem Start der Erst-, Zweit und Drittlinientherapien gesammelt.6

Von 378 Frauen die eine Erstlinientherapie begannen, hatten 17.2% und 39.2% ein früheres OS Ereignis als in der Zweitlinien oder Drittlinientherapie. Patienten mit Lebermetastasen waren generell jünger (mittleres Alter 57.2; SD 13.8 vs 61.2, 13.1; p=0.016) und es war wahrscheinlicher, dass Sie einen Grad 3 Tumor (36.1% vs 24.7%, p=0.039) hatten. Eine höhere Sterblichkeit wurden in Patienten mit Lebermetastasen über alle Therapien hinweg beobachtet, mit einem OS von 66.2% vs 56.9% in der Erstlinientherapie. Die Probengröße und Auswahlkriterien können die Generalisierbakeit dieser Ergebnisse limitieren.6

Lebermetastasen positive Patienten hatten eine schlechtere Prognose, da die Wahrscheinlichkeit eines OS Ereignisses größer während der Erst- bis Drittlinienbehandlung war als bei Lebermetastasen negativen Patienten. Für alle 3 Linien war das mittlere OS der Lebermetastasen positiven Patienten kürzer als das mittlere OS der Lebermetastasen negativen Patienten.6

Das mittlere OS in der Erstlinienbehandlung war 14 Monate kürzer in Lebermetastasen positiven Patienten, verglichen mit Lebermetastasen negativen Patienten. Andere potentielle Indikatoren schlechterer Prognose, wie hoher Tumorgrad, werden untersucht.6

Referenzen

1. Di Leo A, Dickler M, Sledge GW Jr, et al. Efficacy and safety of abemaciclib in patients with liver metastases in the MONARCH 1, 2, and 3 studies. Poster presented at: 40th Annual San Antonio Breast Cancer Symposium (SABCS); December 5-9, 2017; San Antonio, TX.

2. Di Leo A, Dickler M, Sledge GW, et al. Efficacy and safety of abemaciclib in patients with liver metastases in the MONARCH 1, 2, and 3 studies [abstract]. Cancer Res. 2018:(78) (4 Suppl). http://dx.doi.org/10.1158/1538-7445.SABCS17-P5-21-02

3. Verzenios [Fachinformation]. Eli Lilly Nederland B.V., Niederlande.

4. Data on file, Eli Lilly and Company and/or one of its subsidiaries.

5. Di Leo A, O'Shaughnessy J, Sledge GW, et al. Prognostic characteristics in hormone receptor-positive advanced breast cancer and characterization of abemaciclib efficacy [published online December 18, 2018]. NPJ Breast Cancer. 2018;4(1):41. http://dx.doi.org/10.1038/s41523-018-0094-2

6. Saverno K, Cuyan Carter G, Dufour R, et al. Outcomes among metastatic breast cancer patients with characteristics that confer a less favorable prognosis. Poster presented at: 41st Annual San Antonio Breast Cancer Symposium (SABCS); December 4-8, 2018; San Antonio, TX. https://www.abstracts2view.com/sabcs18/view.php?nu=SABCS18L_879&terms=

Glossar

CBR = clinical benefit ratio, klinischer Nutzen

CR = complete response, komplette Remission

DCR = disease control rate, Erkrankungskontrollrate

HER2- = human epidermal growth factor receptor 2-negative, humaner epidermaler Wachstumsfaktor-Rezeptor-2-negativ

HR = hazard ratio, Hazard-Rate

HR+ = hormone receptor-positive, Hormonrezeptor-positiv

LHRH = luteinising hormone-releasing hormone, Luteinising Hormone-Releasing Hormone

NSAI = nonsteroidal aromatase inhibitor, nichtsteroidaler Aromatasehemmer

ORR = objective response rate, objektive Ansprechrate

PFS = progression-free survival, progressionsfreies Überleben

PR = partial response, partielle Remission

SD = stable disease, stabile Erkrankung

Datum der letzten Prüfung: 2018 M03 13


Fragen Sie Lilly

Rufen Sie uns an

(montags bis freitags von 8.30 Uhr bis 16.30 Uhr)
Medizinische Information
06172-273-2222
Feedback
(08 00) 5 45 59 77
Ihre Meinung ist uns wichtig. Wir freuen uns auf Ihre Wünsche, Anregungen oder auch Kritik.

Weitere Kontaktmöglichkeiten

Live Chat montags bis freitags von 8.30 Uhr bis 16.30 Uhr

Kontaktformular