Trulicity® Dulaglutid

Die folgenden Informationen werden als Antwort auf Ihre Anfrage zur Verfügung gestellt und können Informationen über Dosierung, Formulierungen und Bevölkerungsgruppen enthalten, die sich von der Zulassung unterscheiden.

Trulicity® (Dulaglutid): REWIND-Studie

Die REWIND-Studie zeigte eine signifikante Reduktion von MACE-3 unter Dulaglutid 1,5 mg im Vergleich zu Placebo

Hintergrundinformationen

Die REWIND-Studie war eine Ereignis-gesteuerte, randomisierte, doppelblinde kardiovaskuläre Endpunktstudie Phase 3 zu Dulaglutid.1

Die Studie untersuchte die Wirkungen auf MACE-3 und andere schwerwiegende Endpunkte unter Dulaglutid 1,5 mg einmal wöchentlich im Vergleich zu Placebo, angewendet zusätzlich zum Behandlungsstandard bei Patienten in einem Alter von 50 Jahren oder älter mit T2DM und gesicherter CV Erkrankung und/oder Risikofaktoren.1

Der Sponsor der REWIND-Studie war Eli Lilly and Company. Die Studienleitung vor Ort und die Datenerhebung erfolgte durch ICON Clinical Research, die wissenschaftliche Leitung hatte ein internationales Führungskomitee, das durch das Population Health Research Institute in Hamilton, Kanada, koordiniert wurde. Die Datenanalyse wurde durch das Population Health Research Institute durchgeführt.1

Wesentliche Ein-/Ausschlusskriterien

Patienten mussten folgende Einschlusskriterien erfüllen:

Tabelle 1. Altersspezifische Einschlusskriterien der REWIND-Studie1

Alter der Teilnehmer 

Erforderliche Kriterien 

50–54 Jahre

gesicherte CVD

55–59 Jahre

gesicherte CVD oder Hinweis auf andere subklinische CVD

60 Jahre

gesicherte CVD , Hinweis auf andere subklinische CVD oder mindestens zwei andere CV Risikofaktoren 

Abkürzungen: CV = kardiovaskulär; CVD = kardiovaskuläre Erkrankung; REWIND = Researching cardiovascular Events with a Weekly INcretin in Diabetes

Ausgeschlossen wurden Patienten mit 

  • Lebererkrankung

  • Pankreatitis in der Vorgeschichte

  • abweichender Magenentleerung

  • eGFR < 15 ml/min/1,73 m2 oder Dialyse

  • koronares oder zerebrovaskuläres Ereignis in den letzten zwei Monaten oder geplante Revaskularisation oder

  • medulläre C-Zell-Hyperplasie oder medulläres Schilddrüsenkarzinom in der Vorgeschichte1,2

Endpunkte

Primärer Endpunkt war das erste Auftreten eines Ereignisses des kombinierten MACE-3 Endpunkts, hierzu gehörten

  • CV Tod,

  • nicht-tödlicher MI oder

  • nicht-tödlicher Schlaganfall.1,2

Ein externes Adjudizierungs-Komitee, das bezüglich der zugeordneten Therapie verblindet war, beurteilte alle Todesfälle und CV Ereignisse, sowie Pankreas- und Schilddrüse betreffende Ereignisse.1,2

Die Beobachtung wurde fortgesetzt, bis 1.200 adjudizierte Ereignisse des primären Endpunkts bestätigt wurden.1,2

Merkmale zu Studienbeginn

Insgesamt wurden 9.901 Patienten in 24 Ländern randomisiert.1,3

Ergebnisse

Dulaglutid 1,5 mg reduzierte MACE-3 signifikant im Vergleich zu Placebo (HR = 0,88 [95 % CI 0,79, 0,99]; p = 0,026) mit Abnahme der CV Ereignisse und zeigte Sicherheit in einer Population, in der die Mehrzahl der Patienten keine gesicherte CV Erkrankung auwiesen.2

Die einzelnen Komponenten des MACE-3 werden in Tabelle 2. Wirkungen von Dulaglutid 1,5 mg auf die einzelnen Komponenten des primären Endpunkts MACE-3 beschrieben. 

Tabelle 2. Wirkungen von Dulaglutid 1,5 mg auf die einzelnen Komponenten des primären Endpunkts MACE-32

CV Parameter

HR (95 % CI)

Nicht-tödlicher MI

0,96 (0,79, 1,16)

Nicht-tödlicher Schlaganfall

0,76 (0,61, 0,95)

CV Tod

0,91 (0,78, 1,06)

Abkürzungen: CV = kardiovaskulär; HR = Hazard-Rate; MACE-3 = schweres unerwünschtes kardiovaskuläres Ereignis (CV Tod, nicht-tödlicher MI, nicht-tödlicher Schlaganfall); MI = Myokardinfarkt.

Die mediane Beobachtungszeit in der REWIND-Studie betrug 5,4 Jahre. Das allgemeine Sicherheitsprofil von Dulaglutid in der REWIND Studie entsprach dem der Klasse der GLP-1 Rezeptoragonisten. Dulaglutid führte nicht zu einem signifikanten Anstieg eines der zuvor spezifizierten unerwünschten Ereignisse von besonderem Interesse, einschließlich erster Abbruch der Studienmedikation, schwerwiegende gastrointestinale Ereignisse, schwere Hypoglykämie, Krebserkrankungen, Immunreaktionen oder Pankreatitis.2

Unterschiede zwischen der REWIND-Studie und vorherigen kardiovaskulären Outcome-Studien (CVOTs)

Die REWIND-Studie unterscheidet sich von vorherigen CVOTs mit GLP-1 Rezeptor-Agonisten4,5 in mehreren Punkten

  • REWIND war die einzige Studie, die prospektiv die Hypothese der Überlegenheit gegenüber Placebo bezüglich CV-Ereignisse testete, ohne auf Nichtunterlegenheit zu testen.2

  • Die meisten Studienteilnehmer hatten keine vorherigen kardiovaskulären Erkrankungen oder ein vorheriges kardiovaskuläres Ereignis.2

  • Die mediane Beobachtungszeit von 5,4 Jahren war viel länger als in anderen CVOTs, in welchen die mediane Beobachtungszeit zwischen 1,5 und 3,8 Jahren lag.4,6

  • Dulaglutid reduziert CV-Ereignisse bei Menschen mit HbA1C-Konzentrationen innerhalb sowie über der nach den Leitlinien empfohlenen Ziele, ohne eine Gewichtserhöhung und ohne das Risiko einer Hypoglykämie zu erhöhen. Zudem sind die Effektstärken vergleichbar mit denen aus anderen Studien mit höheren HbA1C-Ausgangswerten.2

Last Reviewed: 10. Juni 2019

Quellenangaben

1. Gerstein HC, Colhoun HM, Dagenais GR, et al. REWIND Trial Investigators. Design and baseline characteristics of participants in the Researching cardiovascular Events with a Weekly INcretin in Diabetes (REWIND) trial on the cardiovascular effects of dulaglutide. Diabetes Obes Metab. 2018;20(1):42-49. https://doi.org/10.1111/dom.13028

2. Gerstein HC, Colhoun HM, Dagenais GR, et al. Dulaglutide and cardiovascular outcomes in type 2 diabetes (REWIND): a double-blind, randomised placebo-controlled trial [published online June 9, 2019]. The Lancet. http://doi.org/10.1016/S0140-6736(19)31149-3

3. Researching cardiovascular events with a weekly incretin in diabetes (REWIND). ClinicalTrials.gov website. https://clinicaltrials.gov/ct2/show/NCT01394952. Updated January 16, 2018. Accessed July 2, 2018.

4. Hernandez AF, Green JB, Janmohamed S, et al. Albiglutide and cardiovascular outcomes in patients with type 2 diabetes and cardiovascular disease (Harmony Outcomes): a double-blind, randomised placebo-controlled trial. Lancet 2018; 392: 1519–29.

5. Bethel MA, Patel RA, Merrill P, et al. Cardiovascular outcomes with glucagon-like peptide-1 receptor agonists in patients with type 2 diabetes: a meta-analysis. Lancet Diabetes Endocrinol 2018;6: 105–13.

6. Marso SP, Daniels GH, Brown-Frandsen K, et al. Liraglutide and cardiovascular outcomes in type 2 diabetes. N Engl J Med 2016;375: 311–22.

Glossar

CV = kardiovaskulär

eGFR = geschätzte glomeruläre Filtrationsrate

GLP-1 = Glucagon-like peptide-1

HbA1c = glykiertes Hämoglobin

HR = Hazard-Rate

MACE = schwere unerwünschte kardiovaskuläre Ereignisse

MACE-3 = schweres unerwünschtes kardiovaskuläres Ereignis (CV Tod, nicht-tödlicher Myokardinfarkt oder nicht-tödlicher Schlaganfall)

MI = Myokardinfarkt

REWIND = Researching cardiovascular Events with a Weekly INcretin in Diabetes

T2DM = Diabetes mellitus Typ 2

Datum der letzten Prüfung: 2019 M06 10

Fragen Sie Lilly

Rufen Sie uns an

(montags bis freitags von 8.30 Uhr bis 16.30 Uhr)
Medizinische Information
06172-273-2222
Feedback
(08 00) 5 45 59 77
Ihre Meinung ist uns wichtig. Wir freuen uns auf Ihre Wünsche, Anregungen oder auch Kritik.

Weitere Kontaktmöglichkeiten

Ask us a question Live Chat montags bis freitags von 8.30 Uhr bis 16.30 Uhr

Kontaktformular