Taltz® Ixekizumab

Die folgenden Informationen werden als Antwort auf Ihre Anfrage zur Verfügung gestellt und können Informationen über Dosierung, Formulierungen und Bevölkerungsgruppen enthalten, die sich von der Zulassung unterscheiden.

Taltz® (Ixekizumab): Wie ist die Wirksamkeit bei Psoriasis-Arthritis?

Die Ergebnisse zur Wirksamkeit aus zwei Phase 3 Zulassungsstudien bei Patienten mit aktiver Psoriasis-Arthritis (SPIRIT-P1 und SPIRIT-P2) sind in diesem Antwortschreiben verfügbar.

Zusammenfassung

Integrierte SPIRIT-P1- und SPIRIT-P2-Daten zeigen, dass im Vergleich zu Placebo bei den Patienten, die Ixekizumab erhielten, in Woche 24 eine statistisch signifikante Verbesserung bei ACR20 erzielt wurde (p < 0,001 gegenüber Placebo für alle Ixekizumab-Behandlungsgruppen).1

  • Das Hauptziel von SPIRIT-P1 bestand darin, zu beurteilen, ob Ixekizumab bei der Behandlung von bDMARD-naiven Patienten mit aktiver PsA dem Placebo überlegen war, gemessen am Anteil der Patienten, die in Woche 24 ein ACR20-Ansprechen erzielten. Im Vergleich zu Placebo erzielte in Woche 24 ein signifikant höherer Prozentsatz der mit Ixekizumab behandelten Patienten ein ACR20-Ansprechen (p ≤ 0,001 gegenüber Placebo für alle Ixekizumab-Behandlungsgruppen). 2

  • Bis Woche 156 zeigten die mit Ixekizumab behandelten Patienten anhaltende Verbesserungen bei ACR20 (fehlende Daten wurden mittels NRI imputiert). Die beobachtete ACR20-Ansprechrate betrug 95 % für die Q4W-Gruppe und 88 % für die Q2W-Gruppe. Die NRI ACR20-Ansprechrate betrug in beiden Behandlungsarmen 51 %.3

  • Das Hauptziel von SPIRIT-P2 war die Beurteilung der Überlegenheit von Ixekizumab 80 mg Q2W oder 80 mg Q4W gegenüber Placebo bei der Behandlung von Patienten mit aktiver PsA, die ein unzureichendes Ansprechen hatten (gekennzeichnet durch Therapieresistenz oder Verlust von Wirksamkeit) oder TNF-Inhibitoren nicht vertrugen. Dies wurde anhand des Anteils an Patienten gemessen, die in Woche 24 ACR20 erzielten. Im Vergleich zu Placebo erzielte in Woche 24 ein signifikant höherer Prozentsatz der mit Ixekizumab behandelten Patienten ein ACR20-Ansprechen (p < 0,0001 gegenüber Placebo für alle Ixekizumab-Behandlungsgruppen). 4

  • Die Verbesserung der Anzeichen und Symptome von PsA hielt bei den Patienten, die 156 Wochen lang Ixekizumab Q4W oder Q2W erhielten, bis zu 3 Jahre an, gemessen anhand von ACR20. Die Ergebnisse stimmten mit den Ansprechraten überein, die während früherer Behandlungsphasen von SPIRIT-P2 beobachtet wurden, und waren vergleichbar mit Langzeit-Ansprechraten bei Biologika-naiven Patienten in SPIRIT-P1.5

Hinweis: Das in diesem Antwortschreiben erwähnte Dosierungsschema IXEQ2W entspricht nicht dem genehmigten Dosierungsschema für Psoriasis-Arthritis in der Fachinformation für Taltz. Informationen zur zugelassenen Dosierung finden Sie in der Fachinformation für Taltz.6

Bewertung der Wirksamkeit in der Studie SPIRIT-P1

Studiendesign

SPIRIT-P1 (n = 417) ist eine 24-wöchige, doppelblinde, placebokontrollierte Phase 3 Studie mit einem aktiven Referenzarm bei bDMARD-naiven Patienten mit aktiver PsA mit einem Verlängerungszeitraum von bis zu 3 Jahren.2

Adalimumab in der genehmigten PsA-Dosierung von 40 mg s.c. Q2W wurde als aktiver Referenzarm gewählt, um das Studiendesign zu validieren. Die Studie verfolgte nicht das Ziel, Adalimumab mit Ixekizumab zu vergleichen.2

Das Hauptziel von SPIRIT-P1 war es, zu beurteilen, ob Ixekizumab dem Placebo in der Behandlung von bDMARD-naiven Patienten mit aktiver PsA überlegen ist; dies wurde anhand des Anteils an Patienten gemessen, die in Woche 24 ein ACR20-Ansprechen erreicht hatten.2

Daten über 24 Wochen

An der 24-wöchigen doppelblinden Behandlungsphase nahmen insgesamt 417 Patienten teil, von denen 382 (91,6 %) diese abschlossen.7

Im Vergleich zu Placebo erzielte in Woche 24 ein signifikant höherer Prozentsatz der mit Ixekizumab behandelten Patienten ein Ansprechen bei Folgendem:

  • ACR20, ACR50 und ACR70 (p ≤ 0,001 gegenüber Placebo für alle Ixekizumab-Behandlungsgruppen)

  • PASI 75, PASI 90 und PASI 100 (p ≤ 0,001 gegenüber Placebo für alle Ixekizumab-Behandlungsgruppen)

  • LSM-Veränderung ab Baseline-mTSS (p ≤ 0,01 gegenüber Placebo für IXE Q4W und p ≤ 0,001 gegenüber Placebo für IXE Q2W)

  • LDI-B (0) (p ≤ 0,001 gegenüber Placebo für beide Ixekizumab-Behandlungsarme) und

  • LEI (0) (p ≤ 0,025 für Ixekizumab Q2W und p ≤ 0,01 für Ixekizumab Q4W)2

Daten über 156 Wochen

Von den 210 Patienten, die in Woche 0 (ITT) anfänglich auf Ixekizumab randomisiert wurden,

  • beendeten 125 Patienten (60 %) die 156-wöchige Behandlung.

  • brachen 27 Patienten die Behandlung aufgrund von unerwünschten Ereignissen ab.

  • erfüllten 26 Patienten die obligatorischen Abbruchkriterien.8 

Bis Woche 156 zeigten die mit Ixekizumab behandelten Patienten anhaltende Verbesserungen (fehlende Daten wurden mittels NRI imputiert) bei Folgendem: 

  • ACR20, ACR50 und ACR 70

  • PASI 75, PASI 90 und PASI 100

  • LDI-B (0) und 

  • LEI (0)8

Die beobachtete ACR20-Ansprechrate betrug 95 % für die Q4W-Gruppe und 88 % für die Q2W-Gruppe. Die NRI ACR20-Ansprechrate betrug in beiden Behandlungsarmen 51 %.3

Ergebnisse zur Wirksamkeit aus SPIRIT-P2

Studiendesign

SPIRIT-P2 (n = 363) ist eine 24-wöchige doppelblinde, placebokontrollierte Phase 3 Studie bei Patienten mit aktiver PsA und unzureichendem Ansprechen auf den oder Unverträglichkeit gegenüber dem TNF-Inhibitor mit einem Verlängerungszeitraum von bis zu 3 Jahren.4

Das Hauptziel von SPIRIT-P2 war die Beurteilung der Überlegenheit von Ixekizumab 80 mg Q2W oder 80 mg Q4W gegenüber Placebo bei der Behandlung von Patienten mit aktiver PsA, die ein unzureichendes Ansprechen hatten (gekennzeichnet durch Therapieresistenz oder Verlust von Wirksamkeit) oder TNF-Inhibitoren nicht vertrugen. Dies wurde anhand des Anteils an Patienten gemessen, die in Woche 24 ACR20 erzielten.4

Daten über 24 Wochen

Für die 24-wöchige doppelblinde Behandlungsphase wurden insgesamt 363 Patienten randomisiert, von denen 314 (86,5 %) diese abschlossen.4

Im Vergleich zu Placebo erzielte in Woche 24 ein signifikant höherer Prozentsatz der mit Ixekizumab behandelten Patienten ein Ansprechen bei Folgendem:

  • ACR20, ACR50 und ACR70 (p < 0,0001 gegenüber Placebo für alle Ixekizumab-Behandlungsgruppen)

  • PASI 75, PASI 90 und PASI 100 (p ≤ 0,001 gegenüber Placebo für alle Ixekizumab-Behandlungsgruppen) und 

  • LDI-B (0) (p = 0,002 für IXE Q4W)4

Im Vergleich zu Placebo gab es in Woche 24 keine statistisch signifikanten Unterschiede beim Erreichen von Folgendem:

  • LDI-B (0) oder LEI (0) im IXE Q2W-Behandlungsarm oder

  • LEI (0) im IXE Q4W-Behandlungsarm4

Daten über 108 Wochen

Insgesamt beendeten 54,2 % der randomisierten Patienten die 108-wöchige Behandlung. Gemäß den obligatorischen Abbruchkriterien mussten Patienten, die in Woche 32 oder bei einem beliebigen Folgebesuch nicht mindestens eine Verbesserung um 20 % gegenüber Baseline sowohl in der TJC als auch in der SJC aufwiesen, die Studie abbrechen.9,10

Die Ansprechraten bei ACR20, ACR50 und ACR70 in Woche 108 für die ITT-Population sind in Tabelle 1 angegeben.

Patienten, die mit Ixekizumab Q2W und Ixekizumab Q4W behandelt wurden, zeigten weiterhin LEI (0) und LDI-B (0) sowie Verbesserungen gegenüber dem PASI-Wert bei Baseline. 

Tabelle 1. Ergebnisse zur Wirksamkeit aus SPIRIT-P2: Prozentuale Ansprechrate in Woche 108 (ITT-Population; mNRI)10

Wirksamkeitsparameter

IXE Q4W (n = 122)

IXE Q2W  (n= 123)

ACR20, n (%) 

73 (59,6) 

59 (47,9) 

ACR50, n (%) 

56 (46,2) 

40 (32,5)

ACR70, n (%) 

28 (23,2) 

27 (22,6) 

Abkürzungen: ACR20/50/70 = Verbesserung um 20 %/50 %/70 % gegenüber Baseline im Index des American College of Rheumatology; ITT = Intent-to-Treat (Behandlungsabsicht); IXE = Ixekizumab; mNRI = modifizierte NRI (modified NRI); n = Anzahl der Patienten in der angegebenen Analysepopulation; Q2W = alle 2 Wochen; Q4W = alle 4 Wochen.

Daten über 156 Wochen

Die Verbesserung der Anzeichen und Symptome von PsA hielt bei den Patienten, die 156 Wochen lang Ixekizumab Q4W oder Q2W erhielten, bis zu 3 Jahre an, gemessen anhand von Folgendem:

  • ACR20/50/70

  • PASI 75/90/100 (bei Patienten mit einem BSA-Score ≥ 3 % bei Baseline)

  • DAPSA-LDA oder DAPSA-Remission

  • modifizierter MDA (6 Enthesealpunkte)

  • LDI-B = 0 (bei Patienten mit einem LDI-B-Score > 0 bei Baseline) und

  • LEI = 0 (bei Patienten mit einem LEI-B-Score > 0 bei Baseline)5

Die Ergebnisse stimmten mit den Ansprechraten überein, die während früherer Behandlungsphasen von SPIRIT-P2 beobachtet wurden, und waren vergleichbar mit Langzeit-Ansprechraten bei Biologika-naiven Patienten in SPIRIT-P1.5

Integrierte 24-Wochen-Wirksamkeitsanalyse aus SPIRIT-P1 und SPIRIT-P2

Integrierte SPIRIT-P1- und SPIRIT-P2-Daten zeigen, dass im Vergleich zu Placebo bei den Patienten, die Ixekizumab erhielten, in Woche 24 eine statistisch signifikante Verbesserung für Folgendes erzielt wurde:

  • ACR20, ACR50 und ACR70 (p < 0,001 gegenüber Placebo für alle Ixekizumab-Behandlungsgruppen)

  • PASI 75, PASI 90 und PASI 100 (p < 0,001 gegenüber Placebo für alle Ixekizumab-Behandlungsgruppen)

  • LEI (p < 0,05 gegenüber Placebo für alle Ixekizumab-Behandlungsgruppen) und

  • LDI-B-Ansprechen (p < 0,001 gegenüber Placebo für alle Ixekizumab-Behandlungsgruppen)1,11

Verbesserung einzelner Elemente gemäß den Kriterien des American College of Rheumatology bis Woche 108

Bis Woche 108 wiesen Patienten, die Ixekizumab in den Studien SPIRIT-P1 (bDMARD-naiv) und SPIRIT-P2 (zuvor unzureichendes Ansprechen auf TNF-Inhibitoren) erhielten, ähnliche mittlere Veränderungen gegenüber Baseline für Folgendes auf:

  • TJC

  • SJC

  • PhyGA

  • PatGA

  • pain VAS

  • HAQ-DI und

  • CRP12

Referenzen

1. Combe B, Nash P, Adams D, et al. Integrated efficacy and safety results from SPIRIT-P1 and SPIRIT-P2, two phase 3 trials of ixekizumab for the treatment of psoriatic arthritis. Poster presented at: 26th Congress of the European Academy of Dermatology and Venereology (EADV); September 13-17, 2017; Geneva, Switzerland.

2. Mease PJ, van der Heijde D, Ritchlin CT, et al. Ixekizumab, an interleukin-17A specific monoclonal antibody, for the treatment of biologic-naive patients with active psoriatic arthritis: results from the 24-week randomised, double-blind, placebo-controlled and active (adalimumab)-controlled period of the phase III trial SPIRIT-P1. Ann Rheum Dis. 2017;76(1):79-87. http://dx.doi.org/10.1136/annrheumdis-2016-209709

3. Chandran V, Fleischmann R, Lespessailles E, et al. Efficacy and safety of ixekizumab in patients with active psoriatic arthritis: three year results from a phase 3 study (SPIRIT-P1). Poster presented at: 2018 Meeting of the European League Against Rheumatism (EULAR); June 13-16, 2018; Amsterdam, Netherlands.

4. Nash P, Kirkham B, Okada M, et al. Ixekizumab for the treatment of patients with active psoriatic arthritis and an inadequate response to tumour necrosis factor inhibitors: results from the 24-week randomised, double-blind, placebo-controlled period of the SPIRIT-P2 phase 3 trial. Lancet. 2017;389(10086):2317-2327. http://dx.doi.org/10.1016/S0140-6736(17)31429-0

5. Gratacos J, Turkiewicz A, Dokoupilova E, et al. Efficacy and safety of ixekizumab in patients with psoriatic arthritis and inadequate response to TNF inhibitors: three year results from a phase 3 study (SPIRIT-P2). Paper presented at: European League Against Rheumatism (Virtual); June 3-6, 2020.

6. Taltz [Fachinformation]. Eli Lilly Nederland B.V., Niederlande.

7. van der Heijde D, Gladman DD, Kishimoto M, et al. Efficacy and safety of ixekizumab in patients with active psoriatic arthritis: 52-week results from a phase III study (SPIRIT-P1). J Rheumatol. 2018;45(3):367-377. http://dx.doi.org/10.3899/jrheum.170429

8. Chandran V, Fleischmann R, Lespessailles E, et al. THU0333 Efficacy and safety of ixekizumab in patients with active psoriatic arthritis: three year results from a phase 3 study (SPIRIT-P1) [abstract]. Ann Rheum Dis. 2018;77(suppl 2):385. http://dx.doi.org/10.1136/annrheumdis-2018-eular.2137

9. Genovese MC, Combe B, Kremer JM, et al. Safety and efficacy of ixekizumab in patients with PsA and previous inadequate response to TNF inhibitors: week 52 results from SPIRIT-P2. Rheumatology. 2018;57(11):2001-2011. http://dx.doi.org/10.1093/rheumatology/key182

10. Orbai AM, Gellett AM, Kerr L, Constantin A. Efficacy and safety of ixekizumab in patients with active psoriatic arthritis and previous inadequate response to TNF inhibitors: two-year follow-up from a phase 3 study [abstract]. Arthritis Rheumatol. 2018;70(suppl 10). https://acrabstracts.org/abstract/efficacy-and-safety-of-ixekizumab-in-patients-with-active-psoriatic-arthritis-and-previous-inadequate-response-to-tnf-inhibitors-two-year-follow-up-from-a-phase-3-study/

11. Gladman DD, Orbai AM, Gallo G, Birt J, et al. SAT0321 Ixekizumab treatment significantly improves enthesitis and dactylitis in patients with active psoriatic arthritis: results from the spirit trials [abstract]. Ann Rheum Dis. 2018;77(suppl 2):1025. http://dx.doi.org/10.1136/annrheumdis-2018-eular.2325

12. Turkiewicz A, Sprabery AT, Gellett AM, et al. Ixekizumab demonstrates consistent improvement to week 108 in psoriatic arthritis across individual ACR components for patients naive to biologic DMARDs or with previous inadequate response to TNF inhibitors. Poster presented at: American College of Rheumatology/ARP; November 8-13, 2019; Atlanta, GA.

Glossar

ACR50 = Verbesserung um 50 % gegenüber Baseline im Index des American College of Rheumatology

ACR20 = Verbesserung um 20 % gegenüber Baseline im Index des American College of Rheumatology

ACR70 = Verbesserung um 70 % gegenüber Baseline im Index des American College of Rheumatology

AE = unerwünschtes Ereignis (adverse event)

bDMARD = biologisches krankheitsmodifizierendes Antirheumatikum (biologic disease-modifying antirheumatic drug)

BSA = Körperoberfläche (body surface area)

CRP = C-reaktives Protein

DAPSA = Krankheitsaktivität bei Psoriasis-Arthritis (disease activity in psoriatic arthritis)

HAQ-DI = Health Assessment Questionnaire – Disability Index

ITT = Intent-to-Treat (Behandlungsabsicht)

IXE = Ixekizumab

LDA = geringe Krankheitsaktivität (low disease activity)

LDI-B = Leeds Dactylitis Index – Basic

LEI = Leeds Enthesitis Index

LSM = Mittelwert der kleinsten Quadrate (least squares mean)

MDA = minimale Krankheitsaktivität (minimal disease activity)

mTSS = modifizierter Total Sharp Score

NRI = Imputation von Nicht-Respondern (nonresponder imputation)

PASI 100 = Verbesserung um 100 % gegenüber Baseline im Psoriasis Area and Severity Index

PASI 75 = Verbesserung um 75 % gegenüber Baseline im Psoriasis Area and Severity Index

PASI 90 = Verbesserung um 90 % gegenüber Baseline im Psoriasis Area and Severity Index

PatGA = Gesamtbeurteilung durch den Patienten (Patient’s Global Assessment)

PhyGA = Gesamtbeurteilung durch den Arzt (Physician Global Assessment)

PsA = Psoriasis-Arthritis

Q2W = alle 2 Wochen

Q4W = alle 4 Wochen

s.c. = subkutan

SJC = Anzahl geschwollener Gelenke (swollen joint count)

TJC = Anzahl schmerzhafter Gelenke (tender joint count)

TNF = Tumornekrosefaktor

VAS = Visuelle Analogskala

Datum der letzten Prüfung: 2020 M06 03


Fragen Sie Lilly

Rufen Sie uns an

(montags bis freitags von 8.30 Uhr bis 16.30 Uhr)
Medizinische Information
06172-273-2222
Feedback
(08 00) 5 45 59 77
Ihre Meinung ist uns wichtig. Wir freuen uns auf Ihre Wünsche, Anregungen oder auch Kritik.

Weitere Kontaktmöglichkeiten

Live Chat montags bis freitags von 8.30 Uhr bis 16.30 Uhr

Kontaktformular