Taltz® Ixekizumab

Die folgenden Informationen werden als Antwort auf Ihre Anfrage zur Verfügung gestellt und können Informationen über Dosierung, Formulierungen und Bevölkerungsgruppen enthalten, die sich von der Zulassung unterscheiden.

Taltz® (Ixekizumab): Vergleich mit Adalimumab bei Psoriasis Arthritis

Bei Psoriasis Arthritis war Ixekizumab Adalimumab im Erreichen der zeitlgleichen primären Endpunkte ACR50 und PASI 100 überlegen.

Ixekizumab zur Behandlung von Psoriasis-Arthritis

Ixekizumab ist ein humanisierter Interleukin-17A-Antagonist, der zur Behandlung von Erwachsenen mit aktiver PsA angezeigt ist.1

Studie SPIRIT-H2H

Design und Dosisarme

SPIRIT-H2H (N = 566) ist eine 52-wöchige randomisierte, offene, Untersucher-verblindete Parallelgruppen-Studie der Phase IIIb/IV zur Beurteilung der Wirksamkeit und Sicherheit von Ixekizumab gegenüber Adalimumab bei Patienten mit aktiver PsA (≥3 TJC und ≥3 SJC) und Plaque-Psoriasis (BSA ≥3 % bei Baseline), die bDMARD-naiv sind. Die Patienten wurden im Verhältnis 1:1 randomisiert und erhielten eine Dosierung gemäß Fachinformation.2 Den verblindeten Untersuchern war es nicht gestattet, die Behandlungszuweisung des Patienten zu kennen oder anderweitig an den Studienverfahren beteiligt zu sein. Um als verblindeter Untersucher qualifiziert zu sein, war mindestens eine 1-jährige Erfahrung mit den Messinstrumenten erforderlich.3

Die Randomisierung wurde stratifiziert nach begleitender cDMARD-Anwendung bei Baseline und Vorhandensein von mittelschwerer bis schwerer Plaque-Psoriasis (PASI ≥12, sPGA ≥3 und BSA ≥10 %).2

Nach der Datenbanksperre in Woche 24 und dem ersten Analyselauf wurde eine medizinische Inkonsistenz in den PASI-Baseline-Daten festgestellt. Obwohl 9 Patienten bei Baseline mit PASI = 0 bewertet wurden, erfüllten diese Patienten die Kriterien für eine Psoriasis, die mit BSA ≥3 % bewertet wurde. Daher wurden diese Patienten als PASI-100-Responder eingestuft, wenn sie bei Besuchen nach der Baseline einen absoluten PASI = 0 und BSA = 0 erreichten. Es wurden mehrere Analysen durchgeführt, um die Robustheit dieses Ansatzes zu bewerten.2

Messung der Ergebnisse

Der primäre Endpunkt der Studie SPIRIT-H2H war der Anteil an Patienten, der in Woche 24 gleichzeitig ACR 50 und PASI 100 erreichte.2

Die beiden wichtigsten gesteuerten sekundären Endpunkte in Woche 24 waren:

  • ACR 50 (Nichtunterlegenheit gegenüber Adalimumab) und

  • PASI 100 (Überlegenheit gegenüber Adalimumab).2

Wirksamkeitsergebnisse der Studie SPIRIT-H2H

Ixekizumab war Adalimumab im Hinblick auf das primäre Studienziel überlegen: gleichzeitiges Erreichen des ACR 50 und PASI 100 in Woche 24 (Ixekizumab 36 % vs. Adalimumab 27,9 %; p = 0,036; 95-%-Konfidenzintervall [0,5 %, 15,8 %]), wie in Abbildung 1 gezeigt. Ixekizumab zeigte außerdem Nichtunterlegenheit (vorab definierte Spanne von –12 %) gegenüber Adalimumab für ACR 50 (ITT [Intent-to-treat]-Analyse: Ixekizumab 50,5 % vs. Adalimumab 46,6 %; 3,9 % Unterschied vs. Adalimumab; 95-%-Konfidenzintervall [–4,3 %; 12,1 %]; PPS (Per Protocol Set)-Analyse Ixekizumab: 52,3 %, Adalimumab: 53,1 %, Unterschied: –0,8 % [CI: –10,3 %; 8,7 %]) und Überlegenheit im Hinblick auf PASI 100 in Woche 24 (60,1 % mit Ixekizumab vs. 46,6 % mit Adalimumab; p = 0,001). Dies waren die wichtigsten sekundären Endpunkte in der Studie.1 Stärkere Verbesserungen mit Ixekizumab in Woche 24 wurden bei der Abheilung der Enthesitis, den kombinierten Behandlungsergebnissen und der Beurteilung der Psoriasis-Haut erzielt, wie in Abbildung 2 gezeigt. 2

Abbildung 1. Primärer Endpunkt (Gleichzeitiges Erreichen von ACR 50 & PASI 100) und wichtigste sekundäre Endpunkte (ACR 50; PASI 100) Ansprechraten Woche 0 – 24 [ITT-Population, NRI (Non-Responder Imputation)]**

** Taltz: Patienten mit mittelschwerer bis schwerer Plaque-Psoriasis: 160 mg in Woche 0, anschließend 80 mg alle 2 Wochen bis Woche 12 und danach alle 4 Wochen. Alle anderen Patienten: 160 mg in Woche 0, anschließend 80 mg alle 4 Wochen. Adalimumab (ADA): Patienten mit mittelschwerer bis schwerer Plaque-Psoriasis: 80 mg in Woche 0, anschließend 40 mg alle 2 Wochen ab Woche 1. Alle anderen Patienten: 40 mg in Woche 0, dann 40 mg alle 2 Wochen. Das Signifikanzniveau ist nur für vordefinierte und auf Multiplizität getestete Endpunkte angegeben.

Abbildung 2. SPIRIT-H2H: Prozentualer Anteil der Patienten, die in Woche 24 primäre und sekundäre Wirksamkeitsendpunkte erzielten; NRI2

Abkürzungen: ACR 20 = 20 % Verbesserung gegenüber Baseline im Index des American College of Rheumatology; ACR 50 = 50 % Verbesserung gegenüber Baseline im Index des American College of Rheumatology; ACR70 = 70 % Verbesserung gegenüber Baseline im Index des American College of Rheumatology; ADA = Adalimumab; DAPSA = Krankheitsaktivität bei Psoriasis-Arthritis (disease activity for psoriatic arthritis); IXE = Ixekizumab; LDI = Leeds Dactylitis Index; MDA = minimale Krankheitsaktivität (minimal disease activity); NRI = Non-Responder-Imputation; PASDAS = Krankheitsaktivitäts-Score für Psoriasis-Arthritis (psoriatic arthritis disease activity score); PASI 75 = 75 % Verbesserung gegenüber Baseline im Psoriasis Area and Severity Index; PASI 90 = 90 % Verbesserung gegenüber Baseline im Psoriasis Area and Severity Index; PASI 100 = 100 % Verbesserung gegenüber Baseline im Psoriasis Area and Severity Index; pts = Patienten; SPARCC = Spondyloarthritis Research Consortium of Canada.

a Es gab 189 mit IXE und 171 mit ADA behandelte Patienten mit SPARCC-Enthesitis-Indexwerten >0 bei Baseline.

b Es gab 42 mit IXE und 58 mit ADA behandelte Patienten mit LDI-Werten >0 bei Baseline.

* p<0,05 IXE gegenüber ADA.

** p<0,01 IXE gegenüber ADA.

Im Vergleich zu Adalimumab erreichte ein signifikant höherer prozentualer Anteil der Patienten in der Ixekizumab-Gruppe in Woche 52 ein gleichzeitiges ACR-50- und PASI-100-Ansprechen (p<0,001). Der Prozentsatz der Patienten, die in Woche 52 gleichzeitig ein ACR-50- und PASI-100-Ansprechen erreichten, war in der Ixekizumab-Gruppe größer als in der Adalimumab-Gruppe, unabhängig von der gleichzeitigen Anwendung von Methotrexat.4

Ixekizumab war Adalimumab, gemessen anhand des ACR 50, nicht unterlegen, ohne statistisch signifikante Unterschiede im ACR-50-Ansprechen zwischen den Behandlungsarmen bis Woche 52. Das PASI-100-Ansprechen war im Ixekizumab-Behandlungsarm signifikant höher als im Adalimumab-Arm, mit statistisch signifikanten Unterschieden, die in den Wochen 32, 40 und 52 beobachtet wurden (p<0,001).4

Sicherheitsdaten der Studie SPIRIT-H2H

Eine Übersicht der Sicherheitsinformationen für alle 52 Wochen finden Sie in Tabelle 1. Die Sicherheitsprofile von Ixekizumab und Adalimumab stimmten mit zuvor berichteten Ergebnissen und den Angaben in der Fachinformation überein.2

Die vollständigen Informationen zu unerwünschten Ereignissen in Verbindung mit Ixekizumab finden Sie in der Taltz Fachinformation.1

Tabelle 1. SPIRIT-H2H: Zusammenfassung der unerwünschten Ereignisse über 52 Wochen4

 

Ixekizumab
N = 283
n (%)

Adalimumab
N = 283
n (%)

TEAEs

209 (73,9)

194 (68,6)

Leicht

95 (33,6)

85 (30,0)

Mäßig

105 (37,1)

89 (31,4)

Schwer

9 (3,2)

20 (7,1)

SAEs

12 (4,2)

35 (12,4)

Todesfälle

0

0

Abbruch aufgrund von AE

12 (4,2)

21 (7,4)

Unerwünschte Ereignisse von besonderem Interesse

Infektionen

119 (42,0)

111 (39,2)

Schwere Infektionen

5 (1,8)

8 (2,8)

Reaktionen an der Injektionsstelle

30 (10,6)

10 (3,5)

Entzündliche Darmerkrankung

2 (0,7)a

0

Ulzerative Kolitis

1 (0,4)ab

0

Morbus Crohn

1 (0,4)ac

0

Allergische Reaktionen/Überempfindlichkeit

11 (3,9)d

13 (4,6)

Maligne Erkrankungen

0

4 (1,4)

Zerebro-kardiovaskuläre Ereignisse

5 (1,8)

7 (2,5)

Depression

5 (1,8)

9 (3,2)

Zytopenien

9 (3,2)

12 (4,2)

Abkürzungen: AE = unerwünschtes Ereignis (adverse event); EPIMAD = Epidemiologique des Maladies de l'Appareil Digestif; IBD = entzündliche Darmerkrankung (inflammatory bowel disease); SAE = schwerwiegendes unerwünschtes Ereignis (serious adverse event); TEAE = während der Therapie aufgetretenes unerwünschtes Ereignis (treatment-emergent adverse event).

Hinweis: Die Sicherheitsdaten wurden für alle randomisierten Patienten, die ≥1 Dosis der Studienmedikation erhielten, gemäß der zugewiesenen Behandlung analysiert.

a In den Kriterien von Epidemiologique des Maladies de l'Appareil Digestif werden für die Beurteilung von vermuteten IBD „wahrscheinliche” und „definitive” Einstufungen als bestätigte Fälle definiert. Nur ein Fall erfüllte die EPIMAD-Kriterien einer bestätigten IBD.

b Das Ereignis wurde als Kolitis ulcerosa gemeldet und als mögliche ulzerative Kolitis eingestuft. Es erfüllte nicht die EPIMAD-Kriterien für eine bestätigte entzündliche Darmerkrankung.

c Das Ereignis wurde als Kolitis gemeldet und als wahrscheinlicher Morbus Crohn eingestuft.

d Ein Fall war eine potentielle Anaphylaxie. Der Patient hatte leichte Schmerzen an der Injektionsstelle, Husten und Schwindelgefühle beim Baseline-Besuch. Die Ereignisse klangen am selben Tag wieder ab.

Anwendungsgebiet

Ixekizumab, allein oder in Kombination mit Methotrexat, ist angezeigt für die Behandlung erwachsener Patienten mit aktiver Psoriasis- Arthritis, die unzureichend auf eine oder mehrere krankheitsmodifizierende Antirheumatika (DMARD) angesprochen oder diese nicht vertragen haben.1

Referenzen

1. Taltz [Fachinformation]. Eli Lilly Nederland B.V., Niederlande.

2. Mease PJ, Smolen JS, Behrens F, et al. A head-to-head comparison of the efficacy and safety of ixekizumab and adalimumab in biological-naive patients with active psoriatic arthritis: 24-week results of a randomised, open-label, blinded-assessor trial. [published online September 28, 2019]. Ann Rheum Dis. http://dx.doi.org/10.1136/annrheumdis-2019-215386

3. Data on file, Eli Lilly and Company and/or one of its subsidiaries.

4. Smolen J, Nash P, Tahir H, et al. A head-to-head comparison of ixekizumab and adalimumab in biologic-naive patients with active psoriatic arthritis: 52-week efficacy and safety outcomes from a randomized, open-label, blinded assessor study. Poster presented at: American College of Rheumatology Annual Meeting; November 8-13, 2019; Atlanta, Georgia.

Glossar

ACR 50 = 50 % Verbesserung gegenüber Baseline im Index des American College of Rheumatology

bDMARD = biologisches krankheitsmodifizierendes Antirheumatikum (biologic disease-modifying antirheumatic drug)

BSA = Körperoberfläche (body surface area)

cDMARD = konventionelles krankheitsmodifizierendes Antirheumatikum (conventional disease-modifying antirheumatic drug)

IL-17A = Interleukin-17A

PASI = Psoriasis Area and Severity Index

PASI 100 = 100 % Verbesserung gegenüber Baseline im Psoriasis Area and Severity Index

PsA = Psoriasis-Arthritis

sPGA = statische Gesamtbeurteilung durch den Arzt (static Physician Global Assessment)

SJC = Anzahl geschwollener Gelenke (swollen joint count)

TJC = Anzahl schmerzhafter Gelenke (tender joint count)

Datum der letzten Prüfung: 2019 M10 01

Fragen Sie Lilly

Rufen Sie uns an

(montags bis freitags von 8.30 Uhr bis 16.30 Uhr)
Medizinische Information
06172-273-2222
Feedback
(08 00) 5 45 59 77
Ihre Meinung ist uns wichtig. Wir freuen uns auf Ihre Wünsche, Anregungen oder auch Kritik.

Weitere Kontaktmöglichkeiten

Ask us a question Live Chat montags bis freitags von 8.30 Uhr bis 16.30 Uhr

Kontaktformular