Taltz® Ixekizumab

Die folgenden Informationen werden als Antwort auf Ihre Anfrage zur Verfügung gestellt und können Informationen über Dosierung, Formulierungen und Bevölkerungsgruppen enthalten, die sich von der Zulassung unterscheiden.

Taltz® (Ixekizumab): Überwachung während der Therapie

Die Notwendigkeit eines Screenings oder einer routinemäßigen Laborüberwachung vor bzw. während der Therapie ist in der Taltz Fachinformation nicht angegeben.

Zusätzliche Informationen

Die Behandlung mit Ixekizumab führt zu einer erhöhten Infektionsrate, wie etwa Infektionen der oberen Atemwege, orale Candidose, Konjunktivitis und Tinea-Infektionen.

Ixekizumab sollte bei Patienten mit klinisch relevanten chronischen Infektionen mit Vorsicht angewendet werden. Sollte sich eine solche Infektion entwickeln, ist der Patient sorgfältig zu überwachen. Die Behandlung mit Ixekizumab ist zu unterbrechen, falls der Patient auf eine Standardtherapie nicht anspricht oder die Infektion schwerwiegend wird. Ixekizumab sollte nicht erneut verabreicht werden, bis die Infektion ausgeheilt ist.1

Ixekizumab darf Patienten mit aktiver Tuberkulose (TB) nicht verabreicht werden. Bei Patienten mit latenter TB sollte vor Behandlungsbeginn mit Ixekizumab eine Anti-TB-Therapie in Erwägung gezogen werden.1

Es wurden Fälle einer Neuerkrankung oder einer Exazerbation von Morbus Crohn und Colitis ulcerosa berichtet. Bei der Verschreibung von Ixekizumab an Personen mit entzündlichen Darmerkrankungen einschließlich Morbus Crohn und Colitis ulcerosa ist Vorsicht geboten und die Patienten sollten engmaschig  überwacht werden.1

Patienten, die aktuell mit einer biologischen Therapie behandelt werden, sollten regelmäßig und entsprechend den aktuell empfohlenen Behandlungsstandards überwacht werden. Eine angemessene symptombezogene Behandlung von Nebenwirkungen sollte unter Leitung des verschreibenden Arztes ebenfalls durchgeführt werden.

Die aktuellen Leitlinien der American Academy of Dermatology and National Psoriasis Foundation geben zur Behandlung mit Biologika eine Expertenmeinung. Dabei geben die zusätzlichen Informationen betreffend IL-17 Inhibitoren Folgendes an:

  • ein generelles Screening (großes Blutbild, umfassendes Stoffwechselprofil und Röntgenaufnahme des Brustkorbs auf positive TB)

  • vor Behandlungsbeginn Test auf latente TB

  • serologische Tests auf Hepatitis B und C

  • vor Behandlungsbeginn Test auf HIV im Ermessen des Arztes

  • vor Behandlungsbeginn Evaluierung auf IBD in der Vorgeschichte

  • jährlicher Test auf latente TB bei Patienten mit hohem Risiko

  • regelmäßige Untersuchung im Rahmen von Folge-Visiten.2 

Referenzen

1. Taltz [Fachinformation]. Eli Lilly Nederland B.V., Niederlande.

2. Menter A, Strober BE, Kaplan DH, et al. Joint AAD-NPF guidelines of care for the management and treatment of psoriasis with biologics. J Am Acad Dermatol. 2019;80(4):1029-1072. http://dx.doi.org/10.1016/j.jaad.2018.11.057

Glossar

HIV = human immunodeficiency virus

IBD = inflammatory bowel disease; chronisch-entzündliche Darmerkrankung

IL-17 = Interleukin-17

TB = Tuberkulose

Datum der letzten Prüfung: 2019 M04 22

Fragen Sie Lilly

Rufen Sie uns an

(montags bis freitags von 8.30 Uhr bis 16.30 Uhr)
Medizinische Information
06172-273-2222
Feedback
(08 00) 5 45 59 77
Ihre Meinung ist uns wichtig. Wir freuen uns auf Ihre Wünsche, Anregungen oder auch Kritik.

Weitere Kontaktmöglichkeiten

Ask us a question Live Chat montags bis freitags von 8.30 Uhr bis 16.30 Uhr

Kontaktformular