Taltz® Ixekizumab

Die folgenden Informationen werden als Antwort auf Ihre Anfrage zur Verfügung gestellt und können Informationen über Dosierung, Formulierungen und Bevölkerungsgruppen enthalten, die sich von der Zulassung unterscheiden.

Taltz® (Ixekizumab): Anwendung mit cDMARDs bei Psoriasis-Arthritis

Ixekizumab war wirksam bei Psoriasis-Arthritis mit oder ohne die Anwendung von begleitenden cDMARDs.

Detaillierte Informationen

Diese Stellungnahme enthält Informationen zum Dosierschema IXEQ2W und der kombinierten Anwendung von Ixekizumab mit anderen cDMARDs außer MTX, welches nicht der Taltz Fachinformation entspricht. Bitte beachten Sie daher die Fachinformation von Taltz.

SPIRIT-P1 (N = 417) ist eine 24-wöchige, doppelblinde, Placebo und aktiv kontrollierte Phase III-Studie bei Patienten mit aktiver Psoriasis-Arthritis ohne vorherige Therapie mit bDMARDs (bDMARD-naiv), mit einer Verlängerungsphase bis zu 3 Jahren.1

SPIRIT-P2 (N=363)  ist eine 24-wöchige, doppelblinde, placebokontrollierte Phase III-Studie bei Patienten mit aktiver Psoriasis-Arthritis und unzureichendem Ansprechen oder Unverträglichkeit gegenüber TNF-Inhibitoren, mit einer Verlängerungsphase bis zu 3 Jahren.2

Die während der klinischen Studien erlaubten cDMARDs waren MTX, Leflunomid, Sulfasalazin oder Hydroxychloroquin. Patienten mussten für mindestens 12 Wochen vor Baseline und auf einer stabilen Dosis für mindestens 8 Wochen vor Baseline wie folgt behandelt worden sein

  • orales oder parenterales MTX (10-25 mg/Woche)

  • Leflunomid (20 mg/Tag)

  • Sulfasalazin (bis zu 3 g/Tag), oder

  • Hydroxychloroquin (bis zu 400 mg/Tag).1,2

SPIRIT-P1 beinhaltete Patienten, welche cDMARD-naiv waren, in der vorherigen Therapie ein cDMARD erhalten hatten oder bei Studienbeginn ≤1 cDMARD erhielten. SPIRIT-P2 umfasste Patienten, die im Vorfeld mit einem oder mehreren cDMARDs behandelt worden waren oder bei Studienbeginn eine Therapie mit ≤1 cDMARD erhielten.1,2

Begleitende Anwendung von cDMARD in SPIRIT-P1

Tabelle 1. Begleittherapie mit cDMARDs in SPIRIT-P1 zeigt die Verteilung der Patienten mit cDMARDs als Begleittherapie in den Behandlungsarmen der SPIRIT-P1 Studie. Wie in der Tabelle gezeigt, stellt MTX den größten Prozentsatz an Patienten mit begleitender Anwendung von cDMARDs dar.3

Tabelle 1. Begleittherapie mit cDMARDs in SPIRIT-P13

 

IXE Q2W
N=103

IXE Q4W
N=107

PBO
N=106

Derzeitige cDMARD Therapie, n (%)

63 (61,2%)

68 (63,6%)

69 (65,1%)

Therapie mit Methotrexat, n (%)

53 (51,5%)

57 (53,3%)

59 (55,7%)

Abkürzungen: cDMARD = conventional disease-modifying antirheumatic drug, konventionelle krankheitsmodifizierende Antirheumatika; IXE Q2W = Ixekizumab 80 mg alle 2 Wochen nach 160 mg Startdosis; IXE Q4W = Ixekizumab 80 mg alle 4 Wochen nach 160 mg Startdosis; N = Anzahl der Patienten in der Analysenpopulation; n = Anzahl Patienten in der genannten Kategorie; PBO = Placebo.

In SPIRIT-P1 zeigte Ixekizumab Wirksamkeit bei der Verbesserung der Zeichen und Symptome der PsA und verlangsamtes strukturelles Fortschreiten bei bDMARD-naiven Patienten im Verhältnis zu Placebo, unabhängig von der begleitenden cDMARD Therapie. Die Inzidenz von TEAEs, SAEs und AEs, welche zu einem Absetzen führten, waren ähnlich zu Placebo über alle Behandlungsgruppen hinweg, mit oder ohne begleitende Anwendung von cDMARDs oder MTX.3 

Begleitende Anwendung mit cDMARD in Spirit-P2

Das primäre Ziel der Studie war die Beurteilung, ob Ixekizumab Q2W oder Ixekizumab Q4W gegenüber Placebo in der Behandlung von PsA bei Patienten mit einem unzureichenden Ansprechen, Verlust der Wirksamkeit oder Intoleranz gegenüber TNF-Inhibitoren überlegen war, gemessen anhand des ACR20-Werts in Woche 24.2

Bei Studienbeginn erhielten 185 (51%) Patienten cDMARDs als Begleitmedikation, wobei 149 dieser Patienten MTX erhielten. Patienten in dieser Studie wurden nicht nach cDMARD Therapie innerhalb der Behandlungsarme stratifiziert.4 

In der SPIRIT-P2 Studie waren die Ansprechraten für ACR20, ACR50 und MDA bei den mit Ixekizumab behandelten Patienten signifikant höher als bei Placebo, unabhängig von der cDMARD Begleitmedikation. TEAEs, SAEs oder Abbrüche aufgrund von AEs waren mit der Gesamtstudienpopulation vergleichbar.5

Integrierte SPIRIT-P1 und SPIRIT-P2 Analyse in Woche 52

Eine Post-Hoc Wirksamkeitsanalyse wurde für die folgenden zwei Untergruppen von Patienten bis zu 52 Wochen durchgeführt, welche in Woche 0 auf Ixekizumab randomisiert worden waren. Anpassungen in der cDMARD-Therapie waren ab der 24. Woche möglich. 6

  • 177 (38,9%) Patienten wurden mit Ixekizumab als Monotherapie behandelt (d.h. keine cDMARD-Begleittherapie).

  • 183 (40,2%) Patienten wurden mit Ixekizumab behandelt und erhielten außerdem eine konstante MTX Dosis während des festgelegten Zeitraumes.

  • In dieser kombinierten Analyse der SPIRIT-P1 und SPIRIT-P2 Studien zeigte die Behandlung mit Ixekizumab eine anhaltende Wirksamkeit mit oder ohne MTX als Begleittherapie für bis zu einem Jahr.6

Anwendungsgebiet

Ixekizumab, allein oder in Kombination mit Methotrexat, ist angezeigt für die Behandlung erwachsener Patienten mit aktiver Psoriasis- Arthritis, die unzureichend auf eine oder mehrere krankheitsmodifizierende Antirheumatika (DMARD) angesprochen oder diese nicht vertragen haben.7

Referenzen

1. Mease PJ, van der Heijde D, Ritchlin CT, et al. Ixekizumab, an interleukin-17A specific monoclonal antibody, for the treatment of biologic-naive patients with active psoriatic arthritis: results from the 24-week randomised, double-blind, placebo-controlled and active (adalimumab)-controlled period of the phase III trial SPIRIT-P1. Ann Rheum Dis. 2017;76(1):79-87. http://dx.doi.org/10.1136/annrheumdis-2016-209709

2. Nash P, Kirkham B, Okada M, et al. Ixekizumab for the treatment of patients with active psoriatic arthritis and an inadequate response to tumour necrosis factor inhibitors: results from the 24-week randomized, double-blind, placebo-controlled period of the SPIRIT-P2 phase 3 trial. Lancet. 2017;389(10086):2317-2327. http://dx.doi.org/10.1016/S0140-6736(17)31429-0

3. Coates LC, Kishimoto M, Gottlieb A, et al. Ixekizumab efficacy and safety with and without concomitant conventional disease-modifying antirheumatic drugs (cDMARDs) in biologic DMARD (bDMARD)-naïve patients with active psoriatic arthritis (PsA): results from SPIRIT-P1. RMD Open. 2017;3(2):e000567. http://dx.doi.org/10.1136/rmdopen-2017-000567

4. Nash P, Behrens F, Orbai A-M, et al. AB0944 Efficacy and safety of ixekizumab when used alone or in combination with conventional disease-modifying antirheumatic drugs (CDMARDS) in tnf-experienced patients with psoriatic arthritis. Ann Rheum Dis. 2018;77(Suppl 2):1596-1597. https://ard.bmj.com/content/77/Suppl_2/1596.2

5. Nash P, Behrens F, Orbai AM, et al. Ixekizumab is efficacious when used alone or when added to conventional synthetic disease-modifying antirheumatic drugs (cDMARDs) in patients with active psoriatic arthritis and previous inadequate response or intolerance to tumour necrosis factor inhibitors. RMD Open. 2018;4(2):e000692. http://dx.doi.org/10.1136/rmdopen-2018-000692

6. Combe B, Tsai T, Satish O et al. Ixekizumab, with or without concomitant methotrexate, improves the signs and symptoms of PsA for up to 52 weeks of treatment. Presented at: 2019 European League Against Rheumatism; June 12-15, 2019; Madrid, Spain.

7. Taltz [Fachinformation]. Eli Lilly Nederland B.V., Niederlande.

Glossar

ACR20 = 20% Verbesserung vom Ausgangswert gemäß American College of Rheumatology Index

ACR50 = 50% Verbesserung vom Ausgangswert gemäß American College of Rheumatology Index

AE = adverse event; unerwünschtes Ereignis

bDMARD = biologic disease-modifying antirheumatic drug; biologisches krankheitsmodifizierendes Antirheumatikum

cDMARD = conventional disease-modifying antirheumatic drug; konventionelles krankheitsmodifizierendes Antirheumatikum

MDA = minimal disease activity; minimale Krankheitsaktivität

MTX = Methotrexat

PsA = Psoriasis Arthritis

Q2W = alle 2 Wochen

Q4W = alle 2 Wochen

SAE = serious adverse event; schwerwiegendes unerwünschtes Ereignis

TEAE = treatment-emergent adverse event; während der Therapie aufgetretenes unerwünschtes Ereignis

TNF = Tumornekrosefaktor

Datum der letzten Prüfung: 2019 M05 23

Fragen Sie Lilly

Rufen Sie uns an

(montags bis freitags von 8.30 Uhr bis 16.30 Uhr)
Medizinische Information
06172-273-2222
Feedback
(08 00) 5 45 59 77
Ihre Meinung ist uns wichtig. Wir freuen uns auf Ihre Wünsche, Anregungen oder auch Kritik.

Weitere Kontaktmöglichkeiten

Live Chat montags bis freitags von 8.30 Uhr bis 16.30 Uhr

Kontaktformular