Taltz® Ixekizumab

Die folgenden Informationen werden als Antwort auf Ihre Anfrage zur Verfügung gestellt und können Informationen über Dosierung, Formulierungen und Bevölkerungsgruppen enthalten, die sich von der Zulassung unterscheiden.

Taltz® (Ixekizumab): Anwendung bei Patienten mit COVID-19 (Coronavirus disease 2019)

Lilly hat die Anwendung von Ixekizumab bei Patienten mit COVID-19 oder bei Patienten mit Risiko für COVID-19-Infektion nicht untersucht.

Anwendung von Ixekizumab bei Patienten mit vermutetem oder bestätigtem COVID-19

Lilly hat die Anwendung von Ixekizumab bei Patienten mit COVID-19 (Coronavirus disease 2019) nicht untersucht.

Ixekizumab darf bei einer aktiven COVID-19 Infektion nicht angewendet werden. Die Therapie kann nach ärztlicher Konsultation und vollständig abgeklungener Infektion fortgesetzt werden. 1

  • Wenn COVID-19 bestätigt ist, muss Ixekizumab umgehend abgesetzt werden und kann nach ärztlicher Konsultation und vollständig abgeklungener Infektion fortgesetzt werden.1

  • Bei vermuteter COVID-19 und Anzeichen einer akuten Infektion müssen Patienten mit dem Arzt Rücksprache halten bezüglich der Fortsetzung bzw. des Beginns einer Therapie mit Ixekizumab.1

Anwendung von Ixekizumab in Hochrisikogebieten

Lilly hat die Anwendung von Ixekizumab bei Patienten mit Risiko für COVID-19-Infektion nicht untersucht.

Die Entscheidung über die Therapie liegt im Ermessen des behandelnden Arztes.

COVID-19

COVID-19 ist eine aktive Infektion der Atemwege, die häufig mild verläuft, aber auch mit akutem, möglicherweise letal verlaufendem Atemnotsyndrom verbunden sein kann.1

Weiterführende Informationen zu COVID-19

Allgemeine Informationen zum Coronavirus finden Sie auf den folgenden Internetseiten:

Empfehlungen zur Psoriasis Therapie

  • "Newsroom" vom BVDD (Berufsverband der Deutschen Dermatologen)

Empfehlungen zu rheumatologischen Therapien

Warnhinweise und Kontraindikation zu Infektionen aus der Taltz Fachinformation

Ixekizumab ist kontraindiziert bei Patienten mit klinisch relevanter aktiver Infektion (z. B. aktive Tuberkulose).2

Die Behandlung mit Ixekizumab führt zu einer erhöhten Infektionsrate, wie etwa Infektionen der oberen Atemwege, orale Candidose, Konjunktivitis und Tinea-Infektionen.

Ixekizumab sollte bei Patienten mit klinisch relevanten chronischen Infektionen mit Vorsicht angewendet werden. Sollte sich eine solche Infektion entwickeln, ist der Patient sorgfältig zu überwachen. Die Behandlung mit Ixekizumab ist zu unterbrechen, falls der Patient auf eine Standardtherapie nicht anspricht oder die Infektion schwerwiegend wird. Ixekizumab sollte nicht erneut verabreicht werden, bis die Infektion ausgeheilt ist.2

Für weitere Informationen beachten Sie bitte die Taltz Fachinformation.

Anwendungsgebiete

Ixekizumab ist angezeigt für die Behandlung erwachsener Patienten mit mittelschwerer bis schwerer Plaque-Psoriasis, die für eine systemische Therapie in Frage kommen. 2

Ixekizumab, allein oder in Kombination mit Methotrexat, ist angezeigt für die Behandlung erwachsener Patienten mit aktiver Psoriasis- Arthritis, die unzureichend auf eine oder mehrere krankheitsmodifizierende Antirheumatika (DMARD) angesprochen oder diese nicht vertragen haben.2

Referenzen

1. Data on file, Eli Lilly and Company and/or one of its subsidiaries.

2. Taltz [Fachinformation]. Eli Lilly Nederland B.V., Niederlande.

Glossar

Lilly = Eli Lilly and Company

WHO = World Health Organization

Datum der letzten Prüfung: 2020 M02 25

Fragen Sie Lilly

Rufen Sie uns an

(montags bis freitags von 8.30 Uhr bis 16.30 Uhr)
Medizinische Information
06172-273-2222
Feedback
(08 00) 5 45 59 77
Ihre Meinung ist uns wichtig. Wir freuen uns auf Ihre Wünsche, Anregungen oder auch Kritik.

Weitere Kontaktmöglichkeiten

Ask us a question Live Chat montags bis freitags von 8.30 Uhr bis 16.30 Uhr

Kontaktformular