Taltz® Ixekizumab

Die folgenden Informationen werden als Antwort auf Ihre Anfrage zur Verfügung gestellt und können Informationen über Dosierung, Formulierungen und Bevölkerungsgruppen enthalten, die sich von der Zulassung unterscheiden.

Taltz® (Ixekizumab): Antikörper gegen das Arzneimittel/Immunogenität bei Psoriasis, Psoriasis-Arthritis und axialer Spondyloarthritis

Es traten im Zusammenhang mit IXE Antikörper gegen das Arzneimittel auf. Der Großteil der Patienten hatte einen niedrigen bis mittleren Titer. Über alle Indikationen hinweg wurde kein eindeutiger Zusammenhang zwischen Immunogenität und TEAE festgestellt.

AT_DE_cFAQ_IXE350_ANTI-DRUG ANTIBODIES_IMMUNOGENICITY_PsO_PsA_axSpA
AT_DE_cFAQ_IXE350_ANTI-DRUG ANTIBODIES_IMMUNOGENICITY_PsO_PsA_axSpA
de

Kurze Zusammenfassung der Stellungnahme

  • Es traten im Zusammenhang mit Ixekizumab Antikörper gegen das Arzneimittel auf. Der Großteil der Patienten hatte einen niedrigen bis mittleren Titer.1-4 Die Ergebnisse von Vergleichen der ADA-Inzidenz zwischen Indikationen und Produkten können bei nicht geeigneten Immunogenitätsassays irreführend sein.5
  • Weniger als 2 % der Psoriasis-Patienten hatten ADA, die die Wirksamkeit während der ersten 12 Wochen (Induktionsphase) beeinträchtigten. Bei Patienten mit ADA gab es keine Auswirkungen auf die Wirksamkeit, gemessen anhand des Prozentsatzes an sPGA-Respondern (0,1), die in Woche 12 bis Woche 60 erneut randomisiert wurden.6
  • Das Vorhandensein von ADA hatte bei Patienten in den PsA-Studien keine Auswirkung auf die Wirksamkeit.5
  • In klinischen Studien mit ankylosierender Spondylitis/röntgenologischer axialer Spondyloarthritis gab es keinen Zusammenhang zwischen dem während der Therapie aufgetretenem ADA-Status und dem ASAS40-Ansprechen.3,4
  • Es wurde kein Zusammenhang zwischen ADA und TEAE, einschließlich allergischer Reaktionen, Überempfindlichkeitsereignissen und Reaktionen an der Injektionsstelle, festgestellt.6
  • Die auf Produktetiketten und in klinischen Studien angegebenen Inzidenzen zu ADA können aufgrund von Unterschieden in den spezifischen Populationen, analysierten Dosierungsgruppen und den Cutoff-Daten der durchgeführten Analysen abweichen.

Plaque-Psoriasis-Population

Ungefähr 9 – 17 % der mit dem empfohlenen Dosisschema von Ixekizumab behandelten erwachsenen Patienten mit Plaque-Psoriasis entwickelten Antikörper gegen Ixekizumab. Bei der Mehrzahl dieser Patienten waren die Titer niedrig und in der bis zu 60 Wochen dauernden Therapie nicht mit einem verminderten klinischen Ansprechen verbunden.7

  • Allerdings zeigte ungefähr 1 % der mit Ixekizumab behandelten Patienten nachweislich neutralisierende Antikörper zusammen mit niedrigen Arzneimittelkonzentrationen und reduziertem klinischen Ansprechen.7

Die klinischen Auswirkungen von ADA hängen vom Antikörper-Titer ab. Höhere Antikörper-Titer standen mit sinkender Arzneimittelkonzentration und sinkendem klinischem Ansprechen in Zusammenhang. Neutralisierende Antikörper standen mit reduzierten Arzneimittelkonzentrationen und einem Verlust der Wirksamkeit in Zusammenhang.8

 

Ergebnisse zu Anti-Drug-Antikörpern aus klinischen Studien zu Plaque-Psoriasis

Das Vorhandensein von ADA wurde an ADA-auswertbaren Patienten in 3 randomisierten, kontrollierten klinischen UNCOVER-Studien während der Einleitungsphasen (0–12 Wochen) und der Erhaltungsphasen (12–60 Wochen) von 2 dieser Studien untersucht.1

  • Nach 12 Wochen hatten 91,0 % der Patienten, die mit dem empfohlenen Dosierungsschema behandelt wurden, keine ADA entwickelt.1
  • Nach 60 Wochen hatten 84,8 % der Patienten, die mit dem empfohlenen Dosierungsschema behandelt wurden, keine ADA entwickelt.1
  • Bei den Patienten, die ADA entwickelt hatten, wiesen 5,7 % niedrige Titer auf und standen nicht mit einem reduzierten klinischen Ansprechen in Zusammenhang. Weniger als 2 % der Patienten entwickelten in Woche 12 ADA mit hohem Titer (≥1:160), und dies stand mit einem geringeren Ansprechen in Zusammenhang.1
  • Nach 12 Wochen war 1 % der Patienten ADA-positiv und entwickelte Antikörper, die als NAb charakterisiert wurden.5

Psoriasis-Arthritis-Population

Ungefähr 11 % der Patienten mit Psoriasis-Arthritis, die mit dem empfohlenen Dosisschema von Ixekizumab bis zu 52 Wochen behandelt wurden, entwickelten Antikörper gegen Ixekizumab, von denen die meisten einen niedrigen Titer aufwiesen. Etwa 8 % der mit Ixekizumab behandelten Patienten zeigten neutralisierende Antikörper.7

  • Es wurde kein eindeutiger Zusammenhang zwischen dem Vorliegen von neutralisierenden Antikörpern und der Wirkstoffkonzentration oder der Wirksamkeit beobachtet.7

Ergebnisse zu Anti-Drug-Antikörpern aus klinischen Studien zu Psoriasis-Arthritis

Antikörper gegen das Arzneimittel wurden auch in 2 zentralen placebokontrollierten Phase-3-Studien zu PsA untersucht.9

Von den Patienten, die mit dem empfohlenen Dosierungsschema behandelt wurden, entwickelten 14 Patienten (6,2 %) in Woche 24 ADA; der Großteil davon wurde als ADA mit niedrigem Titer klassifiziert (SPIRIT-P1 und SPIRIT-P2).5 2 der 14 Patienten hatten bestätigte NAb.2

Das klinische Ansprechen schien durch die während der Therapie aufgetretenen ADA in Woche 24 mit einer Q4W-Dosierung nicht beeinträchtigt zu sein.5

ACR-20-Ansprechrate (NRI), stratifiziert nach ADA-Titer (LOCF) bis Woche 24 für SPIRIT-P1 und SPIRIT-P2 (integriert) enthält Informationen zu Dosierungsschemata, die nicht mit dem genehmigten Dosierungsschema für Psoriasis-Arthritis übereinstimmen. Informationen zur zugelassenen Dosierung finden Sie in der Fachinformation für Taltz.7

ACR-20-Ansprechrate (NRI), stratifiziert nach ADA-Titer (LOCF) bis Woche 24 für SPIRIT-P1 und SPIRIT-P2 (integriert)5

Abkürzungen: ACR 20 = Verbesserung um 20 % im American College of Rheumatology Index; ADA = während der Therapie aufgetretener Anti-Drug-Antikörper; IXE Q2W = Ixekizumab 80 mg alle 2 Wochen nach einer Anfangsdosis von 160 mg; IXE Q4W = Ixekizumab 80 mg alle 4 Wochen nach einer Anfangsdosis von 160 mg; LOCF = Methode der Verwendung des letzten beobachteten Werts (last observation carried forward); NAb = neutralisierender Antikörper (neutralizing antibody); NRI = Imputation von Nicht-Respondern (nonresponder imputation); PBO = Placebo.

HINWEIS: Der ADA-Status wurde unter Verwendung der LOCF-Methode bestimmt.

  • Es wurde kein Zusammenhang zwischen ADA und TEAE, einschließlich allergischer Reaktionen, Überempfindlichkeitsereignissen und Reaktionen an der Injektionsstelle, festgestellt.6

Population mit axialer Spondyloarthritis

Ergebnisse klinischer Studien mit Populationen mit Spondylitis ankylosans/röntgenologischer axialer Spondyloarthritis

Bei Patienten mit röntgenologischer axialer Spondyloarthritis, die bis zu 16 Wochen mit Ixekizumab im empfohlenen Dosierungsschema behandelt wurden, entwickelten 5,2 % Antikörper gegen das Arzneimittel. Die Mehrheit hatte einen niedrigen Titer und 1,5 % (3 Patienten) hatten neutralisierende Antikörper (NAb). Bei diesen 3 Patienten wiesen NAb-positive Proben niedrige Ixekizumab-Konzentrationen auf und keiner dieser Patienten erreichte ein ASAS40-Ansprechen.7

Das unten angegebene Dosierungsschema IXEQ2W stimmt nicht mit dem genehmigten Dosierungsschema für axiale Spondyloarthritis überein. Informationen zur zugelassenen Dosierung finden Sie in der Fachinformation für Taltz.7

COAST-V

Zwei Patienten (2 %) in der Behandlungsgruppe mit Ixekizumab 80 mg Q4W und zwei Patienten (2 %) in der Behandlungsgruppe mit Ixekizumab 80 mg Q2W entwickelten während der 16-wöchigen verblindeten Dosierungsphase der Behandlung ADA.

  • Alle Patienten mit während der Therapie aufgetretenen ADA wurden als Patienten mit niedrigem Titer (<1:160) eingestuft.
  • Bei keinem Patienten wurden neutralisierende ADA festgestellt. 
  • Es kam bei keinen Patienten zu ADA mit hohem Titer.

In den Gruppen mit Ixekizumab 80 mg Q4W und Q2W bestand kein Zusammenhang zwischen dem Status der während der Therapie aufgetretenen ADA und dem ASAS40-Ansprechen, den Reaktionen an der Injektionsstelle oder potenziellen allergischen Ereignissen/Überempfindlichkeitsereignissen.4

COAST-W

Acht Patienten (7,1 %) in der Behandlungsgruppe mit Ixekizumab 80 mg Q4W und vier Patienten (4,1 %) in der Behandlungsgruppe mit Ixekizumab 80 mg Q2W entwickelten während der 16-wöchigen verdeckten Dosierungsphase der Behandlung ADA.

  • Die meisten Patienten mit während der Therapie aufgetretenen ADA wurden als Patienten mit niedrigem Titer (<1:160) eingestuft.
  • Einer (0,9 %) der Patienten in der Gruppe mit Ixekizumab 80 mg Q4W wurde als Patient mit mittlerem Titer eingestuft.
  • Zwei (2,0 %) Patienten in der Gruppe mit Ixekizumab 80 mg Q2W wurden als Patienten mit mittlerem Titer eingestuft.
  • Einer (0,9 %) der Patienten in der Gruppe mit Ixekizumab 80 mg Q2W wurden als Patient mit hohem Titer eingestuft.
  • Neutralisierende Antikörper wurden bei 3 (2,7 %) Patienten in der Gruppe mit Ixekizumab 80 mg Q4W nachgewiesen.

In den Gruppen mit Ixekizumab 80 mg Q4W und Q2W wurde kein Zusammenhang zwischen dem Status der während der Therapie aufgetretenen ADA und dem ASAS40-Ansprechen, den Reaktionen an der Injektionsstelle oder potenziellen allergischen Ereignissen/Überempfindlichkeitsereignissen festgestellt.3,5

Ergebnisse klinischer Studien mit Populationen mit nicht-röntgenologischer axialer Spondyloarthritis

Bei den Patienten mit nicht-röntgenologischer axialer Spondyloarthritis, die bis zu 52 Wochen mit Ixekizumab im empfohlenen Dosierungsschema behandelt wurden, entwickelten 8,9 % Antikörper gegen das Arzneimittel. Alle wiesen einen niedrigen Titer auf und kein Patient hatte neutralisierende Antikörper. Es wurde kein offensichtlicher Zusammenhang zwischen dem Vorhandensein von Antikörpern gegen das Arzneimittel und der Konzentration, Wirksamkeit oder Verträglichkeit des Arzneimittels beobachtet.7

Referenzen

1Gordon KB, Blauvelt A, Papp KA, et al; UNCOVER-1, UNCOVER-2, and UNCOVER-3 Study Groups. Phase 3 trials of ixekizumab in moderate-to-severe plaque psoriasis. N Engl J Med. 2016;375(4):345-356. http://dx.doi.org/10.1056/NEJMoa1512711

2Mease PJ, Burmester G, Moriarty SR, et al. Safety of ixekizumab during 24 weeks of treatment in subjects with active psoriatic arthritis: Integrated safety analysis of two randomized, placebo controlled, phase 3 clinical trials. Poster presented at: 2017 American College of Rheumatology (ACR)/Association of Rheumatology Health Professionals (ARHP) Annual Meeting; November 3-8, 2017; San Diego, CA.

3Deodhar A, Poddubnyy D, Pacheco-Tena C, et al; COAST-W Study Group. Efficacy and safety of ixekizumab in the treatment of radiographic axial spondyloarthritis: sixteen-week results from a phase III randomized, double-blind, placebo-controlled trial in patients with prior inadequate response to or intolerance of tumor necrosis factor inhibitors. Arthritis Rheumatol. 2019;71(4):599-611. http://dx.doi.org/10.1002/art.40753

4van der Heijde D, Cheng-Chung Wei J, Dougados M, et al; COAST-V Study Group. Ixekizumab, an interleukin-17A antagonist in the treatment of ankylosing spondylitis or radiographic axial spondyloarthritis in patients previously untreated with biological disease-modifying anti-rheumatic drugs (COAST-V): 16 week results of a phase 3 randomised, double-blind, active-controlled and placebo-controlled trial. Lancet. 2018;392(10163):2441-2451. http://dx.doi.org/10.1016/s0140-6736(18)31946-9

5Data on file, Eli Lilly and Company and/or one of its subsidiaries.

6Blauvelt A, Langley RG, Leonardi C, et al. Ixekizumab, a novel anti-IL-17A antibody, exhibits low immunogenicity during long-term treatment in patients with psoriasis. Poster presented at: 74th Annual Meeting of the American Academy of Dermatology; March 4-8, 2016; Washington, DC.

7Taltz [Fachinformation]. Eli Lilly and Company (Ireland) Limited, Irland

8Muram TM, Sloan JH, Chain JS, et al. A highly sensitive and drug-tolerant anti-drug antibody screening assay for ixekizumab using affinity capture elution. J Invest Dermatol. 2016;136(7):1513-1515. http://dx.doi.org/10.1016/j.jid.2016.01.040.

9Mease PJ, van der Heijde D, Ritchlin CT, et al; SPIRIT-P1 Study Group. Ixekizumab, an interleukin-17A specific monoclonal antibody, for the treatment of biologic-naive patients with active psoriatic arthritis: results from the 24-week randomised, double-blind, placebo-controlled and active (adalimumab)-controlled period of the phase III trial SPIRIT-P1. Ann Rheum Dis. 2017;76(1):79-87. http://dx.doi.org/10.1136/annrheumdis-2016-209709

Glossar

ACR = American College of Rheumatology

ACR 20 = Verbesserung um 20 % gegenüber dem Ausgangswert im American College of Rheumatology Index

ADA = während der Therapie aufgetretener Anti-Drug-Antikörper

ASAS40 = Verbesserung von ≥40% und ≥2 Einheiten in ≥3 Domänen ohne Verschlechterung in der verbleibenden Domäne

AS/r-axSpA = Ankylosierende Spondylitis/röntgenologische axiale Spondyloarthritis

IXE = Ixekizumab

NAb = neutralisierende Antikörper (neutralizing antibody)

PsA = Psoriasis-Arthritis

Q2W = alle 2 Wochen

Q4W = alle 4 Wochen

sPGA = static Physician Global Assessment

TEAE = während der Therapie aufgetretenes unerwünschtes Ereignis (treatment emergent adverse event)

Datum der letzten Prüfung: 2020 M03 20


Fragen Sie Lilly

Rufen Sie uns an

Medizinische Information
montags bis freitags von 09.00 Uhr bis 15.00 Uhr

06172-273-2222

Feedback
(08 00) 5 45 59 77
Ihre Meinung ist uns wichtig. Wir freuen uns auf Ihre Wünsche, Anregungen oder auch Kritik.

Weitere Kontaktmöglichkeiten

Live Chat

Live Chat ist nicht verfügbar.

montags bis freitags von 8.30 Uhr bis 16.30 Uhr

Kontaktformular