Humalog® Insulin lispro

Die folgenden Informationen werden als Antwort auf Ihre Anfrage zur Verfügung gestellt und können Informationen über Dosierung, Formulierungen und Bevölkerungsgruppen enthalten, die sich von der Zulassung unterscheiden.

Pflichttext Humalog August 2022

Bezeichnung der Arzneimittel:

Humalog® 100 Einheiten/ml, Injektionslösung in Durchstechflasche;

Humalog® 100 Einheiten/ml, Injektionslösung in Patrone;

Humalog® 100 Einheiten/ml KwikPen®, Injektionslösung in einem Fertigpen;

Humalog® 100 Einheiten/ml Junior KwikPen®, Injektionslösung in einem Fertigpen;

Humalog® 100 Einheiten/ml Tempo Pen®, Injektionslösung in einem Fertigpen*;

Humalog® Mix25 100 Einheiten/ml, Injektionssuspension in Patronen;

Humalog® Mix25 100 Einheiten/ml KwikPen®, Injektionssuspension in einem Fertigpen;

Humalog® Mix50 100 Eeinheiten/ml, Injektionssuspension in Patronen;

Humalog® Mix50 KwikPen®, 100 Einheiten/ml Injektionssuspension in einem Fertigpen;

Humalog® 200 Einheiten/ml KwikPen®, Injektionslösung in einem Fertigpen.

Zusammensetzung: arzneilich wirksamer Bestandteil:

  • Humalog® 100 Einheiten/ml Injektionslösung; Humalog® Mix25/50 100 Einheiten/ml Injektionssuspension: 1 ml enthält 100 Einheiten (äquivalent zu 3,5 mg) Insulin lispro (über rekombinante DNA hergestellt);

  • Humalog® 200 Einheiten/ml Injektionslösung: 1 ml enthält 200 Einheiten (äquivalent zu 6,9 mg) Insulin lispro (über rekombinante DNA hergestellt);

sonstige Bestandteile:

  • Humalog® 100 Einheiten/ml Injektionslösung: m‑Cresol, Glycerol, Dinatriumhydrogenphosphat 7 H2O, Zinkoxid, Wasser f. Injektionszwecke. Salzsäure u. Natriumhydroxid können für pH‑Einstellung verwendet worden sein.

  • Humalog® Mix25/50 100 Einheiten/ml Injektionssuspension: Protaminsulfat, m‑Cresol, Phenol, Glycerol, Dinatriumhydrogenphosphat 7 H2O, Zinkoxid, Wasser für Injektionszwecke. Salzsäure u. Natriumhydroxid können für pH‑Einstellung verwendet worden sein.

  • Humalog® 200 Einheiten/ml Injektionslösung: m‑Cresol, Glycerol, Trometamol, Zinkoxid, Wasser f. Injektionszwecke. Natriumhydroxid od. Salzsäure können für pH-Einstellung verwendet worden sein.

Anwendungsgebiete:

  • Humalog® 100 Einheiten/ml Injektionslösung: Behandlung von Erwachsenen u. Kindern mit Diabetes mellitus, die Insulin für die Aufrechterhaltung eines normalen Glukosehaushaltes benötigen, ebenfalls angezeigt bei Ersteinstellung des Diabetes mellitus.

  • Humalog® Mix25/50 100 Einheiten/ml Injektionssuspension: Behandlung von Patienten mit Diabetes mellitus, die Insulin für die Aufrechterhaltung eines normalen Glukosehaushaltes benötigen.

  • Humalog® 200 Einheiten/ml Injektionslösung: Behandlung von Erwachsenen mit Diabetes mellitus, die Insulin für die Aufrechterhaltung eines normalen Glukosehaushaltes benötigen, ebenfalls angezeigt bei Ersteinstellung des Diabetes mellitus.

Gegenanzeigen: Hypoglykämie, Überempfindlichkeit gegen Insulin lispro od. sonstigen Bestandteil, unter keinen Umständen darf Humalog® Mix25/50 intravenös appliziert werden, Humalog® 200 Einheiten/ml Injektionslösung darf nicht mittels Insulin‑Infusionspumpe u. nicht intravenös gegeben werden.

Nebenwirkungen: Häufigste Nebenwirkung jeder Insulinbehandlung ist Hypoglykämie. Schwere Hypoglykämien können zu Bewusstlosigkeit u. im Extremfall zum Tod führen.

Häufig: lokale allergische Reaktionen mit Hautrötungen, Schwellungen od. Juckreiz an Injektionsstelle. Sie verschwinden gewöhnlich innerhalb weniger Tage bis weniger Wochen von selbst.

Gelegentlich: Lipodystrophie an Injektionsstelle, Ödeme, vor allem bei Behandlungsbeginn od. bei Änderung der Behandlung zur Verbesserung der Blutzuckereinstellung.

Selten: systemische Allergie, die aber potentiell gefährlicher ist, kann Hautausschlag am ganzen Körper, Kurzatmigkeit, keuchenden Atem, Blutdruckabfall, schnellen Puls od. Schwitzen hervorrufen; kann lebensbedrohlich sein.

Häufigkeit nicht bekannt: kutane Amyloidose.

Warnhinweise:

Arzneimittel für Kinder unzugänglich aufbewahren. Informieren Sie Ihren Apotheker, falls vor dem ersten Gebrauch das Siegel gebrochen ist. Patronen sind nur für die Anwendung mit einem 3 ml Pen der Firma Lilly vorgesehen. Siehe anliegende Gebrauchsinformation.

  • Humalog® 100 Einheiten/ml Junior Kwikpen®, Injektionslösung in einem Fertigpen: Mit dem Pen können 0,5‑30 Einheiten in Schritten zu je 0,5 Einheiten abgegeben werden.

  • Humalog® Mix25/50 100 Einheiten/ml, Injektionssuspension in Patronen und KwikPen® Injektionssuspension: Vorsichtig mischen.

  • Humalog® 200 Einheiten/ml Kwikpen®, Injektionslösung in einem Fertigpen:

Nur in diesem Pen anwenden, sonst kann schwere Überdosierung auftreten.

Weitere Warnhinweise siehe Fachinformation.

Verschreibungspflichtig.

Zulassungsinhaber: Eli Lilly Nederland B.V.; Papendorpseweg 83, 3528 BJ Utrecht, Niederlande;
Ansprechpartner in Deutschland: Lilly Deutschland GmbH, Werner-Reimers-Str. 2‑4, D‑61352 Bad Homburg.

Stand der Information: August 2022.



* In Kombination mit Tempo Smart Button zur Anwendung ab 18 Jahren bestimmt.


Datum der letzten Prüfung: 21. Juli 2022


Fragen Sie Lilly

Rufen Sie uns an

Medizinische Information
montags bis freitags von 08.30 Uhr bis 16.30 Uhr

06172-273-2222

Feedback
(08 00) 5 45 59 77
Ihre Meinung ist uns wichtig. Wir freuen uns auf Ihre Wünsche, Anregungen oder auch Kritik.

Weitere Kontaktmöglichkeiten

Live Chat

Live Chat ist nicht verfügbar.

montags bis freitags von 8.30 Uhr bis 16.30 Uhr

Kontaktformular