Olumiant® Baricitinib

Die folgenden Informationen werden als Antwort auf Ihre Anfrage zur Verfügung gestellt und können Informationen über Dosierung, Formulierungen und Bevölkerungsgruppen enthalten, die sich von der Zulassung unterscheiden.

Olumiant® (Baricitinib): Wie verändern sich die Thrombozytenwerte bei atopischer Dermatitis?

In Woche 4 traten bei 1,9 % bzw. 0,8 % der mit Baricitinib 2 mg bzw. 4 mg behandelten Patienten Anstiege der Thrombozytenzahl auf über 600 x 109 Zellen/l auf.

AT_DE_cFAQ_BAR117B_Z1_PLATELET_CHANGES_AD
AT_DE_cFAQ_BAR117B_Z1_PLATELET_CHANGES_AD
de

Informationen zu Thrombozyten aus der Fachinformation

Es wurde kein Zusammenhang zwischen den erhöhten Thrombozytenzahlen und unerwünschten Nebenwirkungen thrombotischer Natur beobachtet.1

Das Muster und die Inzidenz von Erhöhungen der Thrombozytenzahlen blieben im Zeitverlauf auch in der Verlängerungsstudie stabil auf einem höheren Wert als dem Ausgangswert.1

Thrombozytenbewertung der Blutwerte im klinischen Entwicklungsprogramm

Beschreibungen der integrierten Sicherheitsdatensätze

Die integrierten Datensätze zur Bewertung von Thrombozytenveränderungen und der Inzidenz von auffälligen Thrombozytenzahlen sind beschrieben in Integrierte Analysedatensätze zur Bewertung der Sicherheit in klinischen Studien zu atopischer Dermatitis.

Mittlere Veränderungen der Thrombozyten zum Ausgangswert im Laufe der Zeit

Placebokontrollierte Datensätze

Während der 16-wöchigen placebokontrollierten Phase war die Veränderung der Thrombozyten zum Ausgangswert (Least Squares Mean [LSM] Differenz (SE) [95 % CI]) unter der Behandlung mit Baricitinib (BARI) im Vergleich zu Placebo und zwischen BARI 2 mg vs. 4 mg-Dosen (p < 0,001) signifikant erhöht. Bei Thrombozyten-Vergleichen waren die Veränderungen zum Ausgangswert

  • Placebo -3,3 (1,62) [-6,49, -0,12] vs. BARI 2 mg 17,1 (1,74) [13,66, 20,49]
  • Placebo -4,1 (1,82) [-7,66, -0,54] vs. BARI 4 mg 28,8 (2,07) [24,72, 32,83] und
  • BARI 2 mg 16,7 (2,22) [12,37, 21,10] vs. BARI 4 mg 28,6 (2,34) [24,03, 33,20].2

Erweiterte Datensätze

Mittlere Veränderungen der Blutplättchen im Zeitverlauf bei Patienten aus dem klinischen BREEZE-AD-Programm über den 68-wöchigen verlängerten Zeitraum zeigt mittlere Veränderungen der Blutplättchen im placebokontrollierten Datensatz (Woche 1–16) und im Verlängerungsdatensatz (52-wöchige Verlängerung). Bei Patienten, die mit BARI 2 mg und BARI 4 mg behandelt wurden, stiegen die mittleren Thrombozytenzahlen in Woche 4 an und blieben über die 68-wöchige Phase zwar erhöht, jedoch innerhalb der normalen Werte.3

Mittlere Veränderungen der Blutplättchen im Zeitverlauf bei Patienten aus dem klinischen BREEZE-AD-Programm über den 68-wöchigen verlängerten Zeitraum3

Abkürzungen: AD = atopische Dermatitis; LLN = Untergrenze des Normalwertes (lower limit of normal); ULN = Obergrenze des Normalwertes (upper limit of normal).
Die Daten werden als Mittelwert (SD) ausgedrückt, 109 Zellen/l.

Patienten mit während der Therapie aufgetretenen, erhöhten Thrombozytenzahlen

Kategoriale Veränderungen der während der Therapie aufgetretenen (TE) auffälligen Laborwerte wurden anhand der folgenden Werte analysiert:

  • obere Obergrenze des Normalwertes (ULN)
  • Verschiebung der TE-Werte nach Höchstkategorie für Thrombozytenzahlen.2,3

Die normalen Referenzgrenzwerte für Thrombozyten wurden gemäß Alter und Geschlecht definiert.2

Während der Therapie aufgetretene erhöhte Thrombozytenzahlen und Veränderung in den Kategorien mit den maximalen Thrombozytenzahlen

Überblick der während der Therapie aufgetretenen erhöhten Thrombozytenzahlen und Veränderungen in den Kategorien mit den maximalen Thrombozytenzahlen im klinischen Entwicklungsprogramm BREEZE-AD zeigt einen Überblick über die während der Therapie aufgetretenen erhöhten Thrombozytenzahlen und Veränderungen in den Kategorien mit den maximalen Thrombozytenzahlen im klinischen Entwicklungsprogramm BREEZE-AD.

Placebokontrollierte Phase

Wie in Überblick der während der Therapie aufgetretenen erhöhten Thrombozytenzahlen und Veränderungen in den Kategorien mit den maximalen Thrombozytenzahlen im klinischen Entwicklungsprogramm BREEZE-AD gezeigt, berichteten in der 16-wöchigen placebokontrollierten Phase signifikant mehr Patienten über während der Therapie aufgetretene erhöhte Thrombozytenzahlen, wenn sie mit Folgendem behandelt wurden:

  • BARI 2 mg vs. Placebo (4,6 % vs. 1,4 %; p  0,001) und
  • BARI 4 mg vs. Placebo (4,9 % vs. 1,2 %; p  0,001).2

Bei deutlich mehr Patienten trat auch eine Veränderung von  400 x 109 zu > 400 x 109 Zellen/l auf, wenn sie mit Folgendem behandelt wurden:

  • BARI 2 mg vs. Placebo (8,9 % vs. 3,1 %; p  0,001) und
  • BARI 4 mg vs. Placebo (13,1 % vs. 3,2 %; p  0,001).2

Alle mit Baricitinib behandelten Patienten mit erweiterten Daten

Wie in Überblick der während der Therapie aufgetretenen erhöhten Thrombozytenzahlen und Veränderungen in den Kategorien mit den maximalen Thrombozytenzahlen im klinischen Entwicklungsprogramm BREEZE-AD gezeigt, trat im erweiterten Datenanalysesatz bei den Patienten in den Gruppen mit BARI 4 mg vs. 2 mg Folgendes signifikant häufiger auf:

  • während der Therapie aufgetretene erhöhte Thrombozytenzahlen (10,0 % vs. 5,2 %; p < 0,01) und
  • eine Veränderung von  400 x 109 zu > 400 x 109 Zellen/l (20,9 % vs. 11,9 %; p < 0,001).2

In der All BARI AD-Analysepopulation kam es bei 26 (1,0 %) Patienten zu einer Veränderung der Thrombozytenzahl von  600 x 109 zu > 600 x 109 Zellen/l (siehe Überblick der während der Therapie aufgetretenen erhöhten Thrombozytenzahlen und Veränderungen in den Kategorien mit den maximalen Thrombozytenzahlen im klinischen Entwicklungsprogramm BREEZE-AD). Von diesen

  • hatten mindestens 18 Patienten zu Beginn eine Thrombozytenzahl > 400 x 109 Zellen/l und
  • bei 16 Patienten wurde beim Screening oder bei Baseline eine Thrombozytose festgestellt (> 450 x 109 Zellen/l).2,3

Bei keinem Patienten trat ein unerwünschtes Ereignis (AE) im Zusammenhang mit erhöhten Thrombozytenzahlen zum Zeitpunkt der maximalen Thrombozytenzahl auf, und keiner der Patienten brach die Behandlung mit BARI aufgrund eines Anstiegs der Thrombozytenzahlen ab.2,3

Bei Patienten mit einer Thrombozytenzahl von mehr als 600 x 109 Zellen/l traten keine thrombotischen Ereignisse auf und bei keinem der 3 Patienten, bei denen thrombotische Ereignisse auftraten, lag die Thrombozytenzahl über 450 x 109 Zellen/l.2

Zusätzliche Informationen zu den Patienten, bei denen eine Veränderung der Thrombozytenzahl von < 600 x 109 zu ≥ 600 x 109 Zellen/l auftrat, sind enthalten in Zusammenfassung zusätzlicher Informationen für Patienten mit Thrombozytenzahlen > 600 x 109 Zellen/l in der All BARI AD-Analysepopulation.

Überblick der während der Therapie aufgetretenen erhöhten Thrombozytenzahlen und Veränderungen in den Kategorien mit den maximalen Thrombozytenzahlen im klinischen Entwicklungsprogramm BREEZE-AD2,3

Während der Therapie aufgetreten
Auffällig hocha
n/NAR (adj %)b

Veränderung von ≤ 400 x 109 Zellen/l
zu > 400 x 109 Zellen/l
n/NAR (%)

Veränderung von ≤ 600 x 109 Zellen/l
zu > 600 x 109 Zellen/l
n/NAR (%)

BARI 2 mg placebokontrolliertc




Placebo, n = 889

13/841 (1,4)

25/816 (3,1)

0/865 (0)

BARI 2 mg, n = 721

32/684 (4,6)d

58/650 (8,9)d

8/706 (1,1)d

BARI 4 mg placebokontrolliertc




Placebo, n = 743

11/701 (1,2)

22/682 (3,2)

0/724 (0,0)

BARI 4 mg, n = 489

27/467 (4,9)d

58/444 (13,1)d

3/482 (0,6)

BARI 2 mg vs. 4 mgc




BARI 2 mg, n = 576

28/549 (4,1)

49/528 (9,3)

7/568 (1,2)

BARI 4 mg, n = 489

27/467 (4,9)

58/444 (13,1)

3/482 (0,6)

BARI 2 mg vs. 4 mg erweitert

BARI 2 mg, n = 576

36/549 (5,2)

63/528 (11,9)

11/568 (1,9)

BARI 4 mg, n = 489

54/467 (10,0)e

93/444 (20,9)f

4/482 (0,8)

All BARI AD

Alle Dosen, N = 2531

166/2408 (6,9)g

314/2303 (13,6)

26/2485 (1,0)

Abkürzungen: AD = atopische Dermatitis; adj = angepasst (adjusted); BARI = Baricitinib; IR = Inzidenzrate; NAR = Anzahl der Patienten, bei denen ein Risiko besteht (number of patients at risk); TE = während der Therapie aufgetreten (treatment emergent); ULN = obere Obergrenze des Normalwertes (upper limit of normal)

aA TE high result was defined as a change from a value ≤ULN at all baseline visits to a value >ULN at any time during the treatment period. Number at risk was defined as the number of patients with a value ≤ULN at all baseline visits. Upper limit reference of blood platelet count was different by patient according to gender and age.

bFor the integrated controlled analysis sets where the randomized ratio of patients receiving BARI to placebo or BARI to active control is not the same across all the integrated studies (example 2:1:1:1 vs 1:1:1:1), the study-size adjusted percentages were calculated for the adverse events to provide appropriate direct comparisons between treatment groups.

cData through 16-week placebo-controlled period.

dp≤.001 vs placebo.

ep<.01 BARI 4 mg vs BARI 2 mg.

fp<.001 BARI 4 mg vs BARI 2 mg.

gData are n/NAR (%).

Zusammenfassung zusätzlicher Informationen für Patienten mit Thrombozytenzahlen > 600 x 109 Zellen/l in der All BARI AD-Analysepopulation2

Alter (Jahre) und Geschlecht

BARI-Dosis

Höchster Ausgangswert
(x109 Zellen/l)

Höchster Wert nach Studienbeginn
(x109 Zellen/l)

Zeit bis zum ersten Auftreten
(Tage)

Andere relevante Informationen
(Laborwerte gemeldet als x109 Zellen/l)

43 M

4-mg

576

619

110

PLT-Wert 594, wenn DC der Studienteilnahme

64 F

1-mg

345

709

8

Der PLT-Wert sank nach 3 Wochen auf 404.

31 F

4-mg

540

603

254

Anhaltend hohe Werte während der Studie

21 F

4-mg

506

623

88

Der PLT-Wert betrug 564 bei Aufnahme in BREEZE-AD3.

28 F

1-mg

523

625

29

Der PLT-Wert betrug beim letzten Besuch 585.

21 M

4-mg

375

659

281

Der PLT-Wert betrug nach 3 Monaten 585.

35 F

2-mg

421

663

54

Der PLT-Wert betrug nach 1 Monat 460.

23 F

2-mg

457

755

364

Anhaltend hohe Werte während der Studie

69 F

2-mg

539

632

140

Der PLT-Wert betrug nach 6 Monaten 444.

26 F

2-mg

469

607

84

Der PLT-Wert betrug bei Aufnahme in BREEZE-AD3 437.

32 M

4-mg

346

1063

168

Der PLT-Wert betrug nach 2 Monaten 371.

48 F

2-mg

596

752

99

Der PLT-Wert betrug bei Aufnahme in BREEZE-AD3 596.

54 F

2-mg

436

679

81

Der PLT-Wert betrug nach 1 Monat 427.

41 F

2-mg

543

616

109

NR

23 F

2-mg

488

755

168

Derzeitige Infektion

40 M

4-mg

474

612

253

Der PLT-Wert betrug während der Studie zwischen 509 und 565.

63 M

4-mg

303

636

113

Der PLT-Wert war 2 Monate später normal.

78 M

2-mg

WNL

658

225

Gleichzeitige UTI

34 M

2-mg

WNL

868

361

Der PLT-Wert betrug 85 Tage nach Beginn der Studienmedikation 606.

27 F

4-mg

549

604

55

Der PLT-Wert lag 222 Tage nach Beginn der Studienmedikation wieder über 600.

44 M

2-mg

286

721

365

Derzeitige Infektion

62 M

2-mg

276

718

99

Kürzlich durchgeführte Operation

28 F

2-mg

549

850

30

Einen Monat später betrug der PLT-Wert 547.

58 M

1-mg

577

668

115

Der PLT-Wert lag vor dem Ereignis zwischen 514 und 596.

37 M

4-mg

481

696

58

Der PLT-Wert betrug 6 Tage später 631.

42 F

4-mg

457

608

110

Die PLT-Werte betrugen vor dem Ereignis 510 und 488.

Abkürzungen: AD = atopische Dermatitis; BARI = Baricitinib; DC = abgebrochen (discontinued); F = weiblich (female); M = männlich; NR = nicht gemeldet (not reported); PLT = Thrombozyten (platelets); UTI = Harnwegsinfektion (urinary tract infection); WNL = im normalen Bereich (within normal limits)

Kriterien in den klinischen Studie BREEZE-AD in Bezug auf Thrombozyten im Blutbild

Ausschlusskriterien in Bezug auf die Thrombozytenzahlen

Patienten wurden von der Aufnahme in die Studien BREEZE-AD1, BREEZE-AD2, BREEZE-AD4, BREEZE-AD5 und BREEZE-AD7 ausgeschlossen, wenn sie eine Thrombozytopenie hatten (Thrombozyten < 100.000/µl oder < 100 x 109 Zellen/l) beim Screening.2

Die Patienten wurden auch ausgeschlossen, wenn sie hämatologische Erkrankungen oder andere schwere und/oder instabile Erkrankungen zu diesem Zeitpunkt oder in der Krankengeschichte aufwiesen, die nach Meinung des Prüfarztes ein Risiko bei der Einnahme des Prüfpräparats darstellen bzw. die Interpretation der Daten beeinträchtigen könnten.2

Abbruchkriterien in Bezug auf die Thrombozytenzahlen

Wenn die Thrombozytenzahl < 75.000 Zellen/μl (< 75 x 109 Zellen/l) betrug, wurde die Behandlung mit dem Prüfpräparat unterbrochen. Die Wiederaufnahme der Behandlung mit dem Prüfpräparat erfolgte bei einer Thrombozytenzahl von ≥ 100.000/μl (≥ 100 x 109 Zellen/l).2

Integrierte Sicherheitsdatensätze

Integrierte Analysedatensätze zur Bewertung der Sicherheit in klinischen Studien zu atopischer Dermatitis2,3

Analysepopulation

Beschreibung

BARI 2 mg placebokontrolliert

Studien: JAHG, BREEZE-AD1, BREEZE-AD2, BREEZE-AD4, BREEZE-AD5 und BREEZE-AD7

Vergleicht BARI 2 mg mit Placebo

Umfasst Patienten mit AD aus 1 Phase-II-Studie und 5 Phase-III-Studien, die randomisiert wurden auf

  • BARI 2 mg (n = 721, PJE = 210,6) oder
  • Placebo (n = 889, PJE = 252,7).

Die Behandlungsphase betrug 0 bis 16 Wochen.

BARI 4 mg placebokontrolliert

Studien: JAHG, BREEZE-AD1, BREEZE-AD2, BREEZE-AD4 und BREEZE-AD7

Vergleicht BARI 4 mg mit Placebo

Umfasst Patienten mit AD aus 1 Phase-II-Studie und 4 Phase-III-Studien, die randomisiert wurden auf

  • BARI 4 mg (n = 489, PJE = 147,1) oder
  • Placebo (n = 743, PJE = 211,8).

Die Behandlungsphase betrug 0 bis 16 Wochen.

BARI 2 mg vs. 4 mg

Studien: JAHG, BREEZE-AD1, BREEZE-AD2, BREEZE-AD4 und BREEZE-AD7

Vergleicht BARI 2 mg vs. BARI 4 mg über 16 Wochen

Umfasst Patienten mit AD aus 1 Phase-II-Studie und 4 Phase-III-Studien, die randomisiert wurden auf

  • BARI 2 mg (n = 576, PJE = 169,1) oder
  • BARI 4 mg (n = 489, PJE = 147,1).

Behandlung für 0 bis 16 Wochen während der placebokontrollierten Phase.

BARI 2 mg vs. 4 mg erweitert

Studien: JAHG, BREEZE-AD1, BREEZE-AD2, BREEZE-AD4, BREEZE-AD7 und Verlängerungsstudie BREEZE-AD3

Vergleicht BARI 2 mg mit BARI 4 mg einschließlich erweiterter Auswertungen.

Umfasst Patienten mit AD aus 1 Phase-II-Studie und 4 Phase-III-Studien sowie alle weiteren Expositionen bei Patienten in der Phase-III-Verlängerungsstudie BREEZE-AD3, die randomisiert wurden auf

  • BARI 2 mg (n = 576, PJE = 425,5) oder
  • BARI 4 mg (n = 489, PJE = 459,3).

Daten, die bei Dosis- oder Behandlungsänderung (Rescue-Anwendung, Dosisänderung oder erneute Randomisierung auf eine andere BARI-Dosis oder ein anderes Placebo) für BREEZE-AD4 und BREEZE-AD3 zensiert wurden.

All BARI AD

Studien: JAHG, BREEZE-AD1, BREEZE-AD2, BREEZE-AD4, BREEZE-AD5, BREEZE-AD7 und Verlängerungsstudien BREEZE-AD3, BREEZE-AD6

Keine Vergleiche zwischen Gruppen

Umfasst 2531 (Gesamt-PJE = 2247,4) Patienten mit AD aus 1 Phase-II-, 5 Phase-III- und 2 Phase-III-Verlängerungsstudien, die BARI in verschiedenen Dosen erhielten, einschließlich

  • BARI 1 mg (n = 538, PJE = 245,9)
  • BARI 2 mg (n = 1580, PJE = 1129,5) und
  • BARI 4 mg (n = 914, PJE = 872,8).

Umfasst alle Patienten, die während der Studien zu einem beliebigen Zeitpunkt eine BARI-Dosis erhielten, entweder durch Randomisierung oder Umstellung bzw. Rescue-Therapie bei Placebo.

 Die Daten wurden bei Dosisänderung nicht zensiert.

Abkürzungen: AD = atopische Dermatitis; BARI = Baricitinib; PJE = Patientenjahre der Exposition

Referenzen

1Olumiant [summary of product characteristics]. Eli Lilly Nederland B.V., The Netherlands.

2Data on file, Eli Lilly and Company and/or one of its subsidiaries.

3Bieber T, Thyssen JP, Reich K, et al. Pooled safety analysis of baricitinib in adult patients with atopic dermatitis from 8 randomized clinical trials. J Eur Acad Dermatol Venereol. 2021;35(2):476-485. https://doi.org/10.1111/jdv.16948

Datum der letzten Prüfung: 02. Februar 2021


Fragen Sie Lilly

Rufen Sie uns an

Medizinische Information
montags bis freitags von 08.30 Uhr bis 16.30 Uhr

06172-273-2222

Feedback
(08 00) 5 45 59 77
Ihre Meinung ist uns wichtig. Wir freuen uns auf Ihre Wünsche, Anregungen oder auch Kritik.

Weitere Kontaktmöglichkeiten

Live Chat

Live Chat ist nicht verfügbar.

montags bis freitags von 8.30 Uhr bis 16.30 Uhr

Kontaktformular