Olumiant® Baricitinib

Die folgenden Informationen werden als Antwort auf Ihre Anfrage zur Verfügung gestellt und können Informationen über Dosierung, Formulierungen und Bevölkerungsgruppen enthalten, die sich von der Zulassung unterscheiden.

Olumiant (Baricitinib): Vergleich der klinischen Entwicklungsprogramme der Phase 3 bei rheumatoider Arthritis für Baricitinib und Upadacitinib

Sowohl für Baricitinib als auch Upadacitinib wurden klinische Entwicklungsprogramme der Phase 3 für rheumatoide Arthritis durchgeführt.

Klinisches Entwicklungsprogramm der Phase 3 für rheumatoide Arthritis für Baricitinib und Upadacitinib

Die klinischen Entwicklungsprogramme der Phase 3 für BARI und Upadacitinib umfassten Patienten mit mittelschwerer bis schwerer aktiver rheumatoider Arthritis, die auf die Behandlung mit MTX, csDMARDs und bDMARDs nicht ausreichend ansprachen oder MTX-naiven Patienten. Es gab jedoch Unterschiede in den untersuchten Patientenpopulationen und im Studiendesign in diesen klinischen Entwicklungsprogrammen.1-9 Aus dem indirekten Vergleich der Ergebnisse dieser Programme können daher keine vergleichenden Schlussfolgerungen zu Wirksamkeit und Sicherheit gezogen werden.

Beschreibungen der klinischen RA-Entwicklungsprogramme der Phase 3 für BARI und Upadacitinib sind hier aufgeführt:

Methotrexat-naive Patienten

Die klinischen RA-Entwicklungsprogramme der Phase 3 für BARI und Upadacitinib umfassten Studien mit MTX-naiven Patienten.2,9

Im BARI Programm wurde die RA-BEGIN Studie bei Patienten durchgeführt, die DMARD-naiv waren. Folgendes wurde verglichen:

  • MTX-monotherapie mit

  • Baricitinib Monotherapie und

  • Baricitinib plus MTX.2

Die Studienpopulation von DMARD-naiven Patienten aus der RA-BEGIN-Studie ist nicht in der Fachinformation enthalten. Die Ergebnisse der RA-BEGIN-Studie unterstützen jedoch die Anwendung von Baricitinib bei Patienten mit einem unzureichenden Ansprechen auf oder einer Unverträglichkeit gegen andere DMARDs.10

Im Upadacitinib-Programm wurde die Studie SELECT-EARLY bei Patienten durchgeführt, die MTX-naiv waren, aber 25,3 % der Patientenpopulation waren zuvor mit nichtbiologischen DMARDs behandelt worden. Bei SELECT-EARLY wurde Folgendes verglichen:

  • Upadacitinib-Monotherapie und

  • MTX-Monotherapie mit Dosistitration.9

Beim klinischen Phase 3 Programm mit BARI für RA wurde ein zusätzliches Behandlungsszenario mit kombinierter BARI- und MTX-Therapie bei Patienten untersucht, die zuvor weder mit MTX noch mit DMARD behandelt worden waren.

Tabelle 1. Klinische Studiendesigns für Baricitinib und Upadacitinib der Phase 3 bei behandlungsnaiven Patienten2,9

 

Baricitinib
RA-BEGIN

Upadacitinib
SELECT-EARLY

Patientenpopulation

DMARD-naiv

MTX-naiv

Behandlungsarme


BARI 4 mg Monotherapie (n = 159)

UPA 15 mg Monotherapie (n = 317)

MTX Monotherapie (n = 210)

UPA 30 mg Monotherapie (n = 314)

BARI 4 mg + MTX Kombinationsarm (n = 215)

MTX Monotherapie (n = 314)

Begleit-DMARDs

Keine

Keine

Dauer

52 Wochen

24 Wochen

Wesentliche Wirksamkeitsendpunkte

Primäre(r) Endpunkt(e)

ACR20
(Woche 24)

ACR50 (Woche 12),
DAS28-CRP<2,6 (Woche 24)

Krankheitsaktivitätseinschätzung des Patienten

HAQ-DI, PtGA

HAQ-DI, SF-36 PCS

Remission

SDAI ≤3,3, CDAI ≤2,8, DAS28-ESR <2,6, DAS28-CRP <2,6

DAS28-PCR<2,6, CDAI ≤2,8

Radiologische Ergebnisse

mTSS

mTSS

Abkürzungen: ACR20 = Kriterien des American College of Rheumatology für 20 % Verbesserung; ACR50 = Kriterien des American College of Rheumatology für 50 % Verbesserung; BARI = Baricitinib; CDAI = Clinical Disease Activity Index; DAS28-CRP = 28-Gelenk-Krankheitsaktivitäts-Score basierend auf C-reaktivem Protein; DAS28-ESR = 28-Gelenk-Krankheitsaktivitäts-Score basierend auf der Erythrozytensedimentationsrate; DMARD = krankheitsmodifizierendes Antirheumatikum; HAQ-DI = Health Assessment Questionnaire-Disability Index; Mono = Monotherapie; mTSS = modifizierter Sharp Score; MTX = Methotrexat; PtGA = Patient Global Assessment; SDAI = Simplified Disease Activity Index; SF-36 PCS = Kurzform 36 - Bewertung der physischen Komponenten; UPA = Upadacitinib.

Unzureichende Responder auf Methotrexat

Die klinischen Entwicklungsprogramme der Phase 3 mit BARI und Upadacitinib für RA umfassten Studien an MTX-IR-Patienten.1,8,11

Im BARI Programm erhielten alle Patienten in der RA-BEAM-Studie weiterhin MTX als Begleittherapie und durften stabile Dosen von Hydroxychloroquin oder Sulfasalazin in jedem Behandlungsarm,

  • BARI 4 mg

  • ADA 40 mg oder

  • Placebo fortsetzen.1,12

Im Upadacitinib-Programm setzten alle Patienten in der Studie SELECT-COMPARE MTX als Begleittherapie fort, brachen jedoch andere csDMARDs:

  • UPA 15 mg

  • ADA 40 mg oder

  • Placebo

vor Studienbeginn ab. 11

Tabelle 2. Studiendesigns für Placebo-kontrollierte klinische Phase 3 Studien mit Baricitinib und Upadacitinib bei Patienten mit unzureichendem Ansprechen auf Methotrexat 1,8,11

 

Baricitinib
RA-BEAM

Upadacitinib
SELECT-COMPARE

Upadacitinib
SELECT-MONOTHERAPY

Patientenpopulation

MTX-IR

MTX-IR

MTX-IR

Behandlungsarme





BARI 4 mg (n = 487)

UPA 15 mg (n = 652),

UPA 15 mg Monotherapie (n = 217)

ADA 40 mg (n = 330)

ADA 40 mg (n = 327),

UPA 30 mg Monotherapie (n = 215)

PBO (n = 488)

PBO (n = 652)

MTX Monoa (n = 216)

Begleit-DMARDs

MTX

MTX

Keine

Dauer

52 Wochen

48 Wochen

14 Wochen

Wesentliche Wirksamkeitsendpunkte

Primäre Endpunkte

ACR20
(Woche 12)

ACR20, DAS28-PCR <2,6
(Woche 12)

ACR20, DAS28-PCR <3,2
(Woche 14)

Krankheitsaktivitätseinschätzung des Patienten

HAQ-DI, MJS, schlimmste Müdigkeit, schlimmste Gelenkschmerzenb, PtGA

HAQ-DI, SF-36 PCS, MJS, FACIT-F, PtGA

HAQ-DI, SF-36 PCS, MJS, FACIT-F, PtGA

Remission

SDAI ≤3,3, CDAI ≤2,8, DAS28-ESR <2,6, DAS28-CRP <2,6

DAS28-PCR <2,6, SDAI ≤3,3, CDAI ≤2,8, ACR/EULAR Boolean

DAS28-PCR <2,6, SDAI ≤3,3, CDAI ≤2,8, ACR/EULAR Boolean

Radiologische Ergebnisse

mTSS

mTSS

NA

Abkürzungen: ACR = American College of Rheumatology; ACR20 = Kriterien des American College of Rheumatology für 20 % Verbesserung; ADA = Adalimumab; BARI = Baricitinib; CDAI = Clinical Disease Activity Index; DAS28-CRP = 28-Gelenk-Krankheitsaktivitäts-Score basierend auf C-reaktivem Protein; DAS28-ESR = 28-Gelenk-Krankheitsaktivitäts-Score basierend auf der Erythrozytensedimentationsrate; DMARD = krankheitsmodifizierendes Antirheumatikum; EULAR = Europäische Liga gegen Rheuma; FACIT-F = Funktionsbewertung der Ermüdungsskala für die Therapie chronischer Krankheiten; HAQ-DI = Health Assessment Questionnaire-Disability Index; IR = inadequate responder (Patienten mit unzureichenden Ansprechen); MJS = morgendliche Gelenksteifheit; Mono = Monotherapie; mTSS = modifizierter Sharp Score; MTX = Methotrexat; NA = nicht zutreffend; PtGA = Patient Global Assessment; SDAI = Simplified Disease Activity Index; SF-36 PCS = Kurzform 36 - Bewertung der physischen Komponenten; UPA = Upadacitinib.

a In Woche 14 auf UPA 15 mg oder 30 mg umgestellt.

b In Patiententagebüchern wurden täglich MJS, der Schweregrad der schlimmsten Müdigkeit und die schlimmsten Gelenkschmerzen erfasst.

Unzureichende Responder auf konventionelle synthetische DMARDs

Die klinischen RA-Entwicklungsprogramme der Phase 3 für BARI und Upadacitinib umfassten Studien an csDMARD-IR-Patienten.3,6

In der Baricitinib RA-BUILD-Studie erhielten die meisten Patienten csDMARDs als Begleitmedikation.3

In der Upadacitinib SELECT-NEXT Studie erhielten alle Patienten csDMARDs als Begleitmedikation.6

Tabelle 3. Studiendesigns für Placebo-kontrollierte klinische Phase 3 Studien mit Baricitinib und Upadacitinib bei Patienten mit unzureichendem Ansprechen auf csDMARDs3,6

 

Baricitinib
RA-BUILD

Upadacitinib
SELECT-NEXT

Patientenpopulation

csDMARD IR

csDMARD IR

Behandlungsarme





BARI 2 mg (n = 229),

UPA 15 mg (n = 221),

BARI 4 mg (n = 227),

UPA 30 mg (n = 219),

PBO (n = 228)

PBO (n = 221)

Begleit-DMARDs

csDMARDs

csDMARDs

Dauer

24 Wochen

12 Wochen

Wesentliche Wirksamkeitsendpunkte

Primäre(r) Wirksamkeitsendpunkt(e)

ACR20 (Woche 12)

ACR20, DAS28-CRP <3,2
(Woche 12)

Krankheitsaktivitätseinschätzung des Patienten

HAQ-DI, MJS, schlimmste Müdigkeit, schlimmste Gelenkschmerzena

HAQ-DI, SF-36 PCS, FACIT-F, MJS, PtGA

Remission

SDAI ≤3,3, CDAI ≤2,8, DAS28-ESR <2,6, DAS28-CRP <2,6

DAS28-CRP <2,6, SDAI ≤3,3, CDAI ≤2,8, ACR/EULAR Boolean

Radiologische Ergebnisse

mTSS

NA

Abkürzungen: ACR20 = Kriterien des American College of Rheumatology für 20 % Verbesserung; BARI = Baricitinib; bid = zweimal täglich; CDAI = Clinical Disease Activity Index; csDMARD = konventionelles synthetisches krankheitsmodifizierendes Antirheumatikum; DAS28-CRP = 28-Gelenk-Krankheitsaktivitäts-Score basierend auf C-reaktivem Protein; DAS28-ESR = 28-Gelenk-Krankheitsaktivitäts-Score basierend auf der Erythrozytensedimentationsrate; DMARD = krankheitsmodifizierendes Antirheumatikum; FACIT-F = Functional Assessment of Chronic Illness Therapy Fatigue scale; HAQ-DI = Health Assessment Questionnaire-Disability Index; IR = inadäquate Responder; MJS = morgendliche Gelenksteifheit; mTSS = modified total Sharp Score; PtGA = Patient Global Assessment; SDAI = Simplified Disease Activity Index; SF-36 PCS = Kurzform 36 - Bewertung der physischen Komponenten; UPA = Upadacitinib.

a In Patiententagebüchern wurden täglich MJS, der Schweregrad der schlimmsten Müdigkeit und die schlimmsten Gelenkschmerzen erfasst.

Unzureichende Responder auf biologische DMARDs

Die klinischen RA-Entwicklungsprogramme der Phase 3 für BARI und Upadacitinib umfassten Studien an bDMARD-IR-Patienten.4,5,7

Die Baricitinib RA-BEACON-Studie umfasste Patienten mit einem unzureichenden Ansprechen auf mindestens einen TNF-Inhibitor, die möglicherweise auch auf eine oder mehrere biologische DMARDs ohne TNF-Inhibitor nicht ausreichend angesprochen hatten. In der Studie hatten bei etwa 60 % der Patienten zuvor mehr als 1 bDMARD und bei etwa 30 % 3 oder mehr bDMARDs versagt.4

In der SELECT-BEYOND-Studie mit Upadacitinib hatten bei etwa 50 % der Patienten mehr als 1 bDMARD und bei etwa 30 % 3 oder mehr bDMARDs versagt.7

Tabelle 4. Studiendesigns für Placebo-kontrollierte klinische Phase 3 Studien mit Baricitinib und Upadacitinib bei Patienten mit unzureichendem Ansprechen auf bDMARDs4,5,7

 

Baricitinib
RA-BEACON

Upadacitinib
SELECT-BEYOND

Upadacitinib
SELECT-CHOICE

Patientenpopulation

TNFi-IR

bDMARD-IR

bDMARD-IR

Behandlungsarme


 

BARI 2 mg (n = 174),

UPA 15 mg (n = 165),

UPAa

BARI 4 mg (n = 177),

UPA 30 mg (n = 165),

Abatacepta

PBO (n = 176)

PBOb (n = 169)

N/Z

Begleit-DMARDs

csDMARDs

csDMARDs

csDMARD

Dauer

24 Wochen

24 Wochen

24 Wochen

Wesentliche Wirksamkeitsendpunkte

Primäre Endpunkte

ACR20 (Woche 12)

ACR20, DAS28-CRP <3,2
(Woche 12)

DAS28-CRP-Änderung (Woche 12)

Krankheitsaktivitätseinschätzung des Patienten

HAQ-DI

HAQ-DI, SF-36 PCS, Dauer und Schweregrad der morgendlichen Steifheit

NA

Remission

SDAI ≤3,3, CDAI ≤2,8, DAS28-ESR <2,6, DAS28-CRP <2,6

NA

DAS28-CRP <2,6

Radiologische Ergebnisse

NA

NA

NA

Abkürzungen: ACR20 = Kriterien des American College of Rheumatology für 20 % Verbesserung; BARI = Baricitinib; bDMARD = biologisches krankheitsmodifizierendes Antirheumatikum; CDAI = Clinical Disease Activity Index; csDMARD = konventionelles synthetisches krankheitsmodifizierendes Antirheumatikum; DAS28-CRP = 28-Gelenk-Krankheitsaktivitäts-Score basierend auf C-reaktivem Protein; DAS28-ESR = 28-Gelenk-Krankheitsaktivitäts-Score basierend auf der Erythrozytensedimentationsrate; HAQ-DI = Health Assessment Questionnaire-Disability Index; IR = unzureichendes Ansprechen; PBO = Placebo; SDAI = Simplified Disease Activity Index; SF-36 PCS = Kurzform 36-physischer Komponenten-Score; TNFi = Tumor-Nekrose-Faktor-Inhibitor; UPA = Upadacitinib.

a Dosierung nicht öffentlich verfügbar.

b Nach 12 Wochen wurden die Patienten auf 15 mg oder 30 mg Upadacitinib umgestellt.

Information gemäß Fachinformation von Baricitinib

Baricitinib ist angezeigt zur Behandlung von mittelschwerer bis schwerer aktiver rheumatoider Arthritis bei erwachsenen Patienten, die auf eine vorangegangene Behandlung mit einem oder mehreren krankheitsmodifizierenden Antirheumatika (DMARDs) unzureichend angesprochen oder diese nicht vertragen haben. Baricitinib kann als Monotherapie oder in Kombination mit Methotrexat eingesetzt werden.10

Referenzen

1. Taylor PC, Keystone EC, van der Heijde D, et al. Baricitinib versus placebo or adalimumab in rheumatoid arthritis. N Engl J Med. 2017;376(7):652-662. http://dx.doi.org/10.1056/NEJMoa1608345

2. Fleischmann R, Schiff M, van der Heijde D, et al. Baricitinib, methotrexate, or combination in patients with rheumatoid arthritis and no or limited prior disease-modifying antirheumatic drug treatment. Arthritis Rheumatol. 2017;69(3):506-517. http://dx.doi.org/10.1002/art.39953

3. Dougados M, van der Heijde D, Chen YC, et al. Baricitinib in patients with inadequate response or intolerance to conventional synthetic DMARDs: results from the RA-BUILD study [published correction appears in Ann Rheum Dis. 2017;76(9):1634. http://dx.doi.org/10.1136/annrheumdis-2016-210094corr1 ]. Ann Rheum Dis. 2017;76(1):88-95. http://dx.doi.org/10.1136/annrheumdis-2016-210094

4. Genovese MC, Kremer J, Zamani O, et al. Baricitinib in patients with refractory rheumatoid arthritis. N Engl J Med. 2016;374(13):1243-1252. http://dx.doi.org/10.1056/NEJMoa1507247

5. A phase 3 study to compare upadacitinib to abatacept in subjects with rheumatoid arthritis on stable dose of conventional synthetic disease-modifying antirheumatic drugs (csDMARDs) who have an inadequate response or intolerance to biologic DMARDs (SELECT-CHOICE). ClinicalTrials.gov website. https://clinicaltrials.gov/ct2/show/NCT03086343. Updated March 22, 2019. Accessed July 22, 2019.

6. Burmester GR, Kremer JM, van den Bosch F, et al. Safety and efficacy of upadacitinib in patients with rheumatoid arthritis and inadequate response to conventional synthetic disease-modifying anti-rheumatic drugs (SELECT-NEXT): a randomised, double-blind, placebo-controlled phase 3 trial. Lancet. 2018;391(10139):2503-2512. https://dx.doi.org/10.1016/S0140-6736(18)31115-2

7. Genovese MC, Fleischmann R, Combe B, et al. Safety and efficacy of upadacitinib in patients with active rheumatoid arthritis refractory to biologic disease-modifying anti-rheumatic drugs (SELECT-BEYOND): a double-blind, randomised controlled phase 3 trial. Lancet. 2018;391(10139):2513-2524. https://dx.doi.org/10.1016/S0140-6736(18)31116-4

8. Smolen JS, Pangan AL, Emery P, et al. Upadacitinib as monotherapy in patients with active rheumatoid arthritis and inadequate response to methotrexate (SELECT-MONOTHERAPY): a randomised, placebo-controlled, double-blind phase 3 study. Lancet. 2019;393(10188):2303-2311. http://dx.doi.org/10.1016/S0140-6736(19)30419-2

9. van Vollenhoven R, Takeuchi T, Pangan AL, et al. A phase 3, randomized, controlled trial comparing upadacitinib monotherapy to MTX monotherapy in MTX-naive patients with active rheumatoid arthritis [abstract]. Arthritis Rheumatol. 2018;70(suppl 10). https://acrabstracts.org/abstract/a-phase-3-randomized-controlled-trial-comparing-upadacitinib-monotherapy-to-mtx-monotherapy-in-mtx-naive-patients-with-active-rheumatoid-arthritis/

10. Olumiant [Fachinformation]. Eli Lilly Nederland B.V., Niederlande.

11. Fleischmann RM, Pangan AL, Song IH, et al. Upadacitinib versus placebo or adalimumab in patients with rheumatoid arthritis and an inadequate response to methotrexate: results of a phase 3, double-blind, randomized controlled trial. Arthritis Rheumatol. 2019 [Epub ahead of print]. https://dx.doi.org/10.1002/art.41032

12. van Vollenhoven R, Helt C, Arora V, et al. Safety and efficacy of baricitinib in patients receiving conventional synthetic disease-modifying antirheumatic drugs or corticosteroids. Rheumatol Ther. 2018;5(2):525-536. https://doi.org/10.1007/s40744-018-0128-0

Glossar

ADA = Adalimumab

BARI = Baricitinib

bDMARD = biologic disease-modifying antirheumatic drug (biologisches krankheitsmodifizierendes Antirheumatikum)

bDMARD-IR = unzureichendes Ansprechen oder Unverträglichkeit gegenüber einer bDMARD-Behandlung

csDMARD = conventional synthetic disease-modifying antirheumatic drug (konventionelles synthetisches krankheitsmodifizierendes Antirheumatikum)

csDMARD-IR = unzureichendes Ansprechen oder Unverträglichkeit gegenüber einer csDMARD-Behandlung

DMARD = krankheitsmodifizierendes Antirheumatikum

IR = unzureichendes Ansprechen

MTX = Methotrexat

RA = rheumatoide Arthritis

TNF = Tumornekrosefaktor

Datum der letzten Prüfung: 2019 M07 22


Fragen Sie Lilly

Rufen Sie uns an

(montags bis freitags von 8.30 Uhr bis 16.30 Uhr)
Medizinische Information
06172-273-2222
Feedback
(08 00) 5 45 59 77
Ihre Meinung ist uns wichtig. Wir freuen uns auf Ihre Wünsche, Anregungen oder auch Kritik.

Weitere Kontaktmöglichkeiten

Live Chat montags bis freitags von 8.30 Uhr bis 16.30 Uhr

Kontaktformular