Olumiant® Baricitinib

Die folgenden Informationen werden als Antwort auf Ihre Anfrage zur Verfügung gestellt und können Informationen über Dosierung, Formulierungen und Bevölkerungsgruppen enthalten, die sich von der Zulassung unterscheiden.

Olumiant® (Baricitinib): Auswirkungen auf Lipidparameter bei rheumatoider Arthritis

Baricitinib war im Rahmen des klinischen Entwicklungsprogramms zu rheumatoider Arthritis (RA) mit erhöhten Lipidparametern assoziiert.

AT_DE_cFAQ_BAR130A_X1_LIPID_EFFECTS_RA
AT_DE_cFAQ_BAR130A_X1_LIPID_EFFECTS_RA
de

Während der Therapie aufgetretene unerwünschte Ereignisse im Zusammenhang mit Hyperlipidämie im Rahmen des klinischen Entwicklungsprogramms zu rheumatoider Arthritis

Beschreibungen des Sicherheitsdatensatzes

Placebokontrollierter Datensatz aus 7 Studien

Der gepoolte Datensatz aus 7 Studien umfasste Patienten mit RA aus 3 Phase 2 Studien und 4 Phase 3 Studien (RA-BEAM, RA-BUILD, RA-BEACON und RA-BALANCE), die auf 4 mg BARI (n = 1142, PYE = 471,8) oder Placebo (n = 1215, PYE = 450,8) randomisiert wurden. Patienten in der Placebogruppe konnten MTX oder andere konventionelle DMARDs als Begleittherapie einnehmen. Die Auswertungszeiträume umfassten

  • den 12-wöchigen placebokontrollierten Zeitraum in Phase 2 Studien
  • 16 Wochen der zugewiesenen Behandlung vor der Möglichkeit zur Anwendung einer Rescue-Therapie in Phase 3 Studien und
  • 24 Wochen der zugewiesenen Behandlung oder bis Rescue-Therapie in Phase 3 Studien.1

Die Daten von BARI 2 mg (n = 479, PYE = 185,8) stammen aus 4 dieser Studien, in denen sowohl BARI 2 mg als auch BARI 4 mg bei der Randomisierung zur Verfügung standen (2 Phase 2 Studien sowie RA-BUILD und RA-BEACON).1

Erweiterter Datensatz aus 4 Studien

Der erweiterte Datensatz umfasste Patienten mit RA, die auf BARI 4 mg (n = 479, PYE = 781,1) oder BARI 2 mg (n = 479, PYE = 774,9) aus 2 Phase 2 und 2 Phase 3 Studien (RA-BUILD, RA-BEACON) und 1 Langzeit-Verlängerungsstudie (RA-BEYOND) randomisiert wurden. Die Auswertungszeiträume dauerten von der Randomisierung bis zur letzten verfügbaren Beobachtung und umfassten die Daten der Verlängerungsstudie bis zum 1. September 2019, sofern nicht anders angegeben. Die Daten wurden bei Rescue-Anwendung oder Dosisänderung zensiert.2

    All BARI RA-Datensatz

    Der All BARI RA Analysesatz umfasste 3770 Patienten mit RA aus 1 Phase 1, 3 Phase 2 und 5 Phase 3 Studien (RA-BEGIN, RA-BEAM, RA-BUILD, RA-BEACON, RA-BALANCE), die BARI in verschiedenen Dosen erhielten. Die Daten beinhalten eine Langzeit-Verlängerungsstudie (RA-BEYOND) mit

    • 13.148 PYE,
    • medianer Exposition von 4,2 Jahren,
    • maximaler Exposition von 8,4 Jahren und
    • Daten bis zum 1. September 2019.3,4

    Ergebnisse aus dem placebokontrollierten Datensatz mit 7 Studien

    Der Anteil der Patienten, die über Hyperlipidämie berichteten, betrug

    • 3,2 % in der BARI 4 mg-Gruppe (p = 0,003 gegenüber Placebo)
    • 1,3 % in der BARI 2 mg-Gruppe und 
    • 1,3 % in der Placebogruppe.2

    Des Weiteren betrug der Anteil der Patienten, die über Hypercholesterinämie berichteten,

    • 3,4 % in der BARI 4 mg-Gruppe (p = 0,002 gegenüber Placebo)
    • 1,9 % in der BARI 2 mg-Gruppe und
    • 1,5 % in der Placebogruppe.2

    Bis Woche 24 gab es keine schwerwiegenden Hyperlipidämie-Ereignisse oder vorübergehenden oder dauerhaften Abbrüche der Studienmedikation aufgrund von Hyperlipidämie-Ereignissen.2

    Ergebnisse aus dem erweiterten Datensatz aus 4 Studien

    Im kombinierten erweiterten Datensatz aus 4 Studien

    • wurde Hyperlipidämie berichtet von
      • 17 (3,5 %; EAIR = 2,2) Patienten in der BARI 4 mg-Gruppe und
      • 15 (3,1 %; EAIR = 1,9) Patienten in der BARI 2 mg-Gruppe (p = 0,718 gegenüber BARI 4 mg) und
    • wurde Hypercholesterinämie berichtet von
      • 33 (6,9 %; EAIR = 4,2) Patienten in der BARI 4 mg-Gruppe und
      • 14 (2,9 %; EAIR = 1,8) Patienten in der BARI 2 mg-Gruppe (p = 0,005 gegenüber BARI 4 mg).2

    Ergebnisse aus dem All BARI RA-Datensatz

    Im All BARI RA-Datensatz, der aus 3770 mit BARI behandelten Patienten mit einer maximalen Exposition von 8,4 Jahren (PYE = 13.148) bestand, wurden die MedDRA bevorzugten Begriffe

    • Hyperlipidämie bei 218 Patienten (5,8 %; 1,7 EAIR) berichtet und
    • Hypercholesterinämie bei 250 Patienten (6,6 %; 1,9 EAIR) berichtet.2

    Keines dieser Ereignisse wurde als schwerwiegend angesehen. 1 Hyperlipidämie-Ereignis führte zum dauerhaften Absetzen der Studienmedikation.2

    Veränderungen der Lipidparameter und der Lipidpartikelgröße

    Mittlere Veränderungen der Lipidparameter gegenüber dem Ausgangswert

    Der gepoolte Datensatz aus 5 Studien umfasste Patienten mit RA, die auf 4 mg BARI oder Placebo randomisiert waren, aus 1 Phase 2 Studie und 4 Phase 3 Studien (RA-BEAM, RA-BUILD, RA-BEACON und RA-BALANCE). Die Daten umfassen eine Langzeit-Verlängerungsstudie (RA-BEYOND) mit Daten bis zum 13. Februar 2018.2

    Daten zu BARI 2 mg wurden aus 3 dieser Studien gepoolt, in denen sowohl BARI 2 mg als auch BARI 4 mg bei der Randomisierung zur Verfügung standen (1 Phase 2 Studie sowie RA-BUILD und RA-BEACON).2

    Im Vergleich zu Placebo war die Behandlung mit BARI 2 mg und BARI 4 mg bis Woche 24 mit statistisch signifikanten prozentualen Erhöhungen gegenüber dem Ausgangswert verbunden, und zwar für

    • LDL-C
    • HDL-C und
    • Gesamtcholesterin (p  0,001 für alle).2

    Im Vergleich zu Placebo war die Behandlung mit BARI 4 mg bis Woche 24 auch mit statistisch signifikanten prozentualen Erhöhungen der Triglyzerid-Werte gegenüber dem Ausgangswert verbunden (p  0,001).2,5

    Die erhöhten Lipidwerte erreichten nach Woche 12 ein Plateau.2,5

    Änderungen der Lipidpartikelgröße

    In RA-BEAM zeigte das NMR-Lipoproteinprofil im Vergleich zur Placebogruppe ähnliche Veränderungen für die BARI- und ADA-Behandlungsgruppen. Im Vergleich zu Placebo führte BARI zu statistisch signifikanten

    • Erhöhungen von
      • Gesamt-LDL (p ≤ 0,05) und großen LDL (p ≤ 0,001) mittlerer Partikelanzahl
      • Gesamt-HDL (p ≤ 0,001) und alle Subfraktionen der HDL (p ≤ 0,05) mittlerer Partikelanzahl und
    • Verminderung der kleinen, mittelkleinen und sehr kleinen LDL (p ≤ 0,01 für alle) mittlerer Partikelanzahl.5

    Im Vergleich zu Placebo führte BARI zu statistisch signifikanten

    • Erhöhungen von LDL (p ≤ 0,001) und VLDL (p ≤ 0,01) mittlerer Partikelgröße und
    • mäßigen Verminderungen der HDL (p ≤ 0,05) mittlerer Partikelanzahl.5

    Wirkung der Kombination von Statinen und Baricitinib auf Lipidparameter

    Die Langzeit-BARI-Kohorte umfasste Patienten, die randomisiert folgende Medikation erhielten

    • BARI 4 mg in RA-BEAM, RA-BUILD und RA-BEACON und
    • BARI 2 mg in RA-BUILD und RA-BEACON.5

    Der Datensatz enthielt auch Daten aus RA-BEYOND, die bei Rescue-Anwendung oder Dosisänderung zensiert wurden.5

    In der Langzeit-BARI-Kohorte begannen 25 Patienten, die BARI 2 mg erhielten, und 58 Patienten, die BARI 4 mg erhielten, nach Start der BARI-Behandlung eine Statintherapie. Die Wirkungen der Statintherapie waren in den BARI-Gruppen und der Placebo-Gruppe (n = 20) vergleichbar im Hinblick auf

    • LDL-C
    • Gesamtcholesterin und
    • Triglyzeride.5

    Information gemäß Fachinformation

    Erhöhtes LDL-Cholesterin (26,0 %) war eine der am häufigsten berichteten unerwünschten Wirkungen von Baricitinib.6

    Die Häufigkeit von Hypercholesterinämie war sehr häufig (≥ 1/10). Die Häufigkeit von Hypertriglyzeridämie war gelegentlich (≥ 1/1.000 bis < 1/100).6

    Die Häufigkeiten basieren auf integrierten Daten aus klinischen Studien und/oder aus Daten nach der Markteinführung der Indikationen rheumatoide Arthritis, atopische Dermatitis und Alopecia areata.6 

    Besondere Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen für die Anwendung

    Dosisabhängige Erhöhungen der Blutlipidwerte wurden bei mit Baricitinib behandelten Patienten berichtet.6

    • Erhöhungen des Low Density Lipoprotein (LDL)-Cholesterins gingen mit einer Statintherapie wieder auf die Werte vor Behandlungsbeginn zurück.6
    • Die Lipidparameter sollten etwa 12 Wochen nach Beginn der Therapie überprüft werden, und die Patienten danach entsprechend den internationalen klinischen Leitlinien für Hyperlipidämie behandelt werden.6

    Basierend auf den integrierten Daten aus klinischen Studien zu rheumatoider Arthritis, atopischer Dermatitis und Alopecia areata war die Behandlung mit Baricitinib dosisabhängig mit Erhöhungen der Lipidparameter verbunden, einschließlich

    • Gesamtcholesterin,
    • LDL-Cholesterin und
    • High Density Lipoprotein (HDL)-Cholesterin.6 

    Es gab keine Veränderung beim LDL/HDL-Quotienten. Erhöhungen wurden nach 12 Wochen beobachtet und blieben danach stabil auf einem höheren Wert als dem Ausgangwert, auch während der Verlängerungsstudie zu rheumatoider Arthritis. Bei Patienten mit atopischer Dermatitis und Alopecia areata stiegen das mittlere Gesamtcholesterin und das LDL-Cholesterin bis Woche 52 an.6 

    In klinischen Studien zu rheumatoider Arthritis war die Behandlung mit Baricitinib mit einem dosisabhängigen Anstieg der Triglyceride verbunden. In klinischen Studien zu atopischer Dermatitis und Alopecia areata wurde kein Anstieg der Triglyceridwerte beobachtet.6

    Erhöhungen des LDL-Cholesterins gingen unter einer Statintherapie wieder auf die Werte vor Beginn der Behandlung zurück.6

    Referenzen

    1Genovese MC, Smolen JS, Takeuchi T, et al. Safety profile of baricitinib for the treatment of rheumatoid arthritis over a median of 3 years of treatment: an updated integrated safety analysis. Lancet Rheumatol. 2020;2(6):e347-e357. https://doi.org/10.1016/S2665-9913(20)30032-1

    2Data on file, Eli Lilly and Company and/or one of its subsidiaries.

    3Genovese MC, Smolen JS, Takeuchi T, et al. Safety profile of baricitinib for the treatment of rheumatoid arthritis up to 8.4 years: an updated integrated safety analysis. Ann Rheum Dis. 2020;79(suppl 1):642-643. European League Against Rheumatism abstract FRI0123. https://ard.bmj.com/content/79/Suppl_1/642.1

    4Genovese MC, Smolen JS, Takeuchi T, et al. Safety profile of baricitinib for the treatment of rheumatoid arthritis up to 8.4 years: an updated integrated safety analysis. Poster presented at: European League Against Rheumatism Virtual Congress; June 3-6, 2020.

    5Taylor PC, Kremer JM, Emery P, et al. Lipid profile and effect of statin treatment in pooled phase II and phase III baricitinib studies. Ann Rheum Dis. 2018;77(7):988-995. http://dx.doi.org/10.1136/annrheumdis-2017-212461

    6Olumiant [Fachinformation]. Eli Lilly Nederland B.V., Niederlande.

    Glossar

    ADA = Adalimumab

    BARI = Baricitinib

    DMARD = krankheitsmodifizierende Antirheumatika (disease-modifying antirheumatic drug)

    EAIR = expositionsbereinigte Inzidenzrate (exposure-adjusted incidence rate)

    HDL = High density Lipoprotein

    HDL-C = High density Lipoprotein-Cholesterin

    LDL = Low density Lipoprotein

    LDL-C = Low density Lipoprotein-Cholesterin

    MedDRA = medizinisches Wörterbuch für Aktivitäten im Rahmen der Arzneimittelzulassung (Medical Dictionary for Regulatory Activities)

    MTX = Methotrexat

    NMR = Kernspinresonanztomographie (nuclear magnetic resonance)

    PYE = Patientenjahre der Exposition (patient years of exposure)

    RA = rheumatoide Arthritis

    VLDL = Very low density Lipoprotein

    Datum der letzten Prüfung: 27. Mai 2020


    Fragen Sie Lilly

    Rufen Sie uns an

    Medizinische Information
    montags bis freitags von 08.30 Uhr bis 16.30 Uhr

    06172-273-2222

    Feedback
    (08 00) 5 45 59 77
    Ihre Meinung ist uns wichtig. Wir freuen uns auf Ihre Wünsche, Anregungen oder auch Kritik.

    Weitere Kontaktmöglichkeiten

    Live Chat

    Live Chat ist nicht verfügbar.

    montags bis freitags von 8.30 Uhr bis 16.30 Uhr

    Kontaktformular