Olumiant® Baricitinib

Die folgenden Informationen werden als Antwort auf Ihre Anfrage zur Verfügung gestellt und können Informationen über Dosierung, Formulierungen und Bevölkerungsgruppen enthalten, die sich von der Zulassung unterscheiden.

Olumiant® (Baricitinib): Allgemeine und schwere Infektionen bei atopischer Dermatitis

Die Behandlung mit Baricitinib ist mit einer erhöhten Infektionsrate verbunden.

Information aus der Olumiant Fachinformation im Zusammenhang mit Infektionen

Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen

Baricitinib ist im Vergleich zu Placebo mit einer erhöhten Infektionsrate wie etwa Infektionen der oberen Atemwege verbunden. In klinischen Studien zu rheumatoider Arthritis führte eine Kombination mit Methotrexat bei behandlungsnaiven Patienten im Vergleich zu einer Baricitinib-Monotherapie zu höheren Infektionsraten.1

Bei Patienten mit aktiven, chronischen oder wiederkehrenden Infektionen sollten vor Therapiebeginn die Risiken und Vorteile einer Baricitinib-Behandlung sorgfältig abgewogen werden.1

Falls sich eine Infektion entwickelt, ist der Patient sorgfältig zu überwachen und die Therapie mit Baricitinib vorübergehend zu unterbrechen, sollte der Patient auf eine Standardtherapie nicht ansprechen. Die Anwendung von Baricitinib darf erst wieder begonnen werden, nachdem die Infektion ausgeheilt ist. 1

Nebenwirkungen bei atopischer Dermatitis

In kontrollierten Studien betrug innerhalb der ersten 16 Wochen die Inzidenzrate aller Infektionen (basierend auf Patienten mit mindestens 1 Ereignis pro 100 Patientenjahre Exposition)

  • 155 mit Baricitinib 4 mg im Vergleich zu

  • 118 in der Placebogruppe.1

Die meisten Infektionen waren leicht bis mittelschwer ausgeprägt.1

Innerhalb der ersten 16 Wochen wurden Infektionen bei 31,5 % der Patienten in der 4 mg-Gruppe, bei 29,8 % der Patienten in der 2 mg-Gruppe und bei 24,2 % der Patienten in der Placebogruppe gemeldet.1

Die Melderaten infektionsbezogener Nebenwirkungen mit Baricitinib 4 mg im Vergleich zu Placebo betrugen:

  • Infektionen der oberen Atemwege (17,5 % vs. 14,1 %),

  • Harnwegsinfektionen (2,0 % vs. 0,8 %),

  • Gastroenteritis (1,2 % vs. 0,5 %),

  • Herpes simplex (6,1 % vs. 2,7 %),

  • Herpes zoster (0 % vs. 0,3 %) und

  • Pneumonie (0 % vs. 0,1 %).1

In klinischen Studien zu atopischer Dermatitis war die Häufigkeit der Infektionen im Allgemeinen vergleichbar mit denen, die bei Patienten mit rheumatoider Arthritis beobachtet wurden, mit Ausnahme von Pneumonie mit gelegentlicher Häufigkeit und Herpes zoster mit sehr seltener Häufigkeit.1

Bei Behandlung mit Baricitinib 4 mg traten weniger Hautinfektionen auf, die eine antibiotische Behandlung benötigen, als mit Placebo (3,4 % vs. 4,4 %).1

Die Rate schwerwiegender Infektionen mit Baricitinib 4 mg war dieselbe wie bei Placebo (0,6 %). Die Gesamtinzidenzrate schwerwiegender Infektionen
mit Baricitinib betrug im Rahmen des klinischen Studienprogramms zu atopischer Dermatitis 2,1 pro 100 Patientenjahre.1

Atopische Dermatitis - Sicherheitsdatensätze

Die zur Auswertung von Infektionen verwendeten kombinierten Sicherheitsanalysedatensätze werden in Tabelle 4 ausführlicher beschrieben.

Infektionen in klinischen Studien zu atopischer Dermatitis

Infektionen wurden unter Verwendung der MedDRA bevorzugten Begriffe in der System-Organklasse Infektionen und parasitäre Erkrankungen definiert. Infektionen wurden als schwere Infektionen definiert, wenn sie die Kriterien der International Conference on Harmonsation für ein schwerwiegendes AE erfüllten.2

Placebokontrollierter Zeitraum

Infektionen insgesamt

Innerhalb von 16 Wochen war der Anteil der Patienten mit einer während der Therapie aufgetretenen Infektion

  • signifikant höher in den BARI 2 mg- und BARI 4 mg-Gruppen als in der Placebo-Gruppe (p-Werte ≤0,05) und

  • ähnlich zwischen den verglichenen BARI 2 mg- und BARI 4 mg-Gruppen (siehe Details in Tabelle 1).2

Schwerwiegende Infektionen

Innerhalb von 16 Wochen war der Anteil der Patienten mit einer während der Therapie aufgetretenen schweren Infektion zwischen den BARI 2 mg- und BARI 4 mg-Gruppen im Vergleich zu Placebo-Gruppen nicht signifikant unterschiedlich (siehe Tabelle 1).2

Alle mit Baricitinib behandelten Patienten mit erweiterten Daten

Infektionen insgesamt

Von den 2531 Patienten, die in den klinischen AD-Studien mit allen BARI-Dosen behandelt wurden, hatten 1272 (IR = 91,7) Patienten eine während der Therapie aufgetretene Infektion. Die häufigsten berichteten Infektionen waren

  • Nasopharyngitis (n = 439, IR = 22,0)

  • Infektion der oberen Atemwege (n = 160, IR = 7,2)

  • oraler Herpes (n = 110, IR = 4,9)

  • Grippe (n = 100, IR = 4,4)

  • Herpes simplex (n = 91, IR = 4,0)

  • Follikulitis (n = 72, IR = 3,2) und

  • Harnwegsinfektion (n = 72, IR = 3,2).2

Siehe Tabelle 1 für weitere Informationen, einschließlich der Inzidenz von Hautinfektionen, die eine Behandlung mit Antibiotika erfordern.

Von den 137 Infektionen, die zu einer vorübergehenden Unterbrechung der BARI Behandlung führten, waren HZ (n = 27) und Herpes simplex (n = 31) am häufigsten.2

Schwerwiegende Infektionen

Von den Infektionen bei den mit BARI behandelten Patienten wurden 48 (IR = 2,1) als schwerwiegend eingestuft. Die häufigsten schweren Infektionen waren

  • Ekzem Herpeticum (n = 11, IR = 0,5)

  • Cellulitis (n = 6, IR = 0,3) und

  • Pneumonie (n = 3, IR = 0,1).2

Tabelle 1. Zusammenfassung der Infektionen in den klinischen Studien zu atopischer Dermatitis2


BARI 2 mg placebokontrolliertan (adj %)b

BARI 2 mg placebokontrolliertan (adj %)b

BARI 4 mg placebokontrolliertan (adj %)b

BARI 4 mg placebokontrolliertan (adj %)b

BARI 2 mg vs. 4 mgan (adj %)b

BARI 2 mg vs. 4 mgan (adj %)b

BARI 2 mg vs. 4 mg ext.
n (adj %)
b[adj IR]

BARI 2 mg vs. 4 mg ext.
n (adj %)
b[adj IR]

All BARI AD
n (%) [IR]
c


Placebo
n = 889

BARI 2 mg
n
 = 721

Placebo
n = 743

BARI 4 mg
n = 489

BARI 2 mg
n = 576

BARI 4 mg
n
 = 489

BARI 2 mg
n = 576

BARI 4 mg
n = 489

Alle Dosen
n = 2531

Infektionen

252 (28,4)

251 (34,4)d

216 (24,2)

183 (31,5)e

212 (29,8)

183 (31,5)

294 (42,5) [115,4]

281 (48,9) [117,4]f

1272 (50,3) [91,7]

Schwere Infektionen

6 (0,7)

4 (0,5)

5 (0,6)

3 (0,6)

3 (0,4)

3 (0,6)

8 (0,9) [1,5]

13 (2,5) [3,0]

48 (1,9) [2,1]

Führte zu vorübergehender Unterbrechung

6 (0,6)

17 (2,2)d

4 (0,4)

15 (2,7)g

17 (2,2)

15 (2,7)

32 (4,2) [6,8]

31 (5,6) [7,3]

137 (5,4) [6,1]

Führte zu dauerhaftem Abbruch

3 (0,3)

2 (0,3)

2 (0,2)

2 (0,4)

2 (0,3)

2 (0,4)

5 (0,6) [0,9]

6 (1,2) [1,5]

20 (0,8) [0,9]

Hautinfektionen, die Antibiotika erfordern

46 (5,4)

37 (5,5)

38 (4,4)

18 (3,4)

31 (4,8)

18 (3,4)

31 (4,8) [7,5]

18 (3,4) [4,3]

75 (3,1) [3,4]

Abkürzungen: AD = atopische Dermatitis; adj = angepasst (adjusted); BARI = Baricitinib; ext = verlängert (extended); IR = Inzidenzrate, vs. = versus.

a Daten über eine 16-wöchige placebokontrollierte Phase.

b Für die integrierten kontrollierten Analysesätze, bei denen das randomisierte Verhältnis von Patienten, die BARI gegenüber Placebo oder BARI gegenüber aktiver Kontrolle erhalten, nicht in allen integrierten Studien gleich ist (Beispiel 2:1:1:1 vs. 1:1:1:1), wurden die an die Studiengröße angepassten Prozentsätze für unerwünschte Ereignisse berechnet, um angemessene direkte Vergleiche zwischen den Behandlungsgruppen zu ermöglichen.

c Die Inzidenzraten wurden als Anzahl der Patienten mit einem Ereignis pro 100 Patientenjahre Expositionszeit berechnet, wobei die Exposition zum Zeitpunkt des Ereignisses zensiert wurde.

d p≤0,05 vs. Placebo

e p≤0,01 vs. Placebo.

f p≤0,01 vs. BARI 2 mg.

g p≤0,001 vs. Placebo.

Lymphopenie bzw. Neutropenie und Infektion

Informationen aus der Olumiant Fachinformation im Zusammenhang mit Lymphozyten- und Neutrophilenzahlen

Eine absolute Neutrophilenzahl (ANC) < 1 x 109 Zellen/l und eine absolute Lymphozytenzahl (ALC) < 0,5 x 109 Zellen/l wurden bei weniger als 1 % der Patienten in klinischen Studien berichtet.1

Bei Patienten, bei denen im Rahmen einer Routineuntersuchung eine

  • ANC < 1 x 109 Zellen/l oder

  • eine ALC < 0,5 x 109 Zellen/l

beobachtet wurde, sollte eine Therapie nicht begonnen bzw. diese vorübergehend unterbrochen werden.1

Zusammenhang zwischen Infektion und Neutropenie bzw. Lymphopenie

Um den Zusammenhang zwischen Infektion und Neutropenie oder Lymphopenie zu bewerten, wurde die Häufigkeit von Infektionen anhand von Patientenuntergruppen analysiert, die durch die schlechtesten CTCAE-Grade von Neutropenie und Lymphopenie definiert wurden. Für diese Analyse wurde kein statistischer Vergleich bereitgestellt. Siehe Ergebnisse in Tabelle 2 und Tabelle 3.2

Tabelle 2. Während der Therapie aufgetretene Infektionen nach schlechtestem CTCAE-Grad für Lymphopenie in klinischen Studien zu atopischer Dermatitis. Patienten mit ≥1 TE-Infektion n-Infektion [schwer]/n-Grad (adj %)ab 2


BARI 2 mg placebokontrolliert

BARI 2 mg placebokontrolliert

BARI 4 mg placebokontrolliert

BARI 4 mg placebokontrolliert

BARI 2 mg vs. 4 mg

BARI 2 mg vs. 4 mg

BARI 2 mg vs. 4 mg ext.

BARI 2 mg vs. 4 mg ext.

All BARI AD


Placebo
n = 872

BARI 2 mg
n
 = 708

Placebo
n = 730

BARI 4 mg
n
 = 487

BARI 2 mg
n
 = 570

BARI 4 mg
n
 = 487

BARI 2 mg
n
 = 570

BARI 4 mg
n
 = 487

Alle Dosen
n = 2498

Lymphopenie-Grade und Infektionskategorien










Grad 0 (≥1,1 Milliarden Zellen/l)

198 [3]
/694 (28,9)

192 [3]
/561 (33,2)

165 [3]
/582 (23,9)

135 [3]
/397 (28,3)

162 [2]
/453 (28,5)

135 [3]
/397 (28,3)

209 [5]
/410 (42,2)

189 [9]
/345 (46,4)

882 [33]
/1801 (49,0)

Grad 1 (<1,1 und ≥0,8 Milliarden Zellen/l)

40 [1]
/140 (28,0)

46 [1]
/122 (37,8)

39 [1]
/118 (27,2)

39 [0]
/72 (46,2)

40 [1]
/101 (33,0)

39 [0]
/72 (46,2)

70 [2]
/136 (43,4)

67 [4]
/105 (53,7)

291 [10]
/545 (53,4)

Grad 2 (<0,8 und ≥0,5 Milliarden Zellen/l)

14 [2]
/36 (29,1)

12 [0]
/24 (52,1)

12 [1]
/29 (24,2)

7 [0]
/15 (42,3)

9 [0]
/16 (45,8)

7 [0]
/15 (42,3)

14 [1]
/24 (55,5)

23 [0]
/33 (66,5)

89 [4]
/140 (63,6)

Grad 3 (<0,5 und ≥0,2 Milliarden Zellen/l)

0/2

0/1

0/1

2[0]
/3 (24,2)

0/0

2[0]
/3 (24,2)

0/0

2 [0]
/4 (24,2)

4 [0]
/12 (33,3)

Grad 4 (<0,2 Milliarden Zellen/l)

0/0

0/0

0/0

0/0

0/0

0/0

0/0

0/0

0/0

Abkürzungen: AD = atopische Dermatitis; adj = angepasst (adjusted); BARI = Baricitinib; CTCAE = allgemeine Terminologiekriterien für unerwünschte Ereignisse (Common Terminology Criteria for Adverse Events); TE = während der Therapie aufgetreten (treatment-emergent), vs. = versus.

a Alle BARI AD-Datensätze werden als Prozentsatz dargestellt, alle anderen Datensätze werden als angepasster Prozentsatz dargestellt.

b Für die integrierten kontrollierten Analysesätze, bei denen das randomisierte Verhältnis von Patienten, die BARI gegenüber Placebo oder BARI gegenüber aktiver Kontrolle erhalten, nicht in allen integrierten Studien gleich ist (Beispiel 2:1:1:1 gegenüber 1:1:1:1), wurden die an die Studiengröße angepassten Prozentsätze für unerwünschte Ereignisse berechnet, um angemessene direkte Vergleiche zwischen den Behandlungsgruppen zu ermöglichen.

Tabelle 3. Während der Therapie aufgetretene Infektionen nach schlechtestem CTCAE-Grad für Neutropenie in klinischen Studien mit atopischer Dermatitis. Patienten mit ≥1 TE-Infektion n-Infektion [schwer]/n-Grad (adj %)ab 2


BARI 2 mg placebokontrolliert

BARI 2 mg placebokontrolliert

BARI 4 mg placebokontrolliert

BARI 4 mg placebokontrolliert

BARI 2 mg vs. 4 mg

BARI 2 mg vs. 4 mg

BARI 2 mg vs. 4 mg ext.

BARI 2 mg vs. 4 mg ext.

All BARI AD


Placebo
n = 872

BARI 2 mg
n
 = 708

Placebo
n = 730

BARI 4 mg
n
 = 487

BARI 2 mg
n
 = 570

BARI 4 mg
n
 = 487

BARI 2 mg
n
 = 570

BARI 4 mg
n
 = 487

Alle Dosen
n = 2498

Neutropenie-Grade und Infektionskategorien










Grad 0 (≥2 Milliarden Zellen/l)

234 [6]
/819 (28,5)

228 [3]
/645 (34,8)

201 [5]
/690 (24,2)

158 [2]
/427 (31,0)

192 [2]
/521 (29,9)

158 [2]
/427 (31,0)

260 [7]
/504 (42,7)

228 [12]
/397 (48,9)

1091 [44]
/2147 (50,8)

Grad 1 (<2 und ≥1,5 Milliarden Zellen/l)

15 [0]
/44 (34,1)

18 [1]
/48 (34,8)

12 [0]
/34 (29,0)

18 [0]
/45 (29,4)

17 [1]
/41 (32,4)

18 [0]
/45 (29,4)

27 [1]
/52 (42,0)

37 [0]
/63 (48,1)

128 [1]
/254 (50,4)

Grad 2 (<1,5 und ≥1,0 Milliarden Zellen/l)

3 [0]
/9 (36,0)

4 [0]
/14 (13,8)

3 [0]
/6 (36,0)

6 [1]
/14 (40,0)

2 [0]
/7 (8,9)

6 [1]
/14 (40,0)

6 [1]
/13 (33,9)

14 [1]
/24 (51,1)

44 [2]
/88 (50,0)

Grad 3 (<1,0 und ≥0,5 Milliarden Zellen/l)

0/0

0/1

0/0

1 [0]
/1 (12,7)

0/0

1 [0]
/1 (12,7)

0/1

2 [0]
/3 (21,6)

3 [0]
/9 (33,3)

Grad 4 (<0,5 Milliarden Zellen/l)

0/0

0/0

0/0

0/0

0/0

0/0

0/0

0/0

0/0

Abkürzungen: AD = atopische Dermatitis; BARI = Baricitinib; CTCAE = allgemeine Terminologiekriterien für unerwünschte Ereignisse (Common Terminology Criteria for Adverse Events); TE = während der Therapie aufgetreten (treatment-emergent), vs. = versus.

a Alle BARI AD-Datensätze werden als Prozentsatz dargestellt, alle anderen Datensätze werden als angepasster Prozentsatz dargestellt.

b Für die integrierten kontrollierten Analysesätze, bei denen das randomisierte Verhältnis von Patienten, die BARI gegenüber Placebo oder BARI gegenüber aktiver Kontrolle erhalten, nicht in allen integrierten Studien gleich ist (Beispiel 2:1:1:1 vs. 1:1:1:1), wurden die an die Studiengröße angepassten Prozentsätze für unerwünschte Ereignisse berechnet, um angemessene direkte Vergleiche zwischen den Behandlungsgruppen zu ermöglichen.

Kombinierte Sicherheitsdatensätze

Tabelle 4. Kombinierte Datensätze zur Auswertung der Sicherheit in den Studien zu atopischer Dermatitis 2

Datensatz

Beschreibung

BARI 2 mg placebokontrolliert

Studien: JAHG, BREEZE-AD1, BREEZE-AD2, BREEZE-AD4, BREEZE-AD5 und BREEZE-AD7

Vergleicht BARI 2 mg vs. Placebo

Beinhaltet Patienten mit AD aus 1 Studie Phase 2 und 5 Studien Phase 3 mit Randomisierung auf

  • BARI 2 mg (n = 721, PYE = 210,6) oder

  • Placebo (n = 889, PYE = 252,7).

Die Therapiephase umfasst Woche 0 bis 16.

BARI 4 mg placebokontrolliert

Studien: JAHG, BREEZE-AD1, BREEZE-AD2, BREEZE-AD4 und BREEZE-AD7

Vergleicht BARI 4 mg vs. Placebo

Beinhaltet Patienten mit AD aus 1 Studie Phase 2 und 4 Studien Phase 3 mit Randomisierung auf

  • BARI 4 mg (n = 489, PYE = 147,1) oder

  • Placebo (n = 743, PYE = 211,8).

Die Therapiephase umfasst Woche 0 bis 16.

BARI 2 mg vs. 4 mg

Studien: JAHG, BREEZE-AD1, BREEZE-AD2, BREEZE-AD4 und BREEZE-AD7

Vergleicht BARI 2 mg vs. BARI 4 mg bis Woche 16

Beinhaltet Patienten mit AD aus 1 Studie Phase 2 und 4 Studien Phase 3 mit Randomisierung auf

  • BARI 2 mg (n = 576, PYE = 169,1) oder

  • BARI 4 mg (n = 489, PYE = 147,1).

Die Therapiephase umfasst Woche 0 bis 16 während der placebokontrollierten Phase.

BARI 2 mg vs. 4 mg erweitert

Studien: JAHG, BREEZE-AD1, BREEZE-AD2, BREEZE-AD4, BREEZE-AD7 und Erweiterungsstudie BREEZE-AD3

Vergleicht BARI 2 mg vs. BARI 4 mg einschließlich erweiterter Auswertungen.

Beinhaltet Patienten mit AD aus 1 Studie Phase 2 und 4 Studien Phase 3 und jede weitere Exposition bei Patienten der Erweiterungsstudie BREEZE-AD3 Phase 3 mit Randomisierung auf

  • BARI 2 mg (n = 576, PYE = 425,5) oder

  • BARI 4 mg (n = 489, PYE = 459,3).

Die Therapiephase umfasst Woche 0 bis 16.

Zensierung der Daten bei Veränderung von Dosierung oder Behandlung (Rescue, Umstellung der Dosis, erneute Randomisierung in eine andere BARI-Dosierung oder auf Placebo) in den Studien BREEZE-AD4 und BREEZE-AD3.

All BARI AD

Studien: JAHG, BREEZE-AD1, BREEZE-AD2, BREEZE-AD4, BREEZE-AD5, BREEZE-AD7 und Erweiterungsstudien BREEZE-AD3, BREEZE-AD6

Keine Vergleiche zwischen den Gruppen

Beinhaltet 2.531 (insgesamt PYE = 2.247,4) Patienten mit AD aus 1 Studie Phase 2, 5 Studien Phase 3 und 2 Erweiterungsstudien Phase 3 mit BARI in unterschiedlichen Dosierungen, einschließlich

  • BARI 1 mg (n = 538, PYE = 245,9)

  • BARI 2 mg (n = 1580, PYE = 1129,5) und

  • BARI 4 mg (n = 914, PYE = 872,8).

Beinhaltet alle Patienten mit Exposition gegenüber BARI in jeglicher Dosierung zu jeglichem Zeitpunkt während der Studien, entweder ab Randomisierung oder ab Umstellung bzw. Rescue von Placebo.

Bei Dosisveränderung erfolgte keine Zensierung der Daten.

Abkürzungen: AD = atopische Dermatitis; BARI = Baricitinib; PYE = Patientenjahre der Exposition (patient years of exposure).

Anmerkung: BARI 1 mg wurde in den Zulassungsstudien untersucht, ist jedoch nicht Bestandteil der Zulassung. Für Informationen zur zugelassenen Dosierung siehe Abschnitt 4.2 der Olumiant Fachinformation.

Referenzen

1. Olumiant [Fachinformation]. Eli Lilly Nederland B.V., Niederlande.

2. Data on file, Eli Lilly and Company and/or one of its subsidiaries.

Glossar

AD = atopische Dermatitis

AE = unerwünschtes Ereignis (adverse event)

ALC = absolute Lymphozytenzahl (absolute lymphocyte count)

ANC = absolute Neutrophilenzahl (absolute neutrophil count)

BARI = Baricitinib

CTCAE = allgemeine Terminologiekriterien für unerwünschte Ereignisse (Common Terminology Criteria for Adverse Events)

HZ = Herpes zoster

MedDRA = medizinisches Wörterbuch für Aktivitäten im Rahmen der Arzneimittelzulassung (Medical Dictionary for Regulatory Activities)

Datum der letzten Prüfung: 2020 M07 17


Fragen Sie Lilly

Rufen Sie uns an

(montags bis freitags von 8.30 Uhr bis 16.30 Uhr)
Medizinische Information
06172-273-2222
Feedback
(08 00) 5 45 59 77
Ihre Meinung ist uns wichtig. Wir freuen uns auf Ihre Wünsche, Anregungen oder auch Kritik.

Weitere Kontaktmöglichkeiten

Live Chat montags bis freitags von 8.30 Uhr bis 16.30 Uhr

Kontaktformular