Emgality® Galcanezumab

Die folgenden Informationen werden als Antwort auf Ihre Anfrage zur Verfügung gestellt und können Informationen über Dosierung, Formulierungen und Bevölkerungsgruppen enthalten, die sich von der Zulassung unterscheiden.

Lässt die Wirksamkeit von Emgality® (Galcanezumab) gegen Ende des einmonatigen Dosierungsintervalls nach?

Post-hoc-Analysen von Phase-3-Studien zur Migräne-Prophylaxe ergaben, dass Galcanezumab den ganzen Monat über konstant wirkt und die Wirkung am Ende des Dosierungsintervalls nicht nachlässt.

AT_DE_cFAQ_GLC133_WEARING_OFF_MIGRAINE
cFAQ
cFAQ
AT_DE_cFAQ_GLC133_WEARING_OFF_MIGRAINE
de

Bewertung der Konsistenz der Wirksamkeit und des Nachlassens der Wirkung

Die empfohlene Dosis beträgt 120 mg Galcanezumab einmal monatlich mittels subkutaner Injektion, wobei die Behandlung mit einer Anfangsdosis von 240 mg (2 Injektionen zu je 120 mg am selben Tag) eingeleitet wird.1

Einzelberichte deuten darauf hin, dass einige Patienten, häufiger solche mit hoher Häufigkeit von episodischer Migräne oder chronischer Migräne, gegen Ende ihres Dosierungszyklus mit monoklonalen Calcitonin Gene-Related Peptide (CGRP) Antikörpern eine Zunahme der Häufigkeit an Migräne-Kopfschmerz erfahren können.2

Eine Gabe von Galcanezumab öfter als einmal monatlich bei einem Patienten, der gegen Ende des Monats eine Zunahme der Häufigkeit von Migräne-Kopfschmerz hat, wurde nicht systematisch untersucht.

Post-hoc-Analysen aus den Phase-3-Studien zur Migräne-Prophylaxe wurden durchgeführt, um

  • die Aufrechterhaltung der Wirksamkeit von Galcanezumab 120 mg während des monatlichen Dosierungsintervalls einmal wöchentlich auf der Ebene der Behandlungspopulation zu untersuchen,3
  • einen Schwellenwert für das Nachlassen der Wirksamkeit von Galcanezumab am Ende des Monats auf der individuellen Patientenebene zu definieren2 und
  • die Inzidenz des Nachlassens der Wirksamkeit in den Studien zur Migräne-Prophylaxe mit Galcanezumab (120 mg und 240 mg) zu bestimmen.2

Daten

  • aus den Studien EVOLVE-1, EVOLVE-2 und REGAIN wurden für die Analyse der Konsistenz des Ansprechens3 und
  • aus den Studien EVOLVE-1, EVOLVE-2, REGAIN und CONQUER für die Analyse des Nachlassens der Wirkung verwendet.2

Anhang: Phase 3-Studien zur Migräne-Prophylaxe beschreibt die klinischen Studien, die in diesen Post-hoc-Analysen verwendet wurden.

Konstante Wirksamkeit während des monatlichen Dosierungsintervalls

Eine Post-hoc-Analyse wurde mit gepoolten Daten aus den Phase-3-Studien zur Migräne-Prophylaxe EVOLVE-1, EVOLVE-2 und REGAIN durchgeführt,4-6 um die Wirksamkeit von Galcanezumab 120 mg (mit einer Anfangsdosis von 240 mg) während des monatlichen Dosierungsintervalls zu bewerten.3

Bei Patienten, die mit Galcanezumab 120 mg behandelt wurden, zeigte sich im Vergleich zu Placebo in jeder Woche jedes einzelnen Monats während der doppelblinden Phasen der Studien (Veränderung der wöchentlichen Migräne-Kopfschmerztage zum Ausgangswert über die gesamte Dauer von 6 Monaten: Episodische Migräne und Veränderung der wöchentlichen Migräne-Kopfschmerztage zum Ausgangswert über die gesamte Dauer von 3 Monaten: Chronische Migräne ) eine statistisch signifikant höhere durchschnittliche Reduzierung der Migräne-Kopfschmerztage gegenüber dem Ausgangswert.3

Eine tägliche Analyse ergab, dass die geschätzte Wahrscheinlichkeit jeden Tag einen Migräne-Kopfschmerztag zu haben über alle Monate gemittelt bei Patienten, die mit Galcanezumab 120 mg behandelt wurden, signifikant niedriger war als bei denen, die Placebo erhielten 

  • an allen Tagen von Tag 2 bis Tag 30 (p  0,001) bei episodischer Migräne und
  • an den meisten Tagen (p < 0,05) außer an den Tagen 10, 23 und 29 (p = 0,091, p = 0,096, p = 0,125) bei chronischer Migräne.3

Bei Patienten mit episodischer und chronischer Migräne, die mit Galcanezumab 120 mg behandelt wurden,

  • gab es beim Vergleich der ersten Woche mit der vierten Woche des Monats keinen Unterschied bei den wöchentlichen Migräne-Kopfschmerztagen (episodische Migräne p = 0,740; chronische Migräne, p = 0,231),
  • gab es keine Unterschiede der geschätzten Wahrscheinlichkeit, an den Tagen 2 und 30 Migräne-Kopfschmerzen zu haben (episodische Migräne, p = 0,61; chronische Migräne, p = 0,616).3

Gemäß einer populationsbasierten Analyse, die keine individuellen Schwankungen innerhalb eines Monats berücksichtigt, war die Wirksamkeit von Galcanezumab 120 mg  bei Patienten mit episodischer oder chronischer Migräne während des gesamten Dosierungsintervalls konstant.3

Veränderung der wöchentlichen Migräne-Kopfschmerztage zum Ausgangswert über die gesamte Dauer von 6 Monaten: Episodische Migräne3,7

Abkürzungen: GMB = Galcanezumab; LS = kleinste Quadrate (least squares); MMRM = Wiederholungsmessungen bei gemischtem Modell (mixed-model repeated measures).
* p < 0,001 vs Placebo basierend auf der MMRM-Analyse.

Veränderung der wöchentlichen Migräne-Kopfschmerztage zum Ausgangswert über die gesamte Dauer von 3 Monaten: Chronische Migräne3,7 

Abkürzungen: GMB = Galcanezumab; LS = kleinste Quadrate (least squares); MMRM = Wiederholungsmessungen bei gemischtem Modell (mixed-model repeated measures).
* p < 0,001 vs Placebo basierend auf der MMRM-Analyse.

Die Wirksamkeit ließ in klinischen Phase-3-Studien zur Migräne-Prophylaxe nicht nach

Eine explorative Post-hoc-Analyse von Patienten, die in klinischen Phase-3-Studien zur Migräne-Prophylaxe mit Galcanezumab behandelt wurden (EVOLVE-1, EVOLVE-2, REGAIN und CONQUER), wurde durchgeführt, um

  • einen Schwellenwert für das Nachlassen der Wirksamkeit von Galcanezumab am Ende des Monats auf der individuellen Patientenebene zu definieren und
  • den Prozentsatz der Patienten mit hoher Häufigkeit von episodischer Migräne und chronischer Migräne zu bestimmen, die den Schwellenwert für das Nachlassen der Wirksamkeit erreicht haben.2

Das Nachlassen der Wirkung wurde als Zunahme von ≥ 2 Migräne-Kopfschmerztagen pro Woche in Woche 4 im Vergleich zu Woche 2 eines Behandlungsmonats für mindestens 2 Monate auf individueller Patientenebene definiert.2

In diese explorative populationsbasierte Analyse wurden Personen eingeschlossen, bei denen die Wahrscheinlichkeit eines Nachlassens der Wirkung höher war. Dazu gehörten diejenigen mit

  • hoher Häufigkeit von episodischer Migräne (8 bis < 15 Migräne-Kopfschmerztage pro Monat) oder
  • chronischer Migräne (≥ 8 Migräne-Kopfschmerztage und ≥ 15 Kopfschmerztage pro Monat).2

Im Hinblick auf den Anteil der Patienten, die den Schwellenwert für das Nachlassen der Wirkung erreichten, gab es keinen statistisch signifikanten Unterschied zwischen den

  • Galcanezumab 120-mg- und 240-mg-Behandlungsgruppen und
  • der Placebo-Gruppe und einer der beiden Galcanezumab-Behandlungsgruppen.2

Der Prozentsatz der Patienten, die in der letzten Woche des Behandlungszyklus die Schwelle des Nachlassens der Wirkung erreichten, betrug über alle Behandlungsgruppen hinweg

Bei weniger als 1 % der Patienten trat ein Nachlassen der Wirkung über einen Zeitraum von mindestens 3 Monaten auf (Prozentsatz der Patienten, die den Schwellenwert für das Nachlassen der Wirkung erreichen).2

Prozentsatz der Patienten, die den Schwellenwert für das Nachlassen der Wirkung erreichen2

Abkürzungen: CM = chronische Migräne; GMB = Galcanezumab; HFEM = hohe Häufigkeit von episodischer Migräne (high-frequency episodic migraine); PBO = Placebo.
* Patienten mit HFEM mit einer Zunahme in 2 Monaten wurden aus 2 Monaten für CONQUER (Monate 2 und 3) und aus 3 Monaten für EVOLVE-1 und EVOLVE-2 (Monate 4, 5 und 6) berechnet.

Diese Post-hoc-Analyse wurde in klinischen Phase-3-Studien durchgeführt und spiegelt daher möglicherweise nicht die realen klinischen Erfahrungen wider. Weitere Einschränkungen dieser Post-hoc-Analyse sind:

  • keine einheitliche Definition des Nachlassens der Wirkung und
  • eine natürliche Variation der täglichen Häufigkeit von Migränekopfschmerzen im Laufe der Zeit.2,7

References

1Emgality [Fachinformation]. Eli Lilly Nederland B.V., Niederlande.

2Ailani J, Kuruppu DK, Rettiganti M, et al. Does wearing off of efficacy occur in galcanezumab-treated patients at the end of the monthly treatment cycle: a post hoc analysis of four phase 3 randomized trials. Cephalalgia. 2020;40(suppl 1):70. Migraine Trust Virtual 2020 - Digital presentations abstract MTV20-DP-058. https://doi.org/10.1177/0333102420962305

3Pozo-Rosich P, Samaan KH, Schwedt TJ, et al. Galcanezumab provides consistent efficacy throughout the dosing interval among patients with episodic and chronic migraine: a post hoc analysis. Adv Ther. Published online May 5, 2021. https://doi.org/10.1007/s12325-021-01708-8

4Detke HC, Goadsby PJ, Wang S, et al. Galcanezumab in chronic migraine: the randomized, double-blind, placebo-controlled REGAIN study. Neurology. 2018;91(24):e2211-e2221. http://dx.doi.org/10.1212/WNL.0000000000006640

5Skljarevski V, Matharu M, Millen BA, et al. Efficacy and safety of galcanezumab for the prevention of episodic migraine: results of the EVOLVE-2 phase 3 randomized controlled clinical trial. Cephalalgia. 2018;38(8):1442-1454. http://dx.doi.org/10.1177/0333102418779543

6Stauffer VL, Dodick DW, Zhang Q, et al. Evaluation of galcanezumab for the prevention of episodic migraine: the EVOLVE-1 randomized clinical trial. JAMA Neurol. 2018;75(9):1080-1088. http://dx.doi.org/10.1001/jamaneurol.2018.1212

7Data on file, Eli Lilly and Company and/or one of its subsidiaries.

8Mulleners WM, Kim BK, Láinez MJA, et al. Safety and efficacy of galcanezumab in patients for whom previous migraine preventive medication from two to four categories had failed (CONQUER): a multicentre, randomised, double-blind, placebo-controlled, phase 3b trial. Lancet Neurol. 2020;19(10):814-825. http://dx.doi.org/10.1016/S1474-4422(20)30279-9

Anhang: Phase 3-Studien zur Migräne-Prophylaxe

Galcanezumab wurde in randomisierten, doppelblinden, placebokontrollierten Phase-3-Studien bei erwachsenen Patienten zur Prävention von

  • episodische Migräne (EVOLVE-1 und EVOLVE-2),5,6
  • chronische Migräne (REGAIN)4 und
  • episodische oder chronische Migräne, bei welcher 2 bis 4 vorhergehende prophylaktische Behandlungen keine ausreichende Wirksamkeit gezeigt haben (CONQUER), untersucht.8
Zusammenfassung des Studiendesigns für die Studien zur Migräne-Prophylaxea

 

Untersuchte GMB-Dosen

Studiendauer

EVOLVE-Studien5,6

120 mg monatlichb
oder
240 mg monatlich

6 Monate doppelblind

REGAIN4

120 mg monatlichb
oder
240 mg monatlich

3 Monate doppelblind,
mit optionaler 9-monatiger offener Verlängerungsphase

CONQUER8

120 mg monatlichb

3 Monate doppelblind,
mit optionaler 3-monatiger offener Verlängerungsphase

Abkürzungen: GMB = Galcanezumab.

aAll studies were randomized, double-blind, and placebo-controlled.

bThe initial dose was administered as a 240-mg loading dose, followed by subsequent monthly doses of 120 mg.

Datum der letzten Prüfung: March 23, 2021


Fragen Sie Lilly

Rufen Sie uns an

Medizinische Information
montags bis freitags von 09.00 Uhr bis 15.00 Uhr

06172-273-2222

Feedback
(08 00) 5 45 59 77
Ihre Meinung ist uns wichtig. Wir freuen uns auf Ihre Wünsche, Anregungen oder auch Kritik.

Weitere Kontaktmöglichkeiten

Live Chat

Live Chat ist nicht verfügbar.

montags bis freitags von 8.30 Uhr bis 16.30 Uhr

Kontaktformular