Taltz® Ixekizumab

Die folgenden Informationen werden als Antwort auf Ihre Anfrage zur Verfügung gestellt und können Informationen über Dosierung, Formulierungen und Bevölkerungsgruppen enthalten, die sich von der Zulassung unterscheiden.

Kann Taltz® (Ixekizumab) bei Patienten mit Krebs angewendet werden?

Ixekizumab wurde bei Patienten mit derzeitiger oder in der Vorgeschichte bestehender Krebserkrankung nicht untersucht. Informationen zu während der Behandlung aufgetretenen unerwünschten Malignomen sind verfügbar.

AT_DE_cFAQ_IXE345_X1_X2_MALIGNANCIES_USE_TEAEs_PsO_PsA_axSpA
AT_DE_cFAQ_IXE345_X1_X2_MALIGNANCIES_USE_TEAEs_PsO_PsA_axSpA
de

Anwendung von Ixekizumab bei Patienten mit Malignomen in den klinischen Studien

Die Taltz Fachinformation enthält keine Kontraindikation für die Anwendung bei Patienten mit bestehenden Malignomen oder Malignomen in der Anamnese.1 Die Anwendung von Ixekizumab bei dieser Population wurde jedoch nicht untersucht.

Ausschlusskriterien bezüglich Krebserkrankungen

  • Aktive Malignome oder Malignome in der Vorgeschichte waren ein Ausschlusskriterium in den klinischen Zulassungsstudien zu Psoriasis (PsO) "UNCOVER" und Psoriasis-Arthritis (PsA) "SPIRIT" (Vorgeschichte eines Malignoms in den 5 Jahren vor Baseline für SPIRIT-P2 und spätere Studien, einschließlich den IXORA-Studien zu Psoriasis, SPIRIT-H2H zu PsA sowie Studien zu axialer Spondyloarthritis [axSpA]).
  • Patienten wurden ausgeschlossen, wenn sie eine aktuelle oder frühere lymphoproliferative Erkrankung oder Anzeichen oder Symptome einer lymphoproliferativen Erkrankung hatten (für spätere Studien auf 5 Jahre vor Baseline begrenzt).
  • Patienten mit erfolgreich behandeltem Basalzellkarzinomen (nicht mehr als 3), Plattenepithelkarzinom der Haut oder Zervixkarzinom in situ ohne Anzeichen eines erneuten Auftretens in den 5 Jahren vor Baseline durften an den Psoriasis- und PsA-Zulassungsstudien teilnehmen.
  • Hinweis: Dies ist keine vollständige Liste von Ausschlusskriterien, sondern eine Liste der Ausschlusskriterien im Zusammenhang mit Malignomen.2-8

Abbruchkriterien betreffend Krebserkrankungen 

  • Laut den Prüfplänen der klinischen Studien mussten Patienten, bei denen ein Malignom auftrat, die Studien abbrechen.
  • Die Patienten durften in der Studie bleiben, wenn sie innerhalb eines beliebigen 12-monatigen Zeitraums während der Studien nicht mehr als 2 nicht-melanozytäre Hautkarzinome entwickelten.
  • Hinweis: Dies ist keine vollständige Liste von Abbruchkriterien, sondern eine Liste der Abbruchkriterien im Zusammenhang mit Malignomen.4,9

Während der Therapie aufgetretene Malignome in den klinischen Studien

Es wurden keine Studien zur Untersuchung des karzinogenen oder mutagenen Potenzials von Ixekizumab durchgeführt.9

Die Inzidenzraten von malignen Erkrankungen betrugen in den integrierten Analysepopulationen für PsO, PsA und axSpA weniger als 1,0 pro 100 Patientenjahren Ixekizumab-Exposition.9

In den klinischen Studienprogrammen zu PsO, PsA oder axSpA (einschließlich ankylosierender Spondylitis/röntgenologischer axialer Spondyloarthritis [AS/r-axSpA] und nicht-röntgenologischer axialer Spondyloarthritis [nr-axSpA]) stiegen die Malignomraten im Laufe der Zeit nicht an.10

Beachten Sie, dass diese Stellungnahme sich auf mehrere verschiedene Dosierungsschemata bezieht, einschließlich auf nicht zugelassene Dosen. Bitte beachten Sie die Taltz Fachinformation für die zugelassene Dosierung.1

Psoriasis

Psoriasis kann mit einem erhöhten Risiko für Malignome verbunden sein.11-13Geller et al. fassten das Baseline-Risiko für Malignome bei Patienten mit Psoriasis sowie das Risiko für Malignome bei Psoriasis-Behandlungen zusammen.14

Die Gesamtraten für Malignome, die in Ixekizumab-Studien zu Psoriasis berichtet wurden, stimmten mit den Inzidenzraten überein, die in Beobachtungsstudien für Patienten mit Psoriasis berichtet wurden.15,16

12-wöchige doppelblinde Induktionsphase

In Integrierte Analyse: Malignitätsraten und Abbrüche während der 12-wöchigen Induktionsphase von UNCOVER-1, -2 und -3 sind während der Therapie aufgetretene Malignome für Ixekizumab im Vergleich zu Etanercept und Placebo bis Woche 12 in UNCOVER-1, -2 und -3 aufgelistet. Die Inzidenz von malignitätsbezogenen Ereignissen bei mit Ixekizumab behandelten Patienten

  • war insgesamt niedrig
  • war mit Placebo vergleichbar
  • unterschied sich nicht signifikant zwischen den Dosen alle 2 Wochen (Q2W) und alle 4 Wochen (Q4W).16
Integrierte Analyse: Malignitätsraten und Abbrüchea während der 12-wöchigen Induktionsphase von UNCOVER-1, -2 und -316

 

IXE Q2W
N = 1167
n (%)

IXE Q4W
N = 1161
n (%)

ETNb
N = 739
n (%)

PBO
N = 791
n (%)

Malignitätsbezogene TEAE 

3 (0,3)

3 (0,3)

1 (0,1)

2 (0,3)

NMSC 

2 (0,2)

1 (0,1)

0

1 (0,1)

BCC 

2 (0,2)

1 (0,1)

0

0

SCC 

0

0

0

1 (0,1)

Malignome ohne NMSC 

1 (0,1)c

2 (0,2)d

1 (0,1)e

1 (0,1)f

Malignitätsbezogene SAE

0

1 (0,1)

1 (0,1)

1 (0,1)

Abbrüche wegen malignitätsbezogener AE 

0

2 (0,2)

0

1 (0,1)

Abkürzungen: AE = unerwünschtes Ereignis (adverse event); BCC = Basalzellkarzinom (basal cell carcinoma); ETN = Etanercept; IXE = Ixekizumab; NMSC = nicht-melanozytärer Hautkrebs (nonmelanoma skin cancer); PBO = Placebo; Q2W = alle 2 Wochen; Q4W = alle 4 Wochen; SAE = schwerwiegendes unerwünschtes Ereignis; SCC = Plattenepithelkarzinom (squamous cell carcinoma); TEAE = während der Therapie aufgetretenes unerwünschtes Ereignis (treatment-emergent adverse event).

aBezieht sich auf den Abbruch der Behandlung mit der verblindeten Studienmedikation aufgrund von Malignomen, wie in den Studienprüfplänen vorgeschrieben.

bNur UNCOVER-2 und -3.

cNeubildung der Schilddrüse.

dRepräsentiert 1 invasiven duktalen Brustdrüsenkrebs und 1 Schilddrüsenkrebs.

eBösartiges Melanom.

fKrebs des Hypopharynx.

Erhaltungsphase

Integrierte Analyse: Expositionsbereinigte Malignom-Inzidenzraten pro 100 Patientenjahre der Exposition und Abbrüchea Während der 48-wöchigen Erhaltungsphaseb von UNCOVER-1 und -216,17

 

IXE Q4W
N = 416; 345,2 PY
n [IR]

IXE Q12W
N = 408; 282,4 PY
n [IR]

PBO
N = 402; 188,2 PY
n [IR]

Malignitätsbezogene TEAE

1 [0,3]

5 [1,8]

1 [0,5]

NMSC

1 [0,3]

3 [1,1]

0

BCC

0

2 [0,7]

0

SCC

1 [0,3]

1 [0,4]

0

Malignome ohne NMSC

0

2 [0,7]c

1 [0,5]d

Malignitätsbezogene SAE

0

2 [0,7]

1 [0,5]

Abbrüche wegen malignitätsbezogener AE

0

1 [0,4]

1 [0,5]

Abkürzungen: AE = unerwünschtes Ereignis (adverse event); BCC = Basalzellkarzinom (basal cell carcinoma); IR = Inzidenzrate pro 100 Patientenjahre Exposition; IXE = Ixekizumab; NMSC = nicht-melanozytärer Hautkrebs (nonmelanoma skin cancer); PBO = Placebo; PY = Patientenjahre (patient years); Q4W = alle 4 Wochen; Q12W = alle 12 Wochen; SAE = schwerwiegendes unerwünschtes Ereignis (serious adverse event); SCC = Plattenepithelkarzinom (squamous cell carcinoma); sPGA = statische Gesamtbeurteilung durch den Arzt (static Physician Global Assessment); TEAE = während der Therapie aufgetretenes unerwünschtes Ereignis (treatment-emergent adverse event).

aBezieht sich auf den Abbruch der Behandlung mit der verblindeten Studienmedikation aufgrund von Malignomen, wie in den Studienprüfplänen vorgeschrieben.

bWochen 12–60: Patienten mit sPGA 0 oder 1 wurden erneut auf IXE 80 mg Q4W, IXE 80 mg Q12W oder PBO randomisiert.

cRepräsentiert 1 Karzinom der Prostata und 1 Adenokarzinom des Dünndarms.

dPapilläres Schilddrüsenkarzinom.

Alle Ixekizumab-Expositionen bei Psoriasis

In einer integrierten Sicherheitsanalyse aller Patienten, die in 17 klinischen Psoriasis-Studien mit Stand vom März 2022 Ixekizumab erhielten (N = 6892, was 18.025,7 Patientenjahren Exposition entspricht), wurden kumulative Sicherheitserfahrungen in Bezug auf Malignome für eine Expositionsdauer von bis zu 5 Jahren bewertet (In allen Ixekizumab-Expositionen in 17 Psoriasis-Studien mit Erwachsenen berichtete Malignome).9

In allen Ixekizumab-Expositionen in 17 Psoriasis-Studien mit Erwachsenen berichtete Malignome9

 

Integrierte Analysepopulation für alle Ixekizumab-Expositionen bei Psoriasis bei Erwachsenen
N = 6892; 18.025,7 PY Exposition
n (%) [IR]

Patienten mit ≥ 1 Malignom-TEAE

141 (2,0) [0,8]a

NMSCb

55 (0,8) [0,3]

Malignome ohne NMSC

88 (1,3) [0,5]

Abkürzungen: IR = Inzidenzrate pro 100 Patientenjahre Exposition; NMSC = nicht-melanozytärer Hautkrebs (nonmelanoma skin cancer); PY = Patientenjahre (patient-years); TEAE = während der Therapie aufgetretenes unerwünschtes Ereignis (treatment-emergent adverse event). 


aMehrfaches Auftreten dieser Kategorien wird für jede Kategorie einmal gezählt. Patienten können in mehr als einer Kategorie gezählt werden.

bKeine Patienten haben die Studien aufgrund von NMSC abgebrochen.

Malignome ohne nicht-melanozytärem Hautkrebs, die gemäß dem bevorzugten Begriff des Medical Dictionary for Regulatory Activities (MedDRA) mehr als einmal berichtet wurden, waren:

  • Prostatakarzinom (n = 12)
  • invasives duktales Mammakarzinom (n = 6)
  • Kolonkarzinom (n = 4)
  • Lungenkrebs mit Metastasen (n = 3)
  • rektales Adenokarzinom (n = 3)
  • Brustkrebs (n = 2)
  • intraduktale proliferative Brustläsion (n = 2)
  • invasives Mammakarzinom (n = 2) 
  • invasives lobuläres Mammakarzinom (n = 2).
  • Lebermetastasen (n = 2)
  • Lungenmetastasen (n = 2)
  • papilläres Schilddrüsenkarzinom (n = 2)
  • Nierenzellkarzinom (n = 2).9

Die Malignomraten stiegen bei längerer Exposition gegenüber Ixekizumab im Laufe der Zeit nicht an.18

Psoriasis-Arthritis

24-wöchige doppelblinde Behandlungsphase

In der 24-wöchigen, doppelblinden Behandlungsphase von SPIRIT-P1 wurden bei Patienten, die mit Ixekizumab behandelt wurden, keine Malignome berichtet.6

In der 24-wöchigen, doppelblinden Behandlungsphase von SPIRIT-P2 traten bei 2 Patienten Malignome auf, die beide eine Ixekizumab-Dosis Q4W erhielten.

  • Einer der Patienten erkrankte an Prostatakrebs. Der Prostatakrebs wurde als schwerwiegendes unerwünschtes Ereignis angesehen und führte zum Studienabbruch.
  • Beim zweiten Patienten trat ein Basalzellkarzinom auf. Dieses während der Therapie aufgetretene Ereignis führte nicht zum Abbruch.7

Alle Ixekizumab-Expositionen bei Psoriasis-Arthritis

In einer integrierten Sicherheitsanalyse von 4 klinischen PsA-Studien im März 2022, die alle Patienten umfasste, die Ixekizumab erhalten hatten (N = 1401, was 2247,7 Patientenjahren Exposition entspricht), wurden kumulative Sicherheitserfahrungen für eine Expositionsdauer von bis zu 3 Jahren bewertet (In allen Ixekizumab-Expositionen in 4 klinischen Studien zu Psoriasis-Arthritis berichtete Malignome).9

In allen Ixekizumab-Expositionen in 4 klinischen Studien zu Psoriasis-Arthritis berichtete Malignome9,19

 

Integrierte Analysepopulation für alle Ixekizumab-Expositionen bei Psoriasis-Arthritis
N = 1401; 2247,7 PY Exposition
n (%) [IR]

Patienten mit ≥ 1 Malignom-TEAE

15 (1,1) [0,7]

NMSCa

9 (0,6) [0,4]

Malignome ohne NMSC

7 (0,5) [0,3]

Abkürzungen: IR = Inzidenzrate pro 100 Patientenjahre Exposition; NMSC = nicht-melanozytärer Hautkrebs (nonmelanoma skin cancer); PY = Patientenjahre (patient-years); TEAE = während der Therapie aufgetretenes unerwünschtes Ereignis (treatment-emergent adverse event).

aEin Patient mit Basalzellkarzinom brach die Studie ab.

Unter den bösartigen Erkrankungen (nicht melanozytärer Hautkrebs ausgeschlossen) gab es basierend auf dem gemeldeten bevorzugten MedDRA-Begriff jeweils 1 Fall von 

  • Prostatakarzinom 
  • Brustkrebs 
  • Tumor des Gastrointestinalstromas 
  • invasivem duktalem Mammakarzinom 
  • malignem Melanom in situ 
  • Nierenzellkarzinom mit Metastasen und
  • papillärem Schilddrüsenkarzinom.9

Die Malignomraten stiegen bei längerer Exposition gegenüber Ixekizumab im Laufe der Zeit nicht an.19

Axiale Spondyloarthritis

Ankylosierende Spondyloarthritis/röntgenologische axiale Spondyloarthritis

16-wöchige doppelblinde Behandlungsphase

In der 16-wöchigen, doppelblinden Behandlungsphase von COAST-V wurden in keinem Behandlungsarm Malignome berichtet.8

In der 16-wöchigen, doppelblinden Behandlungsphase von COAST-W berichtete 1 Patient im Behandlungsarm mit Ixekizumab Q4W über ein Malignom (akute promyelozytäre Leukämie).2

Nicht-röntgenologische axiale Spondyloarthritis

52-wöchige doppelblinde Behandlungsphase

In der 52-wöchigen, doppelblinden Behandlungsphase von COAST-X wurden in keinem Behandlungsarm Malignome berichtet.3

Alle Expositionen gegenüber Ixekizumab bei axialer Spondyloarthritis

In einer integrierten Sicherheitsanalyse von 4 klinischen Studien zu axSpA (einschließlich AS/r-axSpA und nr-axSpA) mit Stand vom März 2022, die alle Patienten umfasste, die Ixekizumab erhalten hatten (N = 932, was 2097,7 Patientenjahren der Exposition entspricht), wurden kumulative Sicherheitserfahrungen für eine Exposition von bis zu 3 Jahren bewertet (In allen Ixekizumab-Expositionen in 4 Studien zu axialer Spondyloarthritis berichtete Malignome).9

In allen Ixekizumab-Expositionen in 4 Studien zu axialer Spondyloarthritis berichtete Malignome9

 

Integrierte Analysepopulation für alle Ixekizumab-Expositionen bei axialer Spondyloarthritis
N = 932; 2097,7 PY Exposition
n (%) [IR]

Patienten mit ≥ 1 Malignom-TEAE

9 (1,0) [0,4]

NMSC

0 (0) [0,0]

Malignome ohne NMSC

9 (1,0) [0,4]

Abkürzungen: IR = Inzidenzrate pro 100 Patientenjahre Exposition; NMSC = nicht-melanozytärer Hautkrebs (nonmelanoma skin cancer); PY = Patientenjahre (patient-years); TEAE = während der Therapie aufgetretenes unerwünschtes Ereignis (treatment-emergent adverse event).

Unter den bösartigen Erkrankungen (nicht melanozytärer Hautkrebs ausgeschlossen) gab es basierend auf dem gemeldeten bevorzugten MedDRA-Begriff jeweils 1 Fall von 

  • abdominaler Neoplasie
  • akuter promyelozytärer Leukämie
  • Adenokarzinom
  • Analkarzinom 
  • Blasenkrebs 
  • Brustkrebs
  • chronischer lymphozytischer Leukämie
  • Ovarialkrebs und
  • papillärem Schilddrüsenkarzinom.9

Die Malignomraten stiegen bei längerer Exposition gegenüber Ixekizumab im Laufe der Zeit nicht an.19

    Referenzen

    1Taltz [Fachinformation]. Eli Lilly and Company (Ireland) Limited, Irland

    2Deodhar A, Poddubnyy D, Pacheco-Tena C, et al; COAST-W Study Group. Efficacy and safety of ixekizumab in the treatment of radiographic axial spondyloarthritis: sixteen-week results from a phase III randomized, double-blind, placebo-controlled trial in patients with prior inadequate response to or intolerance of tumor necrosis factor inhibitors. Arthritis Rheumatol. 2019;71(4):599-611. http://dx.doi.org/10.1002/art.40753

    3Deodhar A, van der Heijde D, Gensler LS, et al; COAST-X Study Group. Ixekizumab for patients with non-radiographic axial spondyloarthritis (COAST-X): a randomised, placebo-controlled trial. Lancet. 2020;395(10217):53-64. http://dx.doi.org/10.1016/S0140-6736(19)32971-X

    4Gordon KB, Blauvelt A, Papp KA, et al; UNCOVER-1, UNCOVER-2, and UNCOVER-3 Study Groups. Phase 3 trials of ixekizumab in moderate-to-severe plaque psoriasis. N Engl J Med. 2016;375(4):345-356. http://dx.doi.org/10.1056/NEJMoa1512711

    5Langley RG, Papp K, Gooderham M, et al; IXORA-P Investigators. Efficacy and safety of continuous every-2-week dosing of ixekizumab over 52 weeks in patients with moderate-to-severe plaque psoriasis in a randomized phase III trial (IXORA-P). Br J Dermatol. 2018;178(6):1315-1323. http://dx.doi.org/10.1111/bjd.16426

    6Mease PJ, van der Heijde D, Ritchlin CT, et al; SPIRIT-P1 Study Group. Ixekizumab, an interleukin-17A specific monoclonal antibody, for the treatment of biologic-naive patients with active psoriatic arthritis: results from the 24-week randomised, double-blind, placebo-controlled and active (adalimumab)-controlled period of the phase III trial SPIRIT-P1. Ann Rheum Dis. 2017;76(1):79-87. http://dx.doi.org/10.1136/annrheumdis-2016-209709

    7Nash P, Kirkham B, Okada M, et al; SPIRIT-P2 Study Group. Ixekizumab for the treatment of patients with active psoriatic arthritis and an inadequate response to tumour necrosis factor inhibitors: results from the 24-week randomised, double-blind, placebo-controlled period of the SPIRIT-P2 phase 3 trial. Lancet. 2017;389(10086):2317-2327. http://dx.doi.org/10.1016/S0140-6736(17)31429-0

    8van der Heijde D, Cheng-Chung Wei J, Dougados M, et al; COAST-V Study Group. Ixekizumab, an interleukin-17A antagonist in the treatment of ankylosing spondylitis or radiographic axial spondyloarthritis in patients previously untreated with biological disease-modifying anti-rheumatic drugs (COAST-V): 16 week results of a phase 3 randomised, double-blind, active-controlled and placebo-controlled trial. Lancet. 2018;392(10163):2441-2451. http://dx.doi.org/10.1016/s0140-6736(18)31946-9

    9Data on file, Eli Lilly and Company and/or one of its subsidiaries.

    10Genovese MC, Mysler E, Tomita T, et al. Safety of ixekizumab in adult patients with plaque psoriasis, psoriatic arthritis and axial spondyloarthritis: data from 21 clinical trials. Rheumatology (Oxford). 2020;59(12):3834-3844. https://doi.org/10.1093/rheumatology/keaa189

    11Alexandrescu DT, Riordan NH, Ichim TE, et al. On the missing link between inflammation and cancer. Dermatol Online J. 2011;17(1):10. http://escholarship.org/uc/item/0gf628ss

    12Pouplard C, Brenaut E, Horreau C, et al. Risk of cancer in psoriasis: a systematic review and meta-analysis of epidemiological studies. J Eur Acad Dermatol Venereol. 2013;27(suppl 3):36-46. http://dx.doi.org/10.1111/jdv.12165

    13Kimball AB, Schenfeld J, Accortt NA, et al. Cohort study of malignancies and hospitalized infectious events in treated and untreated patients with psoriasis and a general population in the United States. Br J Dermatol. 2015;173(5):1183-1190. http://dx.doi.org/10.1111/bjd.14068

    14Geller S, Xu H, Lebwohl M, et al. Malignancy risk and recurrence with psoriasis and its treatments: a concise update. Am J Clin Dermatol. 2018;19(3):363-375. http://dx.doi.org/10.1007/s40257-017-0337-2

    15Margolis D, Bilker W, Hennessy S, et al. The risk of malignancy associated with psoriasis. Arch Dermatol. 2001;137(6):778-783. http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/11405770

    16Strober B, Phillip S, Wilhelm S, et al. Safety and tolerability of ixekizumab: analysis of malignancies in 7 clinical studies of moderate-severe plaque psoriasis. Poster presented at: European Academy of Dermatology and Venereology 2015; October 7-11, 2015; Copenhagen, Denmark.

    17Strober B, Leonardi C, Papp KA, et al. Short- and long-term safety outcomes with ixekizumab from 7 clinical trials in psoriasis: etanercept comparisons and integrated data. J Am Acad Dermatol. 2017;76(3);432-440.e17. http://dx.doi.org/10.1016/j.jaad.2016.09.026

    18Griffiths CEM, Gooderham M, Colombel JF, et al. Safety of ixekizumab in adult patients with moderate-to-severe psoriasis: data from 17 clinical trials with over 18,000 patient-years of exposure. Poster presented at: Annual Meeting of the American Academy of Dermatology (AAD); March 25-29, 2022; Boston, MA.

    19Schwartzman S, Deodhar A, Combe B, et al. Safety profile of ixekizumab for the treatment of psoriatic arthritis and axial spondyloarthritis up to 3 years: an updated integrated safety analysis. Poster presented at: Annual Meeting of the America College of Rheumatology (ACR Convergence Virtual); November 1-10, 2021.

    Datum der letzten Prüfung: 03. November 2022


    Fragen Sie Lilly

    Rufen Sie uns an

    Medizinische Information
    montags bis freitags von 08.30 Uhr bis 16.30 Uhr

    06172-273-2222

    Feedback
    (08 00) 5 45 59 77
    Ihre Meinung ist uns wichtig. Wir freuen uns auf Ihre Wünsche, Anregungen oder auch Kritik.

    Weitere Kontaktmöglichkeiten

    Live Chat

    Live Chat ist nicht verfügbar.

    montags bis freitags von 8.30 Uhr bis 16.30 Uhr

    Kontaktformular