Emgality® Galcanezumab

Die folgenden Informationen werden als Antwort auf Ihre Anfrage zur Verfügung gestellt und können Informationen über Dosierung, Formulierungen und Bevölkerungsgruppen enthalten, die sich von der Zulassung unterscheiden.

Emgality® (Galcanezumab): Unterschiede in der molekularen Zielstruktur

Es ist nicht bekannt, ob Unterschiede in der molekularen Zielstruktur des monoklonalen CGRP-Antikörpers (d.h. Peptid oder Rezeptor) klinisch relevant sind.

Die Rolle von CGRP bei Migräne

Das Neuropeptid CGRP (Calcitonin Gene-Related Peptide) wurde

  • umfangreich untersucht und

  • mit der Pathophysiologie der Migräne in Verbindung gebracht.1

Es wurde gezeigt, dass

  • CGRP sowohl CGRP- und Amylin-1 (AMY1)-Rezeptoren aktiviert und

  • CGRP- und AMY1-Rezeptoren in den trigeminalen Nervenbahnen vorhanden sind2

Die Rolle des AMY1-Rezeptors bei Migräne ist derzeit nicht bekannt.2

Molekulare Zielstrukturen der monoklonalen CGRP-Antikörper

Monoklonale CGRP-Antikörper wurden entwickelt, um entweder an CGRP oder an den CGRP-Rezeptor zu binden.3,4

Galcanezumab ist ein humanisierter monoklonaler IgG4-Antikörper, der

  • an Calcitonin Gene-Related Peptide (CGRP) bindet und

  • dessen biologische Aktivität unterbindet.5

Gegen den CGRP-Rezeptor gerichtete monoklonale Antikörper, zum Beispiel Erenumab,

  • binden an den CGRP-Rezeptor und

  • antagonisieren die Funktion des CGRP-Rezeptors6

Derzeit ist nicht bekannt, wie sich Unterschiede im Wirkmechanismus der monoklonalen Antikörper, die gegen CGRP bzw. den CGRP-Rezeptor gerichtet sind, klinisch bemerkbar machen.

Referenzen

1. Goadsby PJ, Holland PR, Martins-Oliveira M, et al. Pathophysiology of migraine: A disorder of sensory processing. Physiol Rev. 2017;97(2):553-622. http://dx.doi.org/10.1152/physrev.00034.2015

2. Walker CS, Eftekhari S, Bower RL, et al. A second trigeminal CGRP receptor: function and expression of the AMY1 receptor. Ann Clin Transl Neurol. 2015;2(6):595-608. http://dx.doi.org/doi:10.1002/acn3.197

3. Raffaelli B, Reuter U. The biology of monoclonal antibodies: focus on calcitonin gene-related peptide for prophylactic migraine therapy. Neurotherapeutics. 2018;15(2):324-335. http://dx.doi.org/10.1007/s13311-018-0622-7

4. Silberstein S, Lenz R, Xu C. Therapeutic monoclonal antibodies: what headache specialists need to know. Headache. 2015;55(8):1171-1182. http://dx.doi.org/10.1111/head.12642

5. Emgality [Fachinformation]. Eli Lilly Nederland B.V., Niederlande.

6. Aimovig [package insert]. Thousand Oaks, CA: Novartis; 2018.

Glossar

AMY1 = Amylin

CGRP = Calcitonin Gene-Related Peptide

IgG4 = Immunoglobulin G, Subgruppe 4

Datum der letzten Prüfung: 2018 M09 05

Fragen Sie Lilly

Rufen Sie uns an

(montags bis freitags von 8.30 Uhr bis 16.30 Uhr)
Medizinische Information
06172-273-2222
Feedback
(08 00) 5 45 59 77
Ihre Meinung ist uns wichtig. Wir freuen uns auf Ihre Wünsche, Anregungen oder auch Kritik.

Weitere Kontaktmöglichkeiten

Ask us a question Live Chat montags bis freitags von 8.30 Uhr bis 16.30 Uhr

Kontaktformular