Emgality® Galcanezumab

Die folgenden Informationen werden als Antwort auf Ihre Anfrage zur Verfügung gestellt und können Informationen über Dosierung, Formulierungen und Bevölkerungsgruppen enthalten, die sich von der Zulassung unterscheiden.

Emgality® (Galcanezumab): Unterschiede in der molekularen Zielstruktur

Es ist nicht bekannt, ob Unterschiede in der molekularen Zielstruktur des monoklonalen CGRP-Antikörpers (d.h. Peptid oder Rezeptor) klinisch relevant sind.

Die Rolle von CGRP bei Migräne

Das Neuropeptid CGRP (Calcitonin Gene-Related Peptide) wurde

  • umfangreich untersucht und

  • mit der Pathophysiologie der Migräne in Verbindung gebracht.1

Es wurde gezeigt, dass

  • CGRP sowohl CGRP- und Amylin-1 (AMY1)-Rezeptoren aktiviert und

  • CGRP- und AMY1-Rezeptoren in den trigeminalen Nervenbahnen vorhanden sind2

Die Rolle des AMY1-Rezeptors bei Migräne ist derzeit nicht bekannt.2

Molekulare Zielstrukturen der monoklonalen CGRP-Antikörper

Monoklonale CGRP-Antikörper wurden entwickelt, um entweder an CGRP oder an den CGRP-Rezeptor zu binden.3,4

Galcanezumab ist ein humanisierter monoklonaler IgG4-Antikörper, der

  • an Calcitonin Gene-Related Peptide (CGRP) bindet und

  • dessen biologische Aktivität unterbindet.5

Gegen den CGRP-Rezeptor gerichtete monoklonale Antikörper, zum Beispiel Erenumab,

  • binden an den CGRP-Rezeptor und

  • antagonisieren die Funktion des CGRP-Rezeptors6

Derzeit ist nicht bekannt, wie sich Unterschiede im Wirkmechanismus der monoklonalen Antikörper, die gegen CGRP bzw. den CGRP-Rezeptor gerichtet sind, klinisch bemerkbar machen.

Referenzen

1. Goadsby PJ, Holland PR, Martins-Oliveira M, et al. Pathophysiology of migraine: A disorder of sensory processing. Physiol Rev. 2017;97(2):553-622. http://dx.doi.org/10.1152/physrev.00034.2015

2. Walker CS, Eftekhari S, Bower RL, et al. A second trigeminal CGRP receptor: function and expression of the AMY1 receptor. Ann Clin Transl Neurol. 2015;2(6):595-608. http://dx.doi.org/doi:10.1002/acn3.197

3. Raffaelli B, Reuter U. The biology of monoclonal antibodies: focus on calcitonin gene-related peptide for prophylactic migraine therapy. Neurotherapeutics. 2018;15(2):324-335. http://dx.doi.org/10.1007/s13311-018-0622-7

4. Silberstein S, Lenz R, Xu C. Therapeutic monoclonal antibodies: what headache specialists need to know. Headache. 2015;55(8):1171-1182. http://dx.doi.org/10.1111/head.12642

5. Emgality [Fachinformation]. Eli Lilly Nederland B.V., Niederlande.

6. Aimovig [package insert]. Thousand Oaks, CA: Novartis; 2018.

Glossar

AMY1 = Amylin

CGRP = Calcitonin Gene-Related Peptide

IgG4 = Immunoglobulin G, Subgruppe 4

Datum der letzten Prüfung: 2018 M09 05


Fragen Sie Lilly

Rufen Sie uns an

Medizinische Information
montags bis freitags von 09.00 Uhr bis 15.00 Uhr

06172-273-2222

Feedback
(08 00) 5 45 59 77
Ihre Meinung ist uns wichtig. Wir freuen uns auf Ihre Wünsche, Anregungen oder auch Kritik.

Weitere Kontaktmöglichkeiten

Live Chat

Live Chat ist nicht verfügbar.

montags bis freitags von 8.30 Uhr bis 16.30 Uhr

Kontaktformular