Emgality® Galcanezumab

Die folgenden Informationen werden als Antwort auf Ihre Anfrage zur Verfügung gestellt und können Informationen über Dosierung, Formulierungen und Bevölkerungsgruppen enthalten, die sich von der Zulassung unterscheiden.

Emgality® (Galcanezumab): Aufrechterhaltung des Effekts bei der Migräne-Prophylaxe

Daten aus den Studien zu Galcanezumab stützen eine anhaltende Wirkung auf die Reduktion der Migräne-Kopfschmerztage unter Therapie bis zu einem Jahr.

Informationen gemäß Fachinformation

Die Wirksamkeit hielt für bis zu 1 Jahr in einer offenen Studie an, in der Patienten mit episodischer oder chronischer Migräne (mit einem durchschnittlichen Ausgangswert von 10,6 monatlichen MKT) Galcanezumab 120 mg/Monat (mit einer Anfangsdosis von 240 mg im ersten Monat) oder Galcanezumab 240 mg/Monat erhielten. 77,8 % der Patienten durchliefen den gesamten Behandlungszeitraum.1

Über den gesamten Behandlungszeitraum betrug die mittlere Abnahme der monatlichen MKT im Durchschnitt 5,6 Tage für die Patienten, die 120 mg und 6,5 Tage für die Patienten, die 240 mg erhielten. Über 72 % der Patienten, die die Studie abschlossen haben, berichteten eine 50 %ige Abnahme der MKT zu Monat 12.1

Gemäß gepoolter Daten aus den Studien EVOLVE-1 und EVOLVE-2 hielt bei mehr als 19 % der mit Galcanezumab behandelten Patienten eine ≥ 50 %ige Ansprechrate während der Monate 1 bis 6 durchgehend an, versus 8 % der Patienten mit Placebo (p < 0,001). 1

Die empfohlene Dosis beträgt 120 mg Galcanezumab einmal monatlich mittels subkutaner Injektion, wobei die Behandlung mit einer Anfangsdosis von 240 mg eingeleitet wird.1

Zu beachten ist, dass die Ergebnisse einer Erhaltungsdosis von 240 mg Galcanezumab einmal monatlich hier ebenfalls beschrieben. Wenngleich diese Dosis in den Zulassungsstudien untersucht wurde, ist diese Dosis nicht zugelassen und wird daher nicht empfohlen.

Der Behandlungserfolg sollte 3 Monaten nach Behandlungsbeginn beurteilt werden. Jede weitere Entscheidung die Behandlung fortzusetzen, sollte für jeden Patienten individuell erfolgen. Es wird empfohlen, anschließend regelmäßig zu überprüfen, ob eine Weiterbehandlung notwendig ist.1

Weiterführende Informationen

Galcanezumab wurde in randomisierten, doppelblinden, placebokontrollierten Phase-3-Studien bei Erwachsenen untersucht zur Prophylaxe der

  • episodischen Migräne (EVOLVE-1 und EVOLVE-2)2,3 und

  • chronischen Migräne (REGAIN).4

Zu Beginn der doppelblinden Behandlungsphase wurden die Patienten im Verhältnis 2:1:1 randomisiert auf monatliche subkutane Injektionen von

  • Placebo

  • Galcanezumab 120 mg mit 240 mg Anfangsdosis oder

  • Galcanezumab 240 mg.2-4 

  • Die empfohlene Dosis beträgt 120 mg Galcanezumab einmal monatlich mittels subkutaner Injektion, wobei die Behandlung mit einer Anfangsdosis von 240 mg eingeleitet wird.1 Zu beachten ist, dass die Ergebnisse einer Erhaltungsdosis von 240 mg Galcanezumab einmal monatlich hier ebenfalls beschrieben. Wenngleich diese Dosis in den Zulassungsstudien untersucht wurde, ist diese Dosis nicht zugelassen und wird daher nicht empfohlen.

Galcanezumab wurde ebenfalls in einer offenen Phase-3-Verträglichkeitsstudie zur Prophylaxe episodischen oder chronischen Migräne über bis zu 12 Monate untersucht (CGAJ).5

Analyse Aufrechterhaltung des Effekts

Die Aufrechterhaltung des Effekts während der doppelblinden Behandlungsphase wurde ausgewertet anhand eines Vergleichs der prozentualen Anteile der Patienten mit Galcanezumab und Placebo, die eine ≥50 % Reduktion der MKT/Monat gegenüber dem Ausgangswert aufrecht erhielten, über

  • mindestens 3 und 6 aufeinanderfolgende Monate in den Studien EVOLVE-1 und EVOLVE-2 und

  • 3 Monate in der Studie REGAIN.

Für die Vergleiche zwischen den Behandlungsgruppen wurde eine Auswertung mit logistischer Regression verwendet.6

Aufrechterhaltung des Effekts in den Studien zu episodischer Migräne (EVOLVE-1 und EVOLVE-2)

Die Ergebnisse einer Auswertung mit logistischer Regression hinsichtlich des prozentualen Anteils von Patienten im kombinierten Datensatz zu episodischer Migräne (EVOLVE-1 und EVOLVE-2) mit einem Ansprechen ≥50 % über

Im Vergleich zu Placebo behielt ein statistisch signifikant höherer prozentualer Anteil der Patienten aus jeder der Galcanezumab-Gruppen (120 mg/Monate und 240 mg/Monat) ein Ansprechen ≥50 % über mindestens 3 bzw. 6 aufeinanderfolgende Monate bei .6,7

Tabelle 1. Aufrechterhaltung einer Ansprechrate ≥50 % hinsichtlich der Reduktion der Anzahl von Migräne-Kopfschmerztagen (über ≥3 Monate oder 6 Monate). Logistische Regression, doppelblinde Behandlungsphase im kombinierten Datensatz bei episodischer Migräne (Studien EVOLVE-1 und EVOLVE-2)6,7

Aufrechterhalten des Ansprechens

Therapie

N

n (%)

OR

95% CI für OR

p Werta

50% Ansprechen aufrechterhalten über  ≥3 aufeinanderfolgende Monate bis zum Endpunkt des Patienten

Placebo

875

187 (21.4)

---

---

---

GMB 120 mg

436

181 (41.5)

2.6

2.1, 3.4

<.001

GMB 240 mg

428

176 (41.1)

2.6

2.0, 3.3

<.001

50% Ansprechen aufrechterhalten von Monat 1 bis 6

Placebo

875

70 (8.0)

--- 

---

---

GMB 120 mg

436

83 (19.0)

2.7

1.9, 3.8

<.001

GMB 240 mg

428

89 (20.8)

3.0

2.2, 4.2

<.001

Abkürzungen: GMB = Galcanezumab; N =Gesamtzahl der Patienten aus der intent-to-treat Population mit einem Wert zu Studienbeginn und ≥1 Wert nach Studienbeginn ; n = Anzahl der Patienten in der jeweilig genannten Kategorie ; OR = Odds Ratio

a P Wert aus der logischen Regression mit X-Monat anhaltendes 50 % Ansprechen Indikator = Therapie, Studie, kombinierte Region/Land (Studie) und Ausgangswert . X ist entweder 3 oder 6, wie nachfolgend definiert: Ein über 3 Monate anhaltendes Ansprechen ist definiert als Patienten mit ≥50 % Ansprechen über ihre letzten 3 Monate der Therapiephase; jeder andere ist Non-Responder, auch bei frühem Abbruch innerhalb von 3 Monaten oder bei fortgesetzter Therapie jenseits von 3 Monaten aber ohne >50 % Ansprechen über ihre letzten 3 Monate; und über 6 Monate anhaltendes 50 % Ansprechen ist definiert als Patienten mit ≥50 % Ansprechen über alle 6 Monate während der Therapiephase. Alle anderen sind Non-Responder, auch bei frühem Abbruch innerhalb von 6 Monaten oder bei Abschluss der 6-monatigen Therapiephase jedoch ohne ≥50 % Ansprechen über einen oder mehrere der 6 Monate.

Anmerkung: Die empfohlene Dosis beträgt 120 mg Galcanezumab einmal monatlich mittels subkutaner Injektion, wobei die Behandlung mit einer Anfangsdosis von 240 mg eingeleitet wird.1 Die Ergebnisse einer Erhaltungsdosis 240 mg Galcanezumab einmal monatlich werden hier ebenfalls beschrieben. Wenngleich diese Dosis in den Zulassungsstudien untersucht wurde, ist sie nicht zugelassen und wird daher nicht empfohlen.

Aufrechterhaltung des Effekts in der Studie zu chronischer Migräne (REGAIN)

Patienten, die die doppelblinde Phase der REGAIN Studie zur Migräne-Prophylaxe abschlossen, konnten eine 9 Monate dauernde offene Behandlungsphase beginnen.4

Bei Patienten mit chronischer Migräne betrug der prozentuale Anteil der Patienten, die ein ≥50 % Ansprechen über alle 3 Monate der doppelblinden Behandlungsphase aufrechterhielten, bei Galcanezumab 120 mg (17 %) und 240 mg (15 %), im Vergleich zu Placebo (6 %; alle p <0,001).6

Anhaltende MKT Reduktion in der offenen Verlängerung der REGAIN Studie

In Monat 3, dem Beginn der offenen Verlängerung der REGAIN, erhielten alle Patienten eine 240 mg Anfangsdosis Galcanezumab, gefolgt von 120 mg in Monat 4. Ab Monat 5 konnten Patienten eine flexible Dosis nach Entscheidung des Prüfarztes erhalten.4

Ab Monat 5 wurden 64 % der Patienten auf die 240 mg Galcanezumab Dosis umgestellt, und bis zu 76 % der Patienten erhielten später 240 mg.7

Vorläufige Daten aus den ersten 6 Monaten der 9-monatigen offenen Verlängerungsphase der REGAIN bei Patienten mit chronischer Migräne deuten darauf hin, dass

  • die Reduktionen der MKT über diese Phase hinweg anhielten und

  • die prozentualen Anteile der Patienten mit klinisch relevanter Reduktion der MKT anstieg gegenüber den in der doppelblinden Phase beobachteten Raten.7,8 

Wie Abbildung 1. Mittlere Veränderung gegenüber dem Ausgangswert hinsichtlich der Anzahl von MKT in der doppelblinden und offenen Phase der REGAIN Studie zeigt, beobachteten Patienten, die zuvor während der doppelblinden Behandlungsphase Placebo erhalten hatten, eine rasche mittlere Reduktion der MKT nach der ersten offenen Dosis Galcanezumab und ein Aufholen zur doppelblinden Behandlungsgruppe bis Monat 4, mit dann anhaltender Reduktion im zeitlichen Verlauf.8

Abbildung 1. Mittlere Veränderung gegenüber dem Ausgangswert hinsichtlich der Anzahl von MKT in der doppelblinden und offenen Phase der REGAIN Studie8

 Abkürzungen: GMB = Galcanezumab; LS = least squares, Mittelwert nach der Methode der kleinsten Quadrate; MHD = migraine headache day, Migränekopfschmerztag; SE = standard error, Standardfehler; 

*Sterne beziehen sich auf den Vergleich von GMB und Placebo nur während der doppelblinden Phase.


Anmerkung: Die empfohlene Dosis beträgt 120 mg Galcanezumab einmal monatlich mittels subkutaner Injektion, wobei die Behandlung mit einer Anfangsdosis von 240 mg eingeleitet wird.1 Die Ergebnisse einer Erhaltungsdosis 240 mg Galcanezumab einmal monatlich werden hier ebenfalls beschrieben. Wenngleich diese Dosis in den Zulassungsstudien untersucht wurde, ist sie nicht zugelassen und wird daher nicht empfohlen.

Aufrechterhaltung des Effekts in der offenen Verträglichkeitsstudie (CGAJ)

Ergebnisse aus der CGAJ, der offenen Verträglichkeitsstudie über 12 Monate bei Patienten mit episodischer oder chronischer Migräne, stützen ebenfalls die anhaltende Wirkung von Galcanezumab über bis zu einem Jahr.5

In der Studie CGAJ betrug die Reduktion der Anzahl MKT pro Monat in Monat 1

  • 4,5 Tage bei 120 mg und

  • 5,2 Tage bei 240 mg,
    mit einem Plateau der Wirkung über mehrere Monate später und Aufrechterhaltung der Wirkung über 12 Monate (mit Abnahmen um 6,4 und 6,5 Tage in Monat 12).

Beide Behandlungsgruppen erhielten 240 mg im ersten Monat. Diese Ergebnisse sind in Abbildung 2. Mittlere Veränderung gegenüber dem Ausgangswert hinsichtlich der Anzahl von MKT in der CGAJ Studie dargestellt.5,7 

Zudem zeigte sich in beiden Galcanezumab-Gruppen beim prozentualen Anteil der Patienten mit ≥50 %, ≥75 % und 100 % Reduktion der MKT eine steigende Tendenz im Verlauf der offenen Behandlungsphase.5

Abbildung 2. Mittlere Veränderung gegenüber dem Ausgangswert hinsichtlich der Anzahl von MKT in der CGAJ Studie5

Abkürzungen: LS = least squares, Mittelwert nach der Methode der kleinsten Quadrate; MHD = migraine headache day, Migräne-Kopfschmerztag; SE = standard error, Standardfehler.

*=p<0.05 vs Galcanezumab 120 mg.

**= p<0.001 vs Galcanezumab 120 mg.

Abbildung aus: Figure 2 in Camporeale A, et al. A phase 3, long-term, open-label safety of galcanezumab in patients with migraine. BMC Neurology. 2018;18(1):188.


Anmerkung: Die empfohlene Dosis beträgt 120 mg Galcanezumab einmal monatlich mittels subkutaner Injektion, wobei die Behandlung mit einer Anfangsdosis von 240 mg eingeleitet wird.1 Die Ergebnisse einer Erhaltungsdosis 240 mg Galcanezumab einmal monatlich werden hier ebenfalls beschrieben. Wenngleich diese Dosis in den Zulassungsstudien untersucht wurde, ist sie nicht zugelassen und wird daher nicht empfohlen.

Der prozentuale Anteil der Patienten aus Studie CGAJ mit ≥50 % Ansprechen zu jeglichem Zeitpunkt und nachfolgendem Aufrechterhalten eines ≥40 % Ansprechen bis zum Endpunkt des jeweiligen Patienten über mindestens 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12 aufeinanderfolgende Monate (einschließlich dem ersten Monat) nach Therapiegruppen zeigt Abbildung 3. Prozentuale Anteile der Patienten mit ≥50 % Ansprechen zu jeglichem Zeitpunkt und nachfolgendem Aufrechterhalten eines ≥40 % Ansprechens über ≥3, ≥4,…, ≥11 oder ≥12 aufeinanderfolgende Monate bis zum Endpunkt des Patienten in Studie CGAJ.  .5

Erhebliche prozentuale Anteile der Patienten unter

  • Galcanezumab 120 mg oder

  • Galcanezumab 240 mg
    behielten ihr Ansprechen über mindestens 3 und bis zu 12 Monate bei.5

Bei Patienten, die mit 120 mg und 240 mg behandelt wurden, zeigten 55 % und 59 % ein Aufrechterhalten eines ≥40 % Ansprechen über mindestens 4 Monate; und 24 % und 35 % ein Aufrechterhalten dieses Ansprechens über 12 Monate.5,7

Abbildung 3. Prozentuale Anteile der Patienten mit ≥50 % Ansprechen zu jeglichem Zeitpunkt und nachfolgendem Aufrechterhalten eines ≥40 % Ansprechens über ≥3, ≥4,…, ≥11 oder ≥12 aufeinanderfolgende Monate bis zum Endpunkt des Patienten in Studie CGAJ. 5

Anmerkung: :  Nenner ist die Anzahl der Patienten aus der intent-to-treat-Gruppe mit nicht-fehlendem Ausgangswert vor der Randomisierung und mit mindestens einem Wert nach Studienbeginn für Migräne-Kopfschmerztage während der offenen Behandlungsphase. 

Abbildung aus: Figure 3 in Camporeale A, et al. A phase 3, long-term, open-label safety of galcanezumab in patients with migraine. BMC Neurology. 2018;18(1):188.


Anmerkung: Die empfohlene Dosis zur Migräne-Prophylaxe bei Erwachsenen mit mindestens 4 Migränetagen pro Monat beträgt 120 mg Galcanezumab einmal monatlich mittels subkutaner Injektion, wobei die Behandlung mit einer Anfangsdosis von 240 mg eingeleitet wird.1 Zu beachten ist, dass die Ergebnisse einer Erhaltungsdosis von 240 mg Galcanezumab einmal monatlich hier ebenfalls beschrieben werden. Wenngleich diese Dosis in den Zulassungsstudien untersucht wurde, ist sie nicht zugelassen und wird daher nicht empfohlen.

Anwendungsgebiet

Galcanezumab ist angezeigt zur Migräne-Prophylaxe bei Erwachsenen mit mindestens 4 Migränetagen pro Monat.1

Die empfohlene Dosis beträgt 120 mg Galcanezumab einmal monatlich mittels subkutaner Injektion, wobei die Behandlung mit einer Anfangsdosis von 240 mg (2 Injektionen zu je 120 mg am selben Tag) eingeleitet wird.1

Referenzen

1. Emgality [Fachinformation]. Eli Lilly Nederland B.V., Niederlande.

2. Stauffer VL, Dodick DW, Zhang Q, et al. Evaluation of galcanezumab for the prevention of episodic migraine: The EVOLVE-1 randomized clinical trial. JAMA Neurol. 2018;75(9):1080-1088. http://dx.doi.org/10.1001/jamaneurol.2018.1212

3. Skljarevski V, Matharu M, Millen BA, et al. Efficacy and safety of galcanezumab for the prevention of episodic migraine: Results of the EVOLVE-2 Phase 3 randomized controlled clinical trial. Cephalalgia. 2018;38(8):1442-1454. http://dx.doi.org/10.1177/0333102418779543

4. Detke HC, Goadsby PJ, Wang S, et al. Galcanezumab in chronic migraine: the randomized, double-blind, placebo-controlled REGAIN study. Neurology. 2018;91(24):e2211-e2221. http://dx.doi.org/10.1212/WNL.0000000000006640

5. Camporeale A, Kudrow D, Sides R, et al. A phase 3, long-term, open-label safety study of galcanezumab in patients with migraine. BMC Neurology. 2018;18(1):188. http://dx.doi.org/10.1186/s12883-018-1193-2

6. Förderreuther S, Zhang Q, Stauffer VL, et al. Preventive effects of galcanezumab in adult patients with episodic or chronic migraine are persistent: data from the phase 3, randomized, double-blind, placebo-controlled EVOLVE-1, EVOLVE-2, and REGAIN studies. J Headache Pain. 2018;19(1):121. http://dx.doi.org/10.1186/s10194-018-0951-2

7. Data on file, Eli Lilly and Company and/or one of its subsidiaries.

8. Detke HC, Li LQ, Wang S, Aurora SK. One-year treatment with galcanezumab in patients with chronic migraine: results from the open-label phase of the REGAIN study. Poster presented at 17th Biennial Migraine Trust International Symposium (MTIS); September 6-9, 2018; London, United Kingdom.

Glossar

MKT = Migräne-Kopfschmerztage

Datum der letzten Prüfung: 2019 M01 16


Fragen Sie Lilly

Rufen Sie uns an

(montags bis freitags von 8.30 Uhr bis 16.30 Uhr)
Medizinische Information
06172-273-2222
Feedback
(08 00) 5 45 59 77
Ihre Meinung ist uns wichtig. Wir freuen uns auf Ihre Wünsche, Anregungen oder auch Kritik.

Weitere Kontaktmöglichkeiten

Live Chat montags bis freitags von 8.30 Uhr bis 16.30 Uhr

Kontaktformular