Emgality® Galcanezumab

Die folgenden Informationen werden als Antwort auf Ihre Anfrage zur Verfügung gestellt und können Informationen über Dosierung, Formulierungen und Bevölkerungsgruppen enthalten, die sich von der Zulassung unterscheiden.

Emgality® (Galcanezumab): Ansprechraten in den Studien zur Migräne-Prophylaxe

Mehr Patienten die mit Galcanezumab behandelt wurden, zeigten eine klinisch relevante Reduktion der mittleren MKT/Monat gegenüber dem Ausgangswert im Vergleich zu Placebo.

Beschreibung des klinischen Phase-3-Studienprogramms

Galcanezumab wurde in randomisierten, doppelblinden, placebokontrollierten Phase-3-Studien bei Erwachsenen untersucht zur Prophylaxe der

  • episodischen Migräne (EVOLVE-1 und EVOLVE-2)1,2

  • chronischen Migräne (REGAIN)3 und

  • episodischen oder chronischen Migräne bei denen 2-4 vorhergende prophylaktische Behandlungen der Migränekeine keine ausreichende Wirksamkeit gezeigt hatten (CONQUER).4

Darüberhinaus wurde Galcanezumab in einer offenen 12-monatigen Phase-3-Verträglichkeitsstudie (CGAJ) zur Prophylaxe episodischer oder chronischer Migräne untersucht.5

Die untersuchten Galcanezumab Dosen und Dauer der Migräne-Prophylaxe Studien sind in Tabelle 1 zusammengefasst.

Tabelle 1. Zusammenfassung der Studiendesigns der Studien zur Migräne-Prophylaxea

 

Untersuchte GMB Dosen

Studiendauer

EVOLVE Studien1,2

120 mg monatlichb
oder
240 mg monatlich

6 Monate doppelblind

REGAIN3

120 mg monatlichb
oder
240 mg monatlich

3 Monate doppelblind, 
mit optionaler 9-monatigen offenen Verlängerungsphase

CONQUER4

120 mg monatlichb

3 Monate doppelblind, 
mit optionaler 3-monatigen offenen Verlängerungsphase

CGAJ5

120 mg monatlichb
oder
240 mg monatlich

12 Monate offene Phase

Abkürzung: GMB = Galcanezumab.

a Mit Ausnahme der Studie CGAJ waren alle Studien randomisiert, doppelblind und placebokontrolliert.

b Initial wurden 240 mg als Anfangsdosis verabreicht, gefolgt von monatlichen Dosen von 120 mg.

  • Die empfohlene Dosis beträgt 120 mg Galcanezumab einmal monatlich mittels subkutaner Injektion, wobei die Behandlung mit einer Anfangsdosis von 240 mg eingeleitet wird.6 Zu beachten ist, dass die Ergebnisse einer Erhaltungsdosis von 240 mg Galcanezumab einmal monatlich hier ebenfalls beschrieben. Wenngleich diese Dosis in den Zulassungsstudien untersucht wurde, ist diese Dosis nicht zugelassen und wird daher nicht empfohlen.

Der primäre Endpunkt war die durchschnittliche Gesamtveränderung der monatlichen Migräne-Kopfschmerztage (MKT) gegenüber dem Ausgangswert über einen Zeitraum von

  • 6 Monaten in der EVOLVE-1 und EVOLVE-2 Studie1,2 und

  • 3 Monaten in der REGAIN und CONQUER Studie.3,4

In der 12-monatigen, offenen Verträglichkeitsstudie war der primäre Endpunkt die Langzeitsicherheit und Verträglichkeit der Behandlung mit Galcanezumab für bis zu 12 Monate.5

Analyse der Ansprechraten

Ansprechraten waren ein wesentlicher sekundärer Endpunkt in allen Studien und definiert als der mittlere prozentuale Anteil der Patienten, die einen vorab definierten Schwellenwert der Reduzierung der Anzahl monatlicher MKT (≥50 %, ≥75 % oder100%) erreichten während

  • Monat 1 bis 6 in den EVOLVE Studien1,2

  • Monat 1 bis 3 in der REGAIN und der CONQUER Studie3,4 und

  • Monat 1 bis 12 in der CGAJ Studie.5

Eine Ansprechrate von 50 % wird für episodischer Migräne als klinisch relevant angesehen.7

Ein Schwellenwert für das Ansprechen von ≥30 % wurde als zusätzliche sekundäre Auswertung aufgenommen, da 30 % als klinisch relevantes Ansprechen bei chronischer Migräne betrachtet wird.8

Prozentsatz der Patienten welche die Schwellenwerte für das Ansprechen erreichten

In den Studien hatten Patienten zu Beginn im Mittel  

  • 9.1 MKT in den EVOLVE Studien9

  • 19.4 MKT in der REGAIN Studie3 und

  • 13.2 MKT in der CONQUER Studie.4

Die MKT pro Monat zu Studienbeginn waren zwischen den Behandlungsgruppen dieser Studien vergleichbar.1-4

In der CGAJ Studie hatten zu Studienbeginn Patienten der Galcanezumab 240 mg Gruppe eine größere Anzahl vom MKTs im Vergleich zur Galcanezumab 120 mg Gruppe (11.4 vs 9.7 Tage, p<0.05).5

Alle placebokontrollierten Studien zeigten, dass beide Dosierungen von Galcanezumab überlegen waren im Vergleich zu Placebo hinsichtlich des mittleren prozentualen Anteils von Patienten mit klinisch relevanter Reduktion gegenüber dem Ausgangswert, in einem durchschnittlichen Monat, bezüglich der monatlichen MKT bei Schwellenwerten von

  • 50 %, ≥75 % und 100 % in der EVOLVE-1, EVOLVE-2 und CONQUER Studie1,2,4 und

  • 30 % und ≥50 % in der REGAIN Studie (XXX).3,10

Anzumerken ist, dass die Ansprechrate 30 % beim multiplen Testen nicht berücksichtigt wurde.10

Die Ansprechraten der CGAJ Studie werden ebenfalls in XXX dargestellt, allerdings wurden diese Ergebnisse nicht mit Placebo verglichen.5

Tabelle 2. Mittlerer prozentualer Anteil von Patienten mit Reduktion der monatlichen MKT1-5,10

 

Geschätzte Ansprechrate ≥30%a

Geschätzte Ansprechrate ≥50%

Geschätzte Ansprechrate ≥75%

Geschätzte Ansprechrate 100%

EVOLVE-1b

Placebo (N=425)

56.8

38.6

19.3

6.2

GMB 120 mg (N=210)

77.1c

62.3c

38.8c

15.6c

GMB 240 mg (N=208)

74.3c

60.9c

38.5c

14.6c

EVOLVE-2b

Placebo (N=450)

52.7

36.0

17.8

5.7

GMB 120 mg (N=226)

73.4c

59.3c

33.5c

11.5c

GMB 240 mg (N=220)

72.6c

56.5c

34.3c

13.8c

REGAINd

Placebo (N=538)

32.3

15.4

4.5

0.5

GMB 120 mg (N=273)

44.8c

27.6c

7.0ef

0.7

GMB 240 mg (N=274)

46.4c

27.5c

8.8c

1.3

CONQUERdg

Placebo (N=228)

NAh

13.3

3.3

0.0

GMB 120 mg (N=230)

NAh

37.7i

14.5i

4.9i

CGAJjk

GMB 120 mg (N=135)

76.1

65.6

44.5

21.4

GMB 240 mg (N=135)

80.9

73.7

52.5

21.8

Abkürzungen: GMB = Galcanezumab; NA = nicht Anwendbar; 

a Die Ansprechrate ≥30 % war nicht Teil des multiplen Testens, daher ist keiner der p-Werte für diese Ansprechrate für Multiplizität adjustiert; die anderen 3 Ansprechraten waren Teil des multiplen Testverfahrens. Multiplizität schützt vor irrtümlich gefundener Signifikanz aufgrund multipler Vergleiche.

b Monat 1-6.

c p<0.001 vs Placebo.

d Monat 1-3.

e p<.05 vs placebo.

f Nicht signifikant nach Adjustierung für Multiplizität.

g Kombiniertes Gesamtergebnis von Patienten mit episodischer oder chronischer Migräne.

h Eine 30% Ansprecharte wurde für die Gesamtpopulation, welche Patienten mit episodischer oder chronischer Migräne beinhaltet, nicht gemessen.

i p<0.0001 vs Placebo.

j Monat 1-12.

k In dieser Studie wurde keine Multiplizitätsanpassung vorgenommen.

Monatliche Ansprechraten ≥50%

Die monatliche Ansprechraten war definiert als der Prozentsatz jener Patienten die für das jeweilige Monat den definierten Schwellenwert einer Reduktion der MKT gegenüber dem Ausganswert erreichten.10Die jeweiligen Raten sind nachstehend dargestellt für:

Abbildung 1. EVOLVE-1: Monatliche Ansprechrate ≥50%10

Abbreviation: GMB = Galcanezumab.
*** p<0.001 vs Placebo.
Repräsentiert die Anzahl der Intent-to-Treat Patienten welche einen Ausgangswert und mindestens einen Messwert nach dem Ausgangswert haben. 

Anmerkung: Es wurde keine Multiplizitätsanpassung der Ansprechrate für individuelle Monate vorgenommen. 

Abbildung 2. EVOLVE-2: Monatliche Ansprechrate ≥50% 10

Abbreviation: GMB = Galcanezumab.
*** p<0.001 vs Placebo.
a
Repräsentiert die Anzahl der Intent-to-Treat Patienten welche einen Ausgangswert und mindestens einen Messwert nach dem Ausgangswert haben. 

Anmerkung: Es wurde keine Multiplizitätsanpassung der Ansprechrate für individuelle Monate vorgenommen. 

Abbildung 3. REGAIN: Monatliche Ansprechrate ≥50% 10

Abbreviation: GMB = galcanezumab.
** p<0.01 vs Placebo.
*** p<0.001 vs Placebo.
a
Repräsentiert die Anzahl der Intent-to-Treat Patienten welche einen Ausgangswert und mindestens einen Messwert nach dem Ausgangswert haben. 

Anmerkung: Es wurde keine Multiplizitätsanpassung der Ansprechrate für individuelle Monate vorgenommen. 

Abbildung 4. CONQUER: Monatliche Ansprechrate ≥50% 10

Abbreviation: GMB = galcanezumab.
*** p<0.0001 vs Placebo.
a
Repräsentiert die Anzahl der Intent-to-Treat Patienten welche einen Ausgangswert und mindestens einen Messwert nach dem Ausgangswert haben. 

Anmerkung: Es wurde keine Multiplizitätsanpassung der Ansprechrate für individuelle Monate vorgenommen. 

Abbildung 5. CGAJ: Monatliche Ansprechrate ≥50% 10

Abbreviation: GMB = galcanezumab.
* p≤0.05 vs GMB 120 mg.
a
Repräsentiert die Anzahl der Intent-to-Treat Patienten welche einen Ausgangswert und mindestens einen Messwert nach dem Ausgangswert haben. 

Anmerkung: Es wurde keine Multiplizitätsanpassung der Ansprechrate für individuelle Monate vorgenommen. 

Anwendungsgebiet

Galcanezumab ist angezeigt zur Migräne-Prophylaxe bei Erwachsenen mit mindestens 4 Migränetagen pro Monat.6

Die empfohlene Dosis beträgt 120 mg Galcanezumab einmal monatlich mittels subkutaner Injektion, wobei die Behandlung mit einer Anfangsdosis von 240 mg (2 Injektionen zu je 120 mg am selben Tag) eingeleitet wird.6

Referenzen

1. Stauffer VL, Dodick DW, Zhang Q, et al. Evaluation of galcanezumab for the prevention of episodic migraine: the EVOLVE-1 randomized clinical trial. JAMA Neurol. 2018;75(9):1080-1088. http://dx.doi.org/10.1001/jamaneurol.2018.1212

2. Skljarevski V, Matharu M, Millen BA, et al. Efficacy and safety of galcanezumab for the prevention of episodic migraine: results of the EVOLVE-2 phase 3 randomized controlled clinical trial. Cephalalgia. 2018;38(8):1442-1454. http://dx.doi.org/10.1177/0333102418779543

3. Detke HC, Goadsby PJ, Wang S, et al. Galcanezumab in chronic migraine: the randomized, double-blind, placebo-controlled REGAIN study. Neurology. 2018;91(24):e2211-e2221. http://dx.doi.org/10.1212/WNL.0000000000006640

4. Mulleners WM, Kim BK, Láinez MJA, et al. Safety and efficacy of galcanezumab in patients for whom previous migraine preventive medication from two to four categories had failed (CONQUER): a multicentre, randomised, double-blind, placebo-controlled, phase 3b trial. Lancet Neurol. 2020;19(10):814-825. http://dx.doi.org/10.1016/S1474-4422(20)30279-9

5. Camporeale A, Kudrow D, Sides R, et al. A phase 3, long-term, open-label safety study of galcanezumab in patients with migraine. BMC Neurol. 2018;18(1):188. http://dx.doi.org/10.1186/s12883-018-1193-2

6. Emgality [Fachinformation]. Eli Lilly Nederland B.V., Niederlande.

7. Tfelt-Hansen P, Block G, Dahlof C, et al. Guidelines for controlled trials of drugs in migraine: second edition. Cephalalgia. 2000;20(9):765-786. http://dx.doi.org/10.1046/j.1468-2982.2000.00117.x

8. Silberstein S, Tfelt-Hansen P, Dodick DW, et al. Guidelines for controlled trials of prophylactic treatment of chronic migraine in adults. Cephalalgia. 2008;28(5):484-495. http://dx.doi.org/10.1111/j.1468-2982.2008.01555.x

9. Detke HC, Millen BA, Zhang Q, et al. Rapid onset of effect of galcanezumab for the prevention of episodic migraine: analysis of the EVOLVE studies. Headache. 2020;60(2):348-359. http://dx.doi.org/10.1111/head.13691

10. Data on file, Eli Lilly and Company and/or one of its subsidiaries.

Glossar

CM = Chronische Migraine

EM = Episodische Migraine

MKT = Migräne-Kopfschmerztage

Datum der letzten Prüfung: 2020 M09 03


Fragen Sie Lilly

Rufen Sie uns an

(montags bis freitags von 8.30 Uhr bis 16.30 Uhr)
Medizinische Information
06172-273-2222
Feedback
(08 00) 5 45 59 77
Ihre Meinung ist uns wichtig. Wir freuen uns auf Ihre Wünsche, Anregungen oder auch Kritik.

Weitere Kontaktmöglichkeiten

Live Chat montags bis freitags von 8.30 Uhr bis 16.30 Uhr

Kontaktformular