Abasaglar® Insulin glargin

Die folgenden Informationen werden als Antwort auf Ihre Anfrage zur Verfügung gestellt und können Informationen über Dosierung, Formulierungen und Bevölkerungsgruppen enthalten, die sich von der Zulassung unterscheiden.

Abasaglar® (Insulin glargin): Biosimilar versus Bioäquivalenz

Biosimilar ist eine zulassungsrechtliche Bezeichnung für ähnliche Versionen biologischer Behandlungsverfahren. Die Bioäquivalenz ist eine pharmakokinetische Bewertung dieser Arzneimittel.

Detaillierte Informationen

Biologische Behandlungsverfahren, die über Biosimilar-Wege zugelassen sind, können von den Aufsichtsbehörden als „Biosimilar“ definiert werden.1

Europäische Arzneimittelagentur

Die EMA definiert ein biologisches Arzneimittel als Biosimilar, wenn es eine Version eines Wirkstoffs eines bereits im Europäischen Wirtschaftsraum zugelassenen biologischen Originalarzneimittels, auch als Referenzarzneimittel bezeichnet, enthält.2

Um die Zulassung als Biosimilar-Arzneimittel zu erteilen, fordert die EMA Studien zum Nachweis der Ähnlichkeit des Biosimilars mit dem Referenzarzneimittel in Bezug auf

  • Qualitätsmerkmale,

  • biologische Aktivität,

  • Wirksamkeit und

  • Sicherheit2

Bioäquivalenz

Bioäquivalenz ist ein PK-Begriff, der verwendet wird, um die erwartete in vivo-biologische Äquivalenz von zwei geschützten Präparaten eines Arzneimittels zu bewerten.3

Zwei Arzneimittel sind bioäquivalent, wenn sie

  • den gleichen Wirkstoff enthalten,

  • pharmazeutische Äquivalente sind und

  • über eine Bioverfügbarkeit verfügen, die eine ähnliche Wirksamkeit und Sicherheit innerhalb akzeptabler, vordefinierter in vivo-Grenzen nach Verabreichung der gleichen molaren Dosis aufweist.3

Von zwei biologischen Arzneimitteln, die von verschiedenen Unternehmen ohne Technologietransfer hergestellt werden, kann nicht gesagt werden, dass sie denselben Wirkstoff enthalten, und daher können sie nicht bioäquivalent sein.

Quellenangaben

References

1. Dolinar RO, Edelman S, Heinemann L, et al. Impact of biosimilar insulins on clinical practice: meeting report. J Diabetes Sci Technol. 2014;8(1):179-185. http://dx.doi.org/10.1177/1932296813518267

2. Committee for Medicinal Products for Human Use (CHMP); European Medicines Agency. Guideline on similar biological medicinal products. http://www.ema.europa.eu/docs/en_GB/document_library/Scientific_guideline/2014/10/WC500176768.pdf. Published October 23, 2014. Accessed June 26, 2018.

3. Committee for Medicinal Products for Human Use (CHMP); European Medicines Agency. Guideline on the investigation of bioequivalence. http://www.ema.europa.eu/docs/en_GB/document_library/Scientific_guideline/2010/01/WC500070039.pdf. Published January 20, 2010. Accessed November 24, 2015.

Glossar

EMA = Europäische Arzneimittelagentur

PK = Pharmakokinetik

Datum der letzten Prüfung: 2018 M08 27

Fragen Sie Lilly

Rufen Sie uns an

(montags bis freitags von 8.30 Uhr bis 16.30 Uhr)
Medizinische Information
06172-273-2222
Feedback
(08 00) 5 45 59 77
Ihre Meinung ist uns wichtig. Wir freuen uns auf Ihre Wünsche, Anregungen oder auch Kritik.

Weitere Kontaktmöglichkeiten

Ask us a question Live Chat montags bis freitags von 8.30 Uhr bis 16.30 Uhr

Kontaktformular